Monika Tamme beendet ihre aktive Zeit beim Partnerschaftskomitee Bad Abbach
v.l.: CSU-Markträtin Stefanie Müller-Berger, Dr. Benedikt Grünewald -1. Bürgermeister von Bad Abbach, Monika Tamme sowie Nina Wolf - Vorsitzende des Partnerschaftskomitees (Foto: br-medienagentur)v.l.: CSU-Markträtin Stefanie Müller-Berger, Dr. Benedikt Grünewald -1. Bürgermeister von Bad Abbach, Monika Tamme sowie Nina Wolf - Vorsitzende des Partnerschaftskomitees (Foto: br-medienagentur)
Elfriede Bürckstümmer gibt das Amt als Referentin für Kommunale Partnerschaft an Markträtin Stefanie Müller-Berger weiter

Monika Tamme war bis 2014 Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Bad Abbach für die Städtepartnerschaft mit der französischen Kommune Charbonnières-les-Bains. Bis dahin prägte sie die Entwicklung dieser Partnerschaft durch ihr zielstrebiges und wirkungsvolles Vorgehen. 2014 reichte sie den Stab an Nina Wolf weiter, war aber trotzdem aktiv für das Partnerschaftskomitee tätig. Nunmehr will sie sich aber endgültig ganz ihrer Familie und dem wohlverdienten Ruhestand widmen. In einer Corona-bedingt kurzen Abschiedsfeier im Rathaus von Bad Abbach dankte ihr Erster Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald für den unermüdlichen Einsatz beim Partnerschaftskomitee. Dr. Grünewald würdigte ihre Tätigkeit und betonte, dass Monika Tamme in ihrer aktiven Zeit die Städtepartnerschaft mit Charbonnières-les-Bains enorm nach vorne gebracht hat. Als Zeichen der Anerkennung durch die Marktgemeinde Bad Abbach überreichte ihr Dr. Grünewald ein Präsent.
Haare schneiden fürs Wohlbefinden
Einrichtungsleiter Sebastian Halser und Pflegedienstleiterin Janet Mayer warten mit einer Seniorin auf den/die Frisör bzw Frisörin (Foto: BRK-Seniorenwohnanlage Lugerweg Bad Abbach)Einrichtungsleiter Sebastian Halser und Pflegedienstleiterin Janet Mayer warten mit einer Seniorin auf den/die Frisör bzw Frisörin (Foto: BRK-Seniorenwohnanlage Lugerweg Bad Abbach)
Für die Senioren im Lugerweg bedeutet Haareschneiden nicht nur ein Wohlfühlerlebnis, sondern ist auch ein wichtiger Bestandteil des selbstbestimmten Lebens. Aufgrund der Umorientierung der momentanen Hausfrisörin, ist daher dringend ein Ersatz gesucht.
Rathaus Bad Abbach (Foto: br-medienagentur)Am Dienstag, 30.06.2020 findet um 17:00 Uhr eine Ortsbesichtigung und im Anschluss hieran im Kursaal (Kurhaus) eine öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Marktgemeinderates statt.

Tagesordnung:

Eröffnung der Sitzung
    1. Felsenkeller; Vorstellung des Gutachtens von Herrn Dr. Gerhard Zirwas

      1. Erweiterung und Generalsanierung der Angrüner-Mittelschule mit Anbindung an die Grundschule; Sachstandsbericht

      2. Sozialer Wohnungsbau durch das Katholische Wohnungsbau- und Siedlungswerk der Diözese Regensburg GmbH; Vorstellung der Planung

      3. Änderung des Bebauungsplanes "Raiffeisenstraße - Deckblatt Nr. 2" durch Deckblatt Nr. 6

      4. Änderung des Bebauungsplanes "Raiffeisenstraße - Deckblatt Nr. 2" durch Deckblatt Nr. 6; Billigung des Vorentwurfes

      5. Änderung des Bebauungsplanes "Raiffeisenstraße - Deckblatt Nr. 2" durch Deckblatt Nr. 6; Abschluss eines Erschließungs- und eines Folgekostenvertrages

      6. Erlass der Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2020

      7. Finanzplan mit Investitionsprogramm für die Jahre 2019 - 2023

      8. Sanierung und Umbau des Kurhauses; Abdichtungsmaßnahmen für den Bereich des Kurhausfoyers und des Tanzcafes

      9. Bestellung eines Verbandsrates bzw. eines stv. Verbandsrates für den Zweckverband zur Wasserversorgung der Bad Abbacher Gruppe

      10. Neuerlass der Satzung über die Gebühren für die Benutzung des Inselbades des Marktes Bad Abbach (Bad-Gebührensatzung)

      11. Verschiedenes; Bekanntgabe von Beschlüssen aus nicht-öffentlichen Sitzungen


Im Anschluss findet eine nichtöffentliche Sitzung zur Beratung weiterer Tagesordnungspunkte statt.

