Deutsche Post errichtet neues Verteilzentrum in Abensberg
In der Werner-von-Siemens-Straße im Gewerbegebiet Gaden der Stadt Abensberg soll ein neues Verteilzentrum der Deutschen Post entstehen. (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)In der Werner-von-Siemens-Straße im Gewerbegebiet Gaden der Stadt Abensberg soll ein neues Verteilzentrum der Deutschen Post entstehen. (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)
Dem Bauausschuss der Stadt Abensberg wurde kürzlich eine Neuansiedlung vorgelegt: Die Deutsche Post will auf einem 6.000 Quadratmeter großen Areal im Gewerbegebiet Gaden ein neues Verteilzentrum errichten. Ein einstöckiges Gebäude mit rund 1.000 Quadratmetern Grundfläche wird errichtet, dieses soll einige kleinere Verteilzentren im Landkreis ersetzen. Über zwei Laderampen werden Briefe und Pakete auf Transporter geladen, die dann einen Umkreis von rund 30 Kilometern beliefern. Auch Elektrofahrzeuge sollen dabei zum Einsatz kommen. Inklusive der Zusteller wird das neue Verteilzentrum 45 Arbeitsplätze in Abensberg bündeln. Die Stadt Abensberg ist erfreut über die Neuansiedlung des Unternehmens, das durchaus mehrere Standorte im Visier hatte.
1. Bürgermeister Dr. Uwe Brandl:
„Es freut mich sehr, dass wir die Deutsche Post mit diesem langfristigen Projekt nach Abensberg holen konnten.“ Das sei auch maßgeblich für die Vermarktung der Grundstücke im Abschnitt IV des Gewerbe- und Industriegebiets vor den Toren der Stadt: „Schon bei der Ausweisung der Gaden IV-Flächen haben wir darauf hingewiesen, dass eine schnelle Vermarktung nicht unbedingt unser Ziel ist – obwohl wir alle Flächen sofort verkaufen könnten“, so Dr. Brandl. Die Stadt - und in diesem Fall die Stadtentwicklungsgesellschaft – setzten vielmehr auf Bewerber, die sich dauerhaft am Standort Abensberg etablieren wollen.



Ingo Knott
Bürgerinformationen Stadt Abensberg
Im Herzogskasten
Dollingerstraße 18
93326 Abensberg
Tel. 09443/ 910 353

Im Juni Abgabetermine für ausgeliehene Medien
Die Stadtbücherei der Stadt Abensberg  residiert am Barbaraplatz (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)Die Stadtbücherei der Stadt Abensberg residiert am Barbaraplatz (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)

