Bürgerversammlung stieß auf großes Interesse - kommt Sammelklage gegen Verbesserungsbeitrag?
Die Unzufriedenheit mit der geplanten „Verbesserungsumlage“ im Wasserzweckverband der Bad Abbacher Gruppe (WZV) nimmt deutlich zu. Fritz Zirngibl, Kreis-und Gemeinderat der Bayernpartei und Initiator des Widerstandes gegen diese Beiträge, hatte zur Bürgerversammlung zum Gasthof Schreiner am Freitag, 20. April 2018, nach Lengfeld eingeladen. Trotz herrlichen Biergartenwetters kamen circa 130 Interessenten.
Fritz Zirngibl bei seiner Eröffnungsrede in der Bürgerversammlung wegen des Verbesserungsbeitrages (Foto: br-medienagentur)
WZV Plakat (Grafik: Bayernpartei)Als im Sommer 2017 die Investitionspläne des Wasserzweckverbandes der Bad Abbacher Gruppe veröffentlicht wurden und auch bekannt wurde, dass alle Kosten für dieser "Verbesserungen" alleine die Haus-und Grundbesitzer zahlen sollten, war dies der Startschuss für den Kreis-und Gemeinderat der Bayernpartei, Fritz Zirngibl, hiergegen Widerstand zu leisten. Bereits am 3. August hatte Zirngibl zu einer Bürgerversammlung in Teugn geladen, wo viele bislang unbekannte Fakten, aber auch Falschaussagen vom WZV offengelegt wurden. Zirngibl organisierte weitere Treffen gegen die geplante "Verbesserungsumlage" in Bad Abbach, Lengfeld und Oberndorf. Immer waren die Wirtshäuser mit unzufriedenen Bürgern bis zum letzten Platz besetzt.
Kinder pflanzen im Rahmen der Aktion
Es war großartig! Und ein sicher nachhaltiges Erlebnis für die Kinder der 36 Schulen aus dem Landkreis Kelheim sowie der Stadt- und Landkreises Regensburg, die sich zu einen eintägigen Seminar der „Plant for the Planet“ -Akademie in der Abbacher Angrüner-Schule versammelt hatten. `Während andere diskutieren, pflanzen wir Bäume“, war ihr Motto. Die Idee dazu kam von einen 9-Jährigen und sie verbreitet sich weltweit! Von dieser Idee sind nun Kinder aus mehr als 100 Staaten begeistert. Sie alle pflanzen Bäume gegen die Erderwärmung.
Die Kinder haben einen 3-Punkte-Plan:
Landrat Martin Neumeyer und die Seniorenbeauftragte des Landkreises Gabi Schmid freuten sich am 8. März über Besuch aus dem östl. Landkreis: Die Senioren des Marktes Bad Abbach besuchten das Landratsamt.
Landrat Martin Neumeyer bei der Begrüßung der Seniorengruppe aus Bad Abbach. (Foto: Landratsamt Kelheim, Pressestelle)
Plant-for-the-Planet-Akademie in der Marktgemeinde
Mit einer Aktion über die Landkreisgrenzen hinweg haben die Stadt Regensburg, der Landkreis Regensburg und der Landkreis Kelheim mit der Energieagentur Regensburg e.V. eine Plant-for-the-Planet-Akademie in Bad Abbach veranstaltet. Zentraler Ort für Unterrichtung und Ausgangspunkt für die Baumpflanzaktion war die Angrüner-Mittelschule Bad Abbach.
Die Kinder und das Team für die Plant-for-the-Planet stehen für die Pflanzaktion bereit (Foto: br-medienagentur)
Das Rathaus von Bad Abbach (Foto: br-medienagentur)Er wehrt sich gegen unsachgemäße Berichterstattung

Der Bad Abbacher Marktrat Siegfried Schneider (iNBA) wehrt sich öffentlich gegen vermeintlich unsachgemäße Berichterstattung über von ihm gemachte Aussagen in einem öffentlichen Brief, den auch unsere Online-Zeitung publik gemacht hat.
Seine neue Stellungnahme ist hier zu lesen.
Kinder-Töpferkurs der Freunde des Tiergeheges Bad Abbach

Bereits zum zweiten Mal organisierten die Bad Abbacher Freunde des Tiergeheges einen Töpferkurs für Kinder im Kurhaus. Und wieder ging es um das Thema „Lieblingstier“.
Viele kleine Künstler sind am Werk (Foto: Andreas Schambeck)
Rathaus Bad Abbach (Foto: br-medienagentur)Mit freundlicher Genehmigung des CSU-Ortsverbandes veröffentlicht unsere Online-Zeitung eine Zusammenfassung der behandelten Themen und Abstimmungen der Marktgemeinderatssitzung vom 27.02.2018, vefasst von Benedikt Grünewald.
In der gestrigen Sitzung ging es insbesondere um ein Angebot der Rewag für eine PV-Anlage auf dem Dach des Kindergartens in Lengfeld, eine Toilette im Bereich des alten Friedhofs, die Ausschreibung des 1. Bauabschnitts der Sanierung der Angrüner-Mittelschule und einer Projektsteuerung für die gesamte Sanierungsmaßnahme.
Die Sitzung wurde vom 2. Bürgermeister geleitet, der den erkrankten BGM Wachs vertrat.
Zauberer und Bauchredner „Waltini“ begeisterte die Gäste im Kurhaus
Bauredner Waltini (Foto: Andreas Schambeck)
Beim Bunten Nachmittag des CSU Ortsverbandes zeigte Zauberer und Bauchredner „Waltini“ seine magische, bayerische und unkonventionelle Show und begeisterte die Zuschauer. „Wegen der Grippewelle war der Kursaal diesmal leider nicht wie üblich bis auf den letzten Platz besetzt,“, bedauerte CSU-Ortsvorsitzender Reinhold Meny, „was sich aber nicht auf die gute Stimmung im Kurhaus auswirkte.“
Der Jugendtreff ist neue Ausgabestelle
Dekan Pfarrer Anton Dinzinger bei der Segnung der neuen Ausgabestelle der Tafel (Foto: Andreas Schambeck)
60 nachweislich Bedürftige aus Bad Abbach, vom Studenten bis zum Rentner, werden von der Tafel Regensburg e. V., die den „Bad Abbacher Tisch“ nach dessen Schließung übernommen hatte, mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und vielem anderen mehr am neuen Ausgabeort „Jugendtreff“ versorgt.
Dieser Tage erteilte der katholische Ortspfarrer, Dekan Anton Dinzinger, im Beisein des stellvertretenden Bürgermeisters Christian Hanika, der Tafel und allen Beteiligten den kirchlichen Segen.
Der neue Ausgabeort am Gutenbergring 5 ist immer dienstags von 15:30 bis 16:30 Uhr geöffnet.
Logo fuer CSU Bad Abbach (Grafik: CSU-Ortsgruppe Bad Abbach/br-medienagentur)Nachdem bekannt wurde, dass sowohl der Heinrichsturm als auch die Felsenkeller für die Allgemeinheit nicht mehr zugänglich sind, stellt nun die CSU-Fraktion des Marktgemeinderates eine formelle Anfrage zu den Gründen bezüglich der Schließung an Bürgermeister Ludwig Wachs und den Gesamt-Marktgemeinderat.
Der Antrag kann hier nachgelesen werden.