WahlenKleine Korrektur der Stimmauszählung von Bad Abbach war notwendig geworden
 
Der Wahlausschuss unter der Leitung von Herrn Landrat Dr. Faltermeier hat das Ergebnis einstimmig festgestellt (siehe Bekanntmachung). hier klicken
Nach Erläuterung der Wahlsachbearbeiterin Eva Maria Multerer sind nach Feststellung des Marktes Bad Abbach drei Stimmen statt Herrn Fritz Mathes nun für Herrn Martin Neumeyer gewertet worden sowie ein ursprünglich zurückgewiesener Wahlbrief als gültig gewertet worden.
Das amtliche Gesamtergebnis ist hier zu sehen.
 
Heinz Müller
Pressesprecher
Leiter Büro Landrat
Vorläufiges amtliche Endergebnis vom 18.09.2016 20:00 Uhr:Kelheim3
Martin Neumeyer (CSU) 51,3 %
Fritz Mathes (FW) 16,9 %
Stephan Schweiger (SPD) 10,14 %
Birgit Wack (ÖDP) 7,37 %
Alois Schweiger (SLU) 5,67 %
Fritz Zirngibl (BP) 4,9 %
Dr. Heinz Kroiss (FDP) 4,42 %
 
Das Wahlergebnis in Bad Abbachh war wie folgt:
Partnerschaftskomitee startete in die Wanderwoche 2.0
5 Montag Lyon
Diesmal fand vom 04.-10. September die Wanderwoche, eine junge Aktivität der Partnerstädte Charbonnières-les-Bains und Bad Abbach, in Frankreich statt und sie war wieder sehr schön, so die Meinung der Beteiligten.
Sieben Bad Abbacher und Abbacherinnen wurden von ihren Gastfamilien, dem Bürgermeister und dem französischen Komitee aufs Herzlichste empfangen.
Bei allen Ausflügen, mit immer leicht variierenden Teilnehmern, war die Stimmung grandios und heiter. Man hatte viel Zeit sich mit Freunden zu unterhalten und neue, nette Menschen kennenzulernen. Die Abende verbrachte man in geselliger Runde oder genoss das faszinierende Lyon bei Nacht.
Müll und Vandalismus am Schulsportplatz
Vandal4
Der Sportplatz der Grundschule Bad Abbach ist generell nicht abgeschlossen. So kommt es, dass sich auch außerhalb der normalen Unterrichtszeiten Jugendliche und teilweise auch junge Erwachsene auf dem Gelände aufhalten. Manche spielen Basketball, andere gehen anderen Sportarten nach oder treffen sich einfach zum Beisammensein mit Freunden und Bekannten. Dagegen ist auch nichts einzuwenden, denn schließlich ist der Platz auch zugänglich. Weniger schön ist jedoch, dass der Platz immer wieder in einem desolaten Zustand verlassen wird. Bierflaschen liegen herum, wenn die Bierflaschen im Müllkorb liegen ist es schon fast anständig, Zigarettenkippen en mass und anderer Unrat wird zurück gelassen.
100 Kinder wurden in Bad Abbach eingeschult
Schulanfang3
Für 100 Buben und Mädchen aus Bad Abbach und den Gemeindeteilen beginnt heute ein neuer Lebensabschnitt: Sie wurden eingeschult. Und dieses Ereignis wurde gebührend gefeiert.
Freunde der Pfarrkirche feierten Jubiläum
Freunde Pfarrkirche5
Zum Erhalt und der Sanierung der Pfarrkirche St. Nikolaus, eines der Wahrzeichen von Bad Abbach auf dem Burgberg, gründeten sich die Freunde der Pfarrkirche vor 25 Jahren.
Dieses Jubiläum wurde nun gebührend gefeiert. Mit einer imposanten Lichtershow, bei der der Innenraum der Kirche, aber auch die Kirche von außen illuminiert wurden, musikalisch umrahmt von der Choralschola und dem Männerchor ehemaliger Domspatzen unter der Leitung von Professor Josef Kohlhäufl, begannen die Festivitäten am Samstagabend. Beim anschließenden Stehempfang äußersten sich die Festgäste überaus positiv über die feierliche Beleuchtung.
