Ein wichtiger Baustein für die Integration

Mittelschule1Die Angrüner-Mittelschule Bad Abbach hat inzwischen einen Anteil von rund 25 Prozent an Schüler/-innen mit Migrationshintergrund. Alleine 16 Schülerinnen und Schüler stammen aus Syrien und Afghanistan. Das Erlernen der deutschen Sprache ist ein wichtiges Element für die Integration der Kinder und Jugendlichen. Damit dies auch gut gelingt, reicht es nicht aus, nur einfach einen Deutschkurs abzuhalten, sondern der Unterricht muss spezifisch darauf ausgerichtet sein. Das Goethe-Institut bietet deswegen Kurse im Fernstudium für Deutsch als Zweitsprache an. Jutta Rosenberger-Dietl, die beliebte Verwaltungsangestellte im Sekretariat der Angrüner-Mittelschule und Ansprechpartnerin für die Kinder und deren Eltern nahm an diesem Fernstudium des Goethe-Instituts teil und schloss mit der hervorragenden Note 1,17 ab.

Jutta Rosenberger-Dietl ist bedingt durch ihre Tätigkeit im Sekretariat täglich mit den Kindern und Eltern in Kontakt und gibt schon seit längerem zusätzlich für die Migrationskinder Deutschunterricht. Die gelernte Kommunikationswirtin mit Abschluss an der Bayerischen Akademie für Werbung stammt aus Hausham am Schliersee und ist selbst Mutter von drei Kindern. Ihr liegen die Migrationskinder sehr am Herzen und Rektor Heiner Bruckmüller bestätigte, dass auch die Kinder sie in ihr Herz geschlossen haben. Für den erfolgreichen Abschluss des Fernstudiums am Goethe-Institut, dessen Kosten von insgesamt 920 Euro die Angrüner-Stiftung übernahm, erhielt Jutta Rosenberger-Dietl von Rektor Heiner Bruckmüller zur persönlichen Gratulation einen Blumenstrauß und ein kleines Geschenk im Beisein des Vorsitzenden der Angrüner-Stiftung, Konrad Spies, und Konrektorin Ursula Lehle-Schönauer überreicht.

Mittelschule2