Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Logo CSU Bad Abbach (Grafik: CSU-Bad Abbach)Der bislang der Fraktion der „Zukunft Bad Abbach“ angehörende Marktgemeinderat hat in der Marktgemeinderatssitzung vom 9. Juli bekannt gegeben, sich künftig in die Fraktionsarbeit der CSU einbringen zu wollen.

Hubert Kraml: „Ich habe in den letzten Monaten festgestellt, dass ich mich immer stärker mit den Zielen und Sichtweisen der CSU identifiziere. Ich möchte außerdem Dr. Benedikt Grünewald aktiv dabei unterstützen, Bürgermeister zu werden, weil ich ihn schon lange kenne und einfach von ihm überzeugt bin. Daher war es für mich konsequent, den nächsten Schritt zu gehen und mich der CSU anzuschließen.“

Der 59jährige landwirtschaftliche Unternehmer war bereits von 2002 bis 2014 Mitglied des Marktgemeinderats. Nach den Kommunalwahlen 2014 rückte er dann für die im Herbst 2017 zurückgetretene Ruth Schmuck in das Gremium nach.
„Wir freuen uns über Hubert Kramls Unterstützung für unsere Fraktion und unseren Bürgermeisterkandidaten Dr. Benedikt Grünewald. Jemand mit seiner kommunalpolitischen und beruflichen Erfahrung ist ein Gewinn für uns. Die Fraktion hat daher der Aufnahme von Hubert Kraml auch einstimmig zugestimmt.“, so CSU-Fraktionssprecher Andreas Diermeier.
Auch der CSU-Bürgermeisterkandidat Dr. Benedikt Grünewald zeigt sich erfreut über Kramls Entschluss: „Ich kenne Hubert seit vielen Jahren und arbeite mit ihm auch im Förderverein Frauenbründl hervorragend zusammen. Er ist sehr kompetent und durchaus auch mal kritisch, dabei aber stets sachlich und ohne politische Scheuklappen. Daher haben wir uns auch schon von 2002 bis 2008, als ich dem Marktgemeinderat angehört habe, gut verstanden. Mit ihm werden wir noch stärker in die Wahlen am 15. März 2020 gehen.“
In seiner nächsten Sitzung, die voraussichtlich am 30. Juli stattfindet, wird der Marktgemeinderat Hubert Kramls Fraktionswechsel auch formal nachvollziehen. Soweit erforderlich, wird die Besetzung der Ausschüsse und auch die Sitzordnung im Gremium angepasst.