Drucken

1. über den Beschluss zur Änderung eines Bebauungsplanes

2. über die Beteiligung der Öffentlichkeit bei der Änderung eines
Bebauungsplanes

Der Marktgemeinderat des Marktes Bad Abbach hat am 29.09.2015 beschlossen, den Bebauungsplan „Altstadt C, Deckblatt Nr. 2“ durch Deckblatt Nr. 3 zu ändern.

Anlass der nunmehrigen Planung bzw. Planänderung sind städtebauliche und verkehrliche Gesichtspunkte.
Die Änderung sieht vor, die geplanten 5 Einzelhäuser an der Kochstraße vor den Felsen-kellern mit 2 Gebäudekomplexen zu überplanen. Außerdem ist eine neue Verkehrswege-vernetzung zwischen der Kochstraße und der Kaiser-Karl-V.-Allee vorgesehen.

Das Gebiet umfasst die Grundstücke Flur-Nrn. 48, 49/Tfl., 50 Tfl., 50/4, 50/7, 51, 58/2 Tfl. 58/11 Tfl. 58/22 Tfl. 708/5 Tfl. 750/2 und 750/4, je der Gemarkung Bad Abbach und ist aus folgendem Kartenausschnitt ersichtlich:

Bebauungsplan

Da es sich hierbei um einen Bebauungsplan der Innenentwicklung handelt, wird die Änderung des Bebauungsplanes im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a BauGB (Baugesetzbuch) durchgeführt.

Der Bebauungsplan wird ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB geändert.

Ein Planentwurf ist vom Ingenieurbüro KomPlan, Landshut, ausgearbeitet worden. Er wurde vom Marktgemeinderat am 14.06.2016 gebilligt.

Der Entwurf wird am

Donnerstag, den 21. Juli 2016 um 19.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses Bad Abbach

öffentlich vorgestellt. Dabei werden die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung und deren voraussichtliche Auswirkung dargelegt und erörtert. Gleichzeitig ist Gelegenheit zur Äußerung gegeben.

Im Anschluss kann der Planentwurf

bis 12. August 2016

im Rathaus Bad Abbach, 2. OG, Flur des Bauamtes oder Zi-Nr. 2.03, während der allgemeinen Dienststunden eingesehen werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Anregungen oder Einwände gegen die Planung können schriftlich vorgebracht werden.

Bad Abbach, den 06.07.2016

MARKT Bad Abbach

Schmuck
Stv. Bürgermeisterin