Die Stadtbücherei Abensberg bleibt noch geschlossen. Melanie Schmid von der Stadtverwaltung hat in enger Rücksprache mit dem Team vom Barbaraplatz nun bekannt gegeben, dass die Räumlichkeiten für einen sicheren Betrieb nicht geeignet sind. Zudem wird die Stadtbücherei Abensberg ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen betrieben: „Wir wollen keinerlei Risiko eingehen“, so Frau Schmid. Es habe intensive Diskussionen gegeben, insbesondere, seit es ab dem 11. Mai grundsätzlich gestattet ist, dass Stadtbüchereien – unter Auflagen, versteht sich – wieder geöffnet werden können. „Allerdings gehören viele unserer Ehrenamtlichen zu den Corona-Risikogruppen, andere haben ihre kleinen Kinder daheim“, so Frau Schmid. Bis auf weiteres sei deshalb der Betrieb für alle Beteiligten nicht gefahrlos möglich. Natürlich bleibt das Angebot der ONLEIHE weiter bestehen – bereits registrierte Kunden der Stadtbücherei haben auf diesem Wege die Möglichkeit, zahlreiche Medien zu nutzen, darunter auch Hörbücher oder Zeitschriften.
bereits ab kommenden Montag Abriss der Brücke
Die Behelfsumfahrung ist einsatzbereit. (Foto: Staatliches Bauamt Landshut)Die Behelfsumfahrung ist einsatzbereit. (Foto: Staatliches Bauamt Landshut)
Noch steht sie, die altersschwache Brücke im Zuge der B 16 über einen Wirtschaftsweg bei Etzenbach. Doch ab kommenden Montag wird sie abgerissen und an gleicher Stelle durch ein neues Bauwerk ersetzt. Die gute Nachricht für alle Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße: Sie müssen keine Umleitung nehmen, der Verkehr wird auf einer Behelfsumfahrung an der Baustelle vorbeigeführt – und das bereits ab diesem Mittwoch, 20. Mai.
Seit Anfang Mai hatte das Staatliche Bauamt Landshut im Bereich des alten Bauwerks die zweispurige Behelfsumfahrung errichtet. An diesem Mittwoch erfolgt die Umlegung des Verkehrs von der Bundesstraße auf die Behelfsumfahrung. Ab kommenden Montag wird dann die alte Brücke abgebrochen und bis Anfang November durch einen Neubau ersetzt. Zum Schluss wird die Behelfsumfahrung zurückgebaut.
Im Baustellenbereich ist die Geschwindigkeit auf der B 16 beschränkt. Zu Sperrungen oder Umleitungen kommt es jedoch nicht. Der Wirtschaftsweg unter der Brücke, der Frauenbergweg, ist für die Dauer der Maßnahme dagegen komplett gesperrt.
BU: Die Behelfsumfahrung ist einsatzbereit. Foto: Staatliches Bauamt Landshut
gez. Staatliches Bauamt Landshut

Tobias Nagler
Staatliches Bauamt Landshut
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (871) 9254 114
Mobil: +49 (172) 4104939
Fax: +49 (871) 9254 158
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.stbala.bayern.de

Abensberger Tafel Gebäude im Bad Gögginger Weg 22 (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)Abensberger Tafel Gebäude im Bad Gögginger Weg 22 (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)
Der Verein Abensberger Tafel e.V. nimmt den Betrieb in Abensberg und in der Ausgabestelle in Neustadt/Donau am Freitag, 29. Mai 2020, wieder auf. Der 1. Vorsitzende des Vereins, Rudolf Buchner: „In den zurück liegenden Wochen wurden zu einzelnen Terminen Lebensmittelgutscheine ausgeteilt, ab Ende des Monats werden wieder Lebensmittel zu den regulären Zeiten ausgegeben. Allerdings auch hier unter Auflagen.“ Wie bei der Gutscheinvergabe auch werden die Kundinnen und Kunden der Tafel nicht in die Räumlichkeiten gebeten, sondern erhalten vorgepackte Taschen mit Lebensmitteln am Eingang der Ausgabestellen. Die sonstigen Sicherheitsauflagen gelten nach wie vor. Die Ausgabe erfolgt in Neustadt von 13 bis 14 Uhr im Anton-Treffer-Stadion und in Abensberg im Bad Gögginger Weg 22 von 15 bis 17.30 Uhr.

Foto: br-medienagenturFoto: br-medienagentur
Seit 2017 wird in Abensberg die kostenlose Babysprechstunde angeboten; nächster Termin wäre der 11. Mai 2020 gewesen. Dieser Termin fällt wegen der Sicherheitsauflagen aus. Die kostenlose Babysprechstunde ist ein Angebot der koordinierenden Kinderschutzstelle des Landratsamtes Kelheim. Die Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Annemarie Bergermeier-Heigl steht dabei jeden 2. Montag des Monats von 10 bis 11.30 Uhr zur Verfügung. Die Abensberger Babysprechstunde wird angeboten im Kulturzentrum Aventinum, Osterriedergasse 6, im Abt-Gilbert-Michl-Raum, 2. Stock (über Aufzug erreichbar). Die Babysprechstunde ist ein Angebot für alle Eltern mit neugeborenen Kindern und für Kinder bis zu drei Jahre. Ob im Juni ein Termin angeboten werden kann, ist noch unklar.