Aus Sicherheitsgründen kann nur eine beschränkte Besucherzahl zugelassen werden
Der Markt Bad Abbach und die Feuerwehr dankten den fleißigen Helferinnen
Bürgermeister Dr. Grünewald der Kommandant der Feuerwehr Bad Abbach, Mathias Prasch, der stv. Kommandant, Maximilian Neubauer sowie Alexander Riedel mit einigen Helferinnen, welche die Schutzmasken genäht haben (Foto: Markt Bad Abbach)Bürgermeister Dr. Grünewald der Kommandant der Feuerwehr Bad Abbach, Mathias Prasch, der stv. Kommandant, Maximilian Neubauer sowie Alexander Riedel mit einigen Helferinnen, welche die Schutzmasken genäht haben (Foto: Markt Bad Abbach)
Der Markt Bad Abbach und die örtliche Feuerwehr dankten bei einem Treffen auf dem Burgberg 38 Näherinnen von circa 2.000 Behelfsmasken für deren ehrenamtliches Engagement. Bei der Aktion waren Alexander Riedel von der Verwaltung sowie Maximilian Neubauer und Mathias Prasch von der Feuerwehr Bad Abbach Verbindungsglieder für Koordinierung und Beschaffung. Der Großteil der Behelfsmasken, rund 1.300 Stück, wurde Ende Mai an ü-60 Bürger*innen vor dem Rathaus verteilt. Die restlichen Masken gingen an die Schulen und sonstige Einrichtungen vor Ort, wie beispielsweise an den Jugendtreff. Beim Dank-Treffen anwesend waren Erster Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald, der Kommandant der Feuerwehr Bad Abbach, Mathias Prasch, der stellvertretende Kommandant, Maximilian Neubauer, sowie Alexander Riedel von der Verwaltung anwesend.

Simone Zettl wird Geschäftsstellenleiterin
v.l.: Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald, Vorstandsvorsitzender Dieter Scholz, Finanzberater Christian Strauß, Simone Zettl, Personalratsvorsitzender Thomas Häckl, Johann Schnagl, Gebietsdirektor Christian Prasch sowie Vorstandsmitglied Dr. Erich R. Utz bei der offiziellen Übergabe der Geschäftsstelle. (Foto: Niklas Neumeyer)v.l.: Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald, Vorstandsvorsitzender Dieter Scholz, Finanzberater Christian Strauß, Simone Zettl, Personalratsvorsitzender Thomas Häckl, Johann Schnagl, Gebietsdirektor Christian Prasch sowie Vorstandsmitglied Dr. Erich R. Utz bei der offiziellen Übergabe der Geschäftsstelle. (Foto: Niklas Neumeyer)
Ab dem 01. Juli 2020 ist Simone Zettl die neue Geschäftsstellenleiterin der Sparkasse Bad Abbach. Die 29-jährige gebürtige Bad Abbacherin hat im August 2008 ihre Ausbildung bei der Kreissparkasse Kelheim begonnen. Diese schloss sie mit erfolgreicher Abschlussprüfung im Januar 2011 ab. Gleich im Anschluss wurde sie Kundenbetreuerin in der Gebietsdirektion Abensberg. Bereits seit März 2013 hat Simone Zettl Erfahrung als Geschäftsstellenleiterin sammeln können. Seit diesem Zeitpunkt leitet sie die Geschicke der Sparkassenfiliale im Abensberger Ortsteil Offenstetten. Im Januar 2017 wurde Simone Zettl in Personalunion zusätzlich noch die Filialführung der Sparkasse Train übertragen. Im Verlauf ihrer Sparkassenlaufbahn hat sich Simone Zettl an der Sparkassenakademie Bayern in Landshut fortgebildet. Sie absolvierte in 2013 den Sparkassenfachwirt und 2017 den Sparkassenbetriebswirt. Die junge Führungskraft verwaltet ein Kundengeschäftsvolumen von 150 Millionen Euro.

Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)Vom 22.06.2020 bis 07.08.2020 führt der Landkreis Kelheim eine Sanierung der Fahrbahnübergangskonstruktion auf der Schleußenbrücke an der KEH 11 in Poikam durch.

Dieser Bauabschnitt ist der letzte der kombinierten Ausschreibung zur Sanierung der Fahrbahnübergangskonstruktionen auf der KEH 5 bei Essing, der KEH 18 in Thaldorf und schließlich der KEH 11 in Poikam. Hierbei werden die vorhandenen alten Übergangskonstruktionen, welche durch mechanische Beanspruchungen und Temperaturdehnungen verschlissen sind, durch sogenannte Polyflexübergänge ersetzt. Aufgrund der entstehenden, fugenlosen Oberfläche wird eine zusätzliche Lärmentwicklung beim Überfahren vermieden. Außerdem ist die neue Übergangskonstruktion dadurch absolut wasserdicht. Durch den hohen Polyurethananteil der Fugensysteme sind Ausdehnungen durch mechanische und temperaturtechnische Aspekte von bis zu 10 cm möglich. Durch die hohe chemische Widerstandsfähigkeit kann auch das Salz des Winterdienstes der elastischen Oberfläche nicht schaden. Die Arbeiten finden unter Vollsperrung des Verkehrs statt. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über B16 bis Saal, KEH 38, sowie KEH 15 und umgekehrt. Während der Bauphase ist die Brücke für den Fußgänger- und Radfahrverkehr, wenn auch eingeschränkt, zugänglich. Radfahrer müssen vor Betreten der Baustelle jedoch aus Sicherheitsgründen absteigen.

Das Rathaus von Bad Abbach (Foto: br-medienagentur)Der Haupt- und Finanzausschuss des Marktes Bad Abbach hat in seiner Sitzung vom 28. Mai 2020 beschlossen, dass das Inselbad heuer nicht mehr öffnet, obwohl seitens der Staatsregierung die Öffnung der Freibäder ab dem 8. Juni ermöglicht wurde.

Erster Bürgermeister Dr. Benedikt Grünewald: „Wir haben die Corona-Situation dazu genutzt, eine Aufnahme nötiger Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten vorzunehmen und sind schon aktuell dabei, diese abzuarbeiten. Außerdem werden wir die Attraktivität des Bades steigern, indem wir den Familienbereich vergrößern und zum Beispiel für mehr Schatten sorgen. Diese Arbeiten werden aber leider bis Ende August dauern, so dass eine Öffnung in diesem Jahr leider nicht mehr möglich ist.“ Laut Dr. Grünewald sei völlig unabsehbar gewesen, wie sich die Gesamtsituation entwickeln wird, weshalb man die Zeit habe nutzen wollen, um diese Arbeiten zu erledigen. "Wir freuen uns aber sehr darauf, unseren Gästen in der nächsten Badesaison ein noch schöneres Badeerlebnis bieten zu können!“, so Dr. Grünewald weiter. Da das Inselbad geschlossen bleibt, werden heuer natürlich auch keine Jahreskarten im Rathaus verkauft. Verteilte Gutscheine für Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Aufgrund der geringen Außenflächen muss leider auch die Therme geschlossen bleiben. Auf Grundlage des erforderlichen Hygienekonzepts dürften sich lediglich 25 Personen gleichzeitig in der Therme aufhalten.


Georg Brunner
Geschäftsleiter
Markt Bad Abbach
Raiffeisenstraße 72
93077 Bad Abbach
Telefon: 09405/9590-23
Telefax: 09405/9590-823
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bad-abbach.de
Facebook: http://www.facebook.com/badabbach.tourismus

