Dank von allen Seiten an Anne Marie Mitterhofer

Mitterhofer7

Bereits im samstäglichen Abendgottesdienst wies Pfarrer Anton Dinzinger in seiner Predigt auf den Anlass des anschließenden Empfangs im Pfarrsaal hin. Er sprach zu den Gläubigen unter dem Thema „Betreuung von Kranken“ und verwies darauf, wie wichtig es ist, Gott zu den Patienten zu bringen und damit den Kranken Kraft zu geben. Pastoralreferentin Anne Marie Mitterhofer war in 22 Jahren zuerst für die Seelsorge der Kurgäste und später dann der Patienten des Asklepios-Klinikums und der REHA-Klinik zuständig. Nun schlägt die Kurseelsorgerin einen neuen Weg ein und verlässt Bad Abbach. Der Kurier berichtete darüber.

Mitterhofer1

 

Mitglieder und Mitarbeiter der katholischen Pfarrgemeinde, Domkapitular Prälat Peter Hubbauer, Leiter des Seelsorgeamts Regensburg, Pfarrer Anton Dinzinger und Pfarrer Franz Schmidbauer waren zum Empfang gekommen, um Anne Marie Mitterhofer für zu verabschieden.

Mitterhofer8

 

Pfarrer Anton Dinzinger überreichte ein Geschenk von der Pfarrgemeinde und Pfarrer Franz Schmidbauer einen Blumenstrauß.

Mitterhofer6

Beide betonten die stets gute Zusammenarbeit mit Anne Marie Mitterhofer. Domkapitular Prälat Peter Hubbauer, ihr Vorgesetzter, überreichte ebenfalls ein Geschenk, bei dem es sich um etwas „Süßes“ handelt, weil Anne Marie Mitterhofer immer so schlank und rank geblieben ist, trotz der vielen Dienstbesprechungen, die immer mit einem guten und üppigen Essen verbunden waren. In seiner Ansprache erwähnte der Domkapitular auch eine Kuriosität: Fünf Monate nach seinem Dienstantritt als Leiter des Seelsorgeamtes stellte er Anne Marie Mitterhofer als Kurseelsorgerin ein und fünf Monate vor seiner Pensionierung verabschiedet er sie aus diesem Amt. Doch die nächsten fünf Monate wird er weiterhin gern mit ihr zusammenarbeiten.
Alle wünschten Anne Marie Mitterhofer für ihre neue Aufgabe alles Gute.

Mitterhofer2

Mitterhofer4

Mitterhofer5