Ingo Knott Bürgerinformationen
Stadt Abensberg Im Herzogskasten
Dollingerstraße 18
93326 Abensberg
Tel. 09443/ 910 353

Logo FOSBOS (Grafik: FOSBOS)Logo FOSBOS (Grafik: FOSBOS)Die Staatliche Wirtschaftsschule Abensberg teilt mit, dass die Anmeldung zum Besuch der Wirtschaftsschule Abensberg für das kommende Schuljahr 2020/2021 aufgrund der aktuellen Situation nach wie vor möglich ist. Die Anmeldung erfolgt dabei im Sekretariat des Beruflichen Schulzentrums (BSZ) Kelheim, Schützenstraße 30, 93309 Kelheim nach vorheriger telefonischer Absprache unter der Nummer 09441 2976-0. Nach telefonischer Absprache mit Frau Petra Schlögl (09443 9184824) ist auch eine Anmeldung in Abensberg möglich. Das Anmeldeformular steht unter https://www.bsz-kelheim.de/index.php/downloads-ws-abensberg zum Download bereit. Weitere Informationen rund um die Wirtschaftsschule Abensberg sind auf der Homepage der Schule unter https://www.bsz-kelheim.de/index.php/wirtschaftsschule-abensberg zu finden. Wer sich zusätzlich telefonisch beraten lassen möchte, kann sich gerne an Frau Petra Schlögl von Montag bis Freitag (8:00 Uhr bis 16:00 Uhr) unter der Telefonnummer 09443 9184824 wenden.

Florian Pollich
OStR Koordinator für außerschulische Kontakte (kommissarisch)
Staatliches Berufliches Schulzentrum Kelheim
Berufsschule mit Außenstelle Mainburg
Fachober- und Berufsoberschule (FOSBOS)
Staatliche Wirtschaftsschule Abensberg

Barrierefreie Neugestaltung und Erweiterung des Parkplatzes an der Liegenschaft des Landkreises in Abensberg ab 04.05.2020
v.r.: Franz Wutz, Ingenieurbüro Wutz, Painten (beauftragter Fachplaner) Landrat Martin Neumeyer, Franz Nadler, Fachberater für Gartenkultur und Landespflege, Landratsamt Kelheim (Foto: Markus Dörner/Landratsamt Kelheim)v.r.: Franz Wutz, Ingenieurbüro Wutz, Painten (beauftragter Fachplaner) Landrat Martin Neumeyer, Franz Nadler, Fachberater für Gartenkultur und Landespflege, Landratsamt Kelheim (Foto: Markus Dörner/Landratsamt Kelheim)
Ab 04.05.2020 beginnen die Bauarbeiten des Landkreises Kelheim an der kreiseigenen Liegenschaft in Abensberg, Münchener Straße 2a und 4. Am Jobcenter und der Hauswirtschaftsschule werden die Parkplätze barrierefrei ausgebaut sowie um weitere 10 Parkplätze erweitert. Zusätzliche Verbesserungen sind

Die Urologische Praxis Dr. Raab und sein Team in Abensberg wurden zu Helden des Alltags ernannt (Foto: Urologische Praxis Dr. Raab)Die Urologische Praxis Dr. Raab und sein Team in Abensberg wurden zu Helden des Alltags ernannt (Foto: Urologische Praxis Dr. Raab)
Die Corona-Krise stellt uns als Gesellschaft aktuell vor nie dagewesenen Herausforderungen. Jeder einzelne von uns kann durch seinen persönlichen Einsatz enorm Positives bewegen. Jeden Tag leisten viele Menschen bei uns im Landkreis Kelheim Dinge, die nicht selbstverständlich sind und über das Normalmaß weit hinausgehen. Der Landkreis Kelheim startete daher unter dem Motto „Einsicht, Rücksicht, Zuversicht“ die Kampagne „Helden des Alltages im Landkreis Kelheim gesucht“. Alle „Helden des Alltags im Landkreis Kelheim“ werden nach der Corona Krise ins Landratsamt zu einer Feier eingeladen. Heute dürfen wir Ihnen als einen unseren „Helden des Alltags“ das Team der Praxis Dr. Raab aus Abensberg vorstellen. Mit den nötigen Sicherheitsvorkehrungen erhält die urologische Praxis Dr. Raab aus Abensberg den Betrieb aufrecht. Das „Powerteam“ hält zusammen, trotzt dem Virus und ist vor allem für die Krebspatienten der Praxis da.