Kürzlich lud die Ortsvorsitzende der Bayernpartei Lengfeld, Rosi Hammerl, zum ersten Stammtisch während der Corona-Zeit ins Sportheim Lengfeld, einem Gemeindeteil von Bad Abbach, ein, natürlich alles nach den geltenden Corona-Regeln mit Abstandhaltung und Mundschutz.
Die Ortsgruppe Bad Abbach/Lengfeld der Bayernpartei traf sich im Sportheim Lengfeld zum Stammtisch (Foto: Andreas Schambeck)Die Ortsgruppe Bad Abbach/Lengfeld der Bayernpartei traf sich im Sportheim Lengfeld zum Stammtisch (Foto: Andreas Schambeck)
Rosi Hammerl hatte auch für das leibliche Wohl gesorgt und tischte vorweg schon Schnitzel mit Röstkartoffel und Gurkensalat auf. Trotz der Corona-Einschränkungen waren zahlreiche Interessierte gekommen. Unter anderem auch der stellvertretende Bürgermeister von Bad Abbach, Reinhold Meny. Rosi Hammerl leitete die Veranstaltung mit einem Lob auf den neuen Ersten Bürgermeister von Bad Abbach, Dr. Benedikt Grünewald, ein, der zu seinen Wahlversprechen steht und diese auch bereits aktiv angeht, sie umzusetzen. Vor allem betonte Hammerl die gute Zusammenarbeit des neuen Bürgermeisters mit allen im Marktrat vertretenen Parteien. Die rührige Ortsvorsitzende der Lengfelder Bayernpartei konnte auch über die gelungene Umsetzung ihrer eigenen Projekte berichten, vorweg ihr gut angenommener „Verschenkschrank“ in Bad Abbach, direkt neben der Raiffeisenbank, für sozial schwache Bürger. Rosi Hammerl kümmert sich täglich darum, dass der Schrank auch immer mit frischen Lebensmitteln ausgestattet ist. Ein weiteres Projekt von Hammerl ist eine Fahrradstation. Hier soll in Zukunft für die zahlreichen Radfahrer ein Automat aufgestellt werden, der bei Fahrradpannen Hilfe bietet. Hierfür hat sie 2-Rad Jessen in Kelheim als Partner gewinnen können. Auch um die Öffnung der Fußgängerzone in Bad Abbach will Hammerl weiter kämpfen. Ein erster Schritt wird die vom Bürgermeister Dr. Grünewald geplante Öffnung der Fußgängerzone für die Busverbindung zur Asklepios Klinik sein. „Wenn dies funktioniert, sollte auch eine Einbahnregelung für den gesamten Verkehr im gemäßigten Tempo durch die Fußgängerzone möglich sein und damit auch eine Belebung des Abbacher Marktes eingeleitet werden.“, so Hammerl. Für ihre vielen Ideen und Aktivitäten gab es große Zustimmung von den Gästen. Der Stammtisch soll künftig jeden dritten Dienstag im Monat im Lengfelder Sportheim stattfinden und für alle Interessierten offen sein. Beginn ist jeweils um 19:00 Uhr.

Ein Pressebericht von Rosi Hammerl.

Rathaus Bad Abbach (Foto: br-medienagentur)Ab 25.05.2020 sind das Rathaus (Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Montag und Dienstag von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Donnerstag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr) und das Kurhaus (Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr sowie am Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr) wieder geöffnet. Der Zugang ist nur mit Mund- und Nasenschutz und mit vorher vereinbartem Termin möglich. Die Hände sind zu desinfizieren und die Sicherheitsabstände einzuhalten. Die jeweiligen Ansprechpartner zur Vereinbarung von Terminen sind auf der Homepage des Marktes Bad Abbach zu finden. Nutzen Sie parallel dazu die digitalen Dienstleistungsangebote auf der Homepage. Die Polizeiwache im Rathaus ist ab 08.06.2020 zu den üblichen Zeiten (Dienstag und Freitag von 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr sowie Donnerstag von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr) wieder erreichbar.