Vielfältiges Angebot an Kursen und Veranstaltungen
Die Broschüre zum neuen Herbstprogramm der Volkshochschule Bad Abbach, Nebenstelle der VHS Abensberg, liegt nun vor.
vhs
Neue Mitarbeiterin und neue Wasserpreise
Wenn sich demnächst, wie in der letzten Sitzung des Wasserzweckverbandes der Bad Abbacher Gruppe beschlossen, die Wasserpreise für die Abnehmer erhöhen werden, wird sich eine neue Mitarbeiterin um die Gelder kümmern. Der Leiter des Zweckverbandes, Andreas Gimmel, stellte seine neue Kraft vor:
Ise
Margit Hornick wechselt in die BRK-Einrichtung in Hemau
JanischEin Wechsel in der Leitung des „BRK-Seniorenwohnen am Lugerweg“ in Bad Abbach wurde vollzogen.
Die bisherige Leiterin, Margit Hornick, übernahm eine neue Aufgabe in einer BRK-Einrichtung in Hemau. Ihre Nachfolgerin in der Wohnanlage am Lugerweg ist die 53-jährige Anne Janisch.
Anne Janisch ist seit ihrer Ausbildung zur Krankenpflegerin beim Bayerischen Roten Kreuz tätig. Die gebürtige Oberpfälzerin war zuvor in verschiedenen Kliniken des BRK tätig und qualifizierte sich durch ein Fernstudium im Bereich Gesundheits- und Sozialmanagement für die neue Aufgabe, auf die sie sich sehr freut. Sie wird sich, ebenso wie ihre Vorgängerin, in allen Belangen für das Wohl der Seniorinnen und Senioren, die sie mit dem Mitarbeiterteam jetzt betreut, einsetzen. Sowohl in der Verwaltung der Wohnanlage, als auch im Pflegerischen wird sie sich intensiv einarbeiten und so manche „Nachtschicht“ einlegen müssen. In der wenigen Freizeit, die Anne Janisch dann bleibt, liebt sie es vor allem, die Gegend, also ihre neue Heimat, per Fahrrad zu erkunden. Auch der Wechsel von der Großstadt München, wo sie vorher tätig war, nach dem eher beschaulichen Bad Abbach stellt für sie kein Kulturschock dar: Anne Janisch wuchs in der ländlichen Oberpfalz auf und fühlte sich deshalb hier sofort heimisch.
Die Marktgemeinde informiert:
Büsche
Es wird darauf hingewiesen, dass Äste und Sträucher, die in den Straßengrund ragen, bis zur Grundstücksgrenze zurückgeschnitten werden müssen. Insbesondere gilt dies für Hecken und Sträucher an Straßeneinmündungen und entlang von Bürgersteigen. Soweit sie für den Straßenverkehr eine Sichtbehinderung darstellen, müssen sie entfernt werden.
Ebenso sind eingewachsene Verkehrszeichen und Straßenbeleuchtungen freizuschneiden sowie die Sichtdreiecke im Kreuzungsbereich freizuhalten.
Anleinpflicht – Gehwegverschmutzung
Hund
Immer wieder kommt es zu Beschwerden über Hundehalter, die entgegen der Anleinverordnung die Hunde nicht anleinen oder eine zu lange Leine verwenden. Es wird darauf hingewiesen, dass für Hunde mit einer Schulterhöhe ab 0,50 m eine Anleinpflicht besteht. Die Leine darf dabei maximal drei Meter lang sein.
Außerdem werden die Gehwege im Gemeindebereich – trotz des bestehenden Verbotes – immer noch häufig als „Hundetoiletten“ missbraucht.
Für einen Verstoß gegen die Anleinpflicht und die Verschmutzung der Gehwege kann jeweils ein Bußgeld bis zu 500,00 € ausgesprochen werden.
Die Marktgemeinde bittet die Hundebesitzer, die bestehenden Vorschriften zu beachten.