Thomas Stadler
Pressesprecher

Logo der Stadt Abensberg (Grafik: Stadt Abensberg)Die Vorstandschaft des Theaters am Bahnhof Abensberg hat nun auch die Aufführung des Theaterstücks „Love Letters“ verschoben. Vorgesehen war „Love Letters“ mit Lou Heffner und Hansi Kraus für den 16. Mai 2020. Die Aufführung soll im Herbst nachgeholt werden. Die bereits erfolgten Reservierungen im Vorverkauf werden zurückgegeben und folgendermaßen rückerstattet: Reservierungen über die Theaterhomepage werden direkt zurück überwiesen. Die in den Vorverkaufsstellen erstandenen Eintrittskarten können dort wieder zurückgegeben werden, sobald diese geöffnet sind.

Ingo Knott
Bürgerinformationen
Stadt Abensberg Im Herzogskasten
Dollingerstraße 18
93326 Abensberg
Tel. 09443/ 910 353

CSU-Bundestagsabgeordneter Florian Oßner (Foto: CSU)CSU-Bundestagsabgeordneter Florian Oßner (Foto: CSU)MdB Oßner: Bund fördert Projekt des BBW St. Franziskus für bessere Berufschancen für Autisten

Der Bund fördert ein Forschungsprojekt des Berufsbildungswerks (BBW) St. Franziskus in Abensberg zur Eingliederung von jungen Menschen mit Autismus in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Wie der Bundestagsabgeordnete Florian Oßner (CSU) mitteilt, unterstützt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales das Vorhaben bis Ende September 2021 mit rund 475.000 Euro. Das Ziel der Maßnahme ist, die Vermittlung von Betroffenen in Unternehmen zu verbessern und mehr langfristige Beschäftigungsverhältnisse für Menschen mit Autismus in der Region zu schaffen.
„Leider schaffen noch viel zu wenig Jugendliche mit Autismus den Sprung auf den regulären Arbeitsmarkt, obwohl sie sehr häufig gute Schul- und Ausbildungsabschlüsse vorweisen können“, sagt Oßner. Darum setze das Projekt AUT-1A (steht für Autismus und Exzellenz) auf Seiten der Wirtschaft an. Zunächst sollen die Faktoren herausgearbeitet werden, die Unternehmen daran hindern, Menschen mit Autismus zu beschäftigen. Dann werden Handreichungen, Leitfäden und Materialien entwickelt, die Arbeitsagenturen, Berufsbildungszentren und Firmen bei der Vermittlung und Begleitung von Menschen mit Autismus im Job helfen sollen. In einem dritten Schritt sollen diese Instrumente in der Praxis erprobt werden.
Gillamoos 2020: Noch keine Entscheidung
Vor allem die Politikerreden in den Festzelten - hier SPD-Generalsekretär Uli Grötsch am Gillamoos 2019 - machen aus dem Gillamoos ein Volksfest mit bundesweiter Beachtung (Foto: br-medienagentur)Vor allem die Politikerreden in den Festzelten - hier SPD-Generalsekretär Uli Grötsch am Gillamoos 2019 - machen aus dem Gillamoos ein Volksfest mit bundesweiter Beachtung (Foto: br-medienagentur)
In der Stadt Abensberg wird die Entscheidung über die Durchführung des Gillamoos 2020 voraussichtlich im Zeitraum Ende Mai bis Ende Juni getroffen. Dies teilte 1. Bürgermeister Dr. Uwe Brandl am heutigen Freitag, 17. April, mit.

Ingo Knott
Bürgerinformationen • Stadt Abensberg
Im Herzogskasten
Dollingerstraße 18
93326 Abensberg
Tel. 09443/ 910 353