Gabriele Prasch
Markt Bad Abbach
Raiffeisenstraße 72,
93077 Bad Abbach
Telefon: 09405/9590-27
Telefax: 09405/9590-827
Telefon-Zentrale: 09405/9590-0
Telefax-Zentrale: 09405/9590-50
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bad-abbach.de
Facebook: : http://www.facebook.com/badabbach.tourismus
Bad Abbach verliert eine engagierte Markträtin
Elfriede Bürckstümmer, 24 Jahre SPD-Markträtin im Marktgemeinderat von Bad Abbach (Foto: Mayer/Neustadt)Elfriede Bürckstümmer, 24 Jahre SPD-Markträtin im Marktgemeinderat von Bad Abbach (Foto: Mayer/Neustadt)
Nach 24 Jahren als Markträtin schied Elfriede Bürckstümmer nun mit Ablauf der letzten Amtsperiode aus dem Bad Abbacher Gremium aus. Es geht ein Urgestein der SPD, das den Markt die letzten Jahrzehnte mit geprägt hat und bis zuletzt für sozialdemokratische Belange in der Kommune wortreich eintrat. Außerdem kontrollierte Elfriede Bürckstümmer ebenfalls 24 Jahre lang als Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses den Bürgermeister und die Finanzen der Gemeinde. Zusätzlich war sie im Wasserzweckverband 18 Jahre Mitglied. Die Psychotherapeutin ist seit 42 Jahren Mitglied der SPD, seit 33 Jahren Vorstandsmitglied des Ortsverein Bad Abbach, davon zehn Jahre als Vorsitzende, und wegen ihrer stets freundlichen und sozialdemokratisch geprägten Art im Umgang mit den Mitmenschen ist sie in Bad Abbach keine Unbekannte; zumal sie für kleine, aber auch größere Probleme der Mitbürger*innen immer ein offenes Ohr hatte.
Professor Joachim Grifka: Bei der bevorstehenden Normalisierung des Klinikbetriebs Augenmaß bewahren!

Professor Dr. Joachim Grifka (Foto: Universitätsklinikum Regensburg)Empfehlung des Direktors der Orthopädischen Universitätsklinik Bad Abbach: "Eingriffe bei Risikopatienten und aufschiebbare Korrekturoperationen wenn möglich erst mal zurückstellen"

Die geplante Rückkehr zu mehr Normalität in den Krankenhäusern muss mit Augenmaß erfolgen, fordert Professor Joachim Grifka, Direktor des Orthopädischen Universitätsklinikums Bad Abbach. Seine Strategie im Asklepios-Klinikum vor den Toren Regensburgs: Zunächst die nicht dringend erforderlichen Operationen zurückstellen und auf Eingriffe bei Patienten mit geschwächter Immunabwehr und bei Risikopatienten wenn möglich erst weitgehend verzichten.
Als Beispiele für aktuell verschiebbare Eingriffe in der Orthopädie nennt Professor Grifka Korrekturoperationen, wie etwa die Geradestellung des großen Zehs bei Hallux valgus oder die Umstellung eines gekrümmten Beines.
"Gerade in Zeiten von Corona sind überdies schonende Operationstechniken und die Beschleunigung der Heilungsprozesse Schlüssel für maximale Patientensicherheit", so Grifka. Im Klinikum Bad Abbach zählt dazu ganz aktuell die Implantation eines Hüftgelenks ohne Klinikübernachtung. "Dazu kommt der Patient morgens zur Operation und geht am Nachmittag wieder nach Hause", sagt der Klinikdirektor. Sei ein Klinikaufenthalt erforderlich, würden Risikopatienten oder Patienten mit größeren Eingriffen aktuell immer in Einzelzimmer gelegt, um Infektionsübertragung sicher zu vermeiden.
Die Maximierung der Patientensicherheit sei in Summe aufwendig, "aber sie zahlt sich aus, weil Sicherheit das oberste Ziel für unsere Patienten sein muss", so der Mediziner. Die Orthopädische Universitätsklinik in Bad Abbach liegt wegen der Summe der Maßnahmen in den Statistiken für niedrigste Infektionsraten deutschlandweit seit Jahren auf einem Spitzenplatz - trotz der hohen Anzahl von Patienten mit geschwächter Abwehrlage.
Professor Grifkas Fazit: Für die angekündigte, schrittweise Öffnung der Kliniken zur Durchführung von Wahleingriffen müssen die Patienten aktuell mit besonderem Augenmaß ausgewählt werden. Dafür gebe es eindeutige Kriterienkataloge, zur Bewertung der Schwere der Erkrankung, der Risiken und der Schmerzsituation. "Oberstes Ziel auch im wieder liberalisierten Klinikbetrieb muss die Sicherheit jedes einzelnen Patienten sein", so der Klinikdirektor.

Orthopädische Klinik für die Universität Regensburg

Klinik und Poliklinik für Orthopädie