Am Montag beginnen die Bauarbeiten

Der erste Bauabschnitt für den Ausbau der St 2233 zwischen Kelheim und Ihrlerstein (Foto: Staatliches Bauamt Landshut / Daniela Fuchs)
Das Staatliche Bauamt Landshut beginnt ab Montag, den 10. Juni 2024, mit dem ersten Bauabschnitt für den Ausbau der Strecke auf der St 2233 zwischen Kelheim und Ihrlerstein. Ziel ist, die Häufigkeit der Unfälle auf der sogenannten „Rennstrecke“ deutlich zu reduzieren.
Die Rodungsarbeiten und der Gebäudeabriss im Frühjahr haben es angedeutet: Es tut sich was auf der St 2233 zwischen Kelheim und Ihrlerstein. Das Staatliche Bauamt Landshut beginnt mit dem Bau des ersten Abschnitts. Dieser reicht von der Abzweigung der Kreisstraße KEH 25 Richtung Sinzing bis zum Ortseingang Ihrlerstein.
Nach dem Planfeststellungsbeschluss Ende letzten Jahres sowie den zuvor genannten vorbereitenden Maßnahmen kann nun zügig mit den eigentlichen Bauarbeiten begonnen werden. Durch die umfangreiche Baumaßnahme, die sich voraussichtlich in zwei Bauabschnitte unterteilt, wird die Verkehrssicherheit erhöht, die Entwässerung verbessert, sowie der Oberbau der Straße fit für die Zukunft gemacht. Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wird die Fahrbahn verbreitert und die engen Kurven werden durch eine verstetigte Linienführung entschärft. Zudem wird für die zukünftige Entwässerung der Straße im ersten Bauabschnitt ein Regenrückhaltebecken gebaut. Mit der Ausbaumaßnahme kann außerdem eine Lücke im Radwegenetz geschlossen werden: Parallel zur Staatsstraße ist mit dem Ausbau ein Geh- und Radweg zwischen Kelheim und Ihrlerstein vorgesehen.
Ab Dienstag, 11. Juni ist die Strecke zwischen dem Feuerwehrhaus in Ihrlerstein und der Kreuzung nach Sinzing/Alling für die gesamte Bauzeit voll gesperrt. Die Fahrbeziehung Kelheim – Sinzing/Alling über die KEH 25 bleibt befahrbar. Die Umleitung erfolgt von Ihrlerstein aus nördlich Richtung Walddorf über die St 2233 und im weiteren Richtung Essing auf der Kreisstraße KEH 5 und anschließend auf der St 2230 Richtung Kelheim. Die Gegenrichtung erfolgt analog in entgegengesetzter Richtung.
Für den zweiten Bauabschnitt, der für das kommende Jahr geplant ist, müssen noch Baugrunduntersuchungen durchgeführt werden. Um die notwendigen Bohrpunkte erreichen zu können, müssen Zuwegungen geschaffen werden. Die Wege werden von der gleichen Baufirma hergestellt, die auch den ersten Bauabschnitt übernimmt. Auch hier ist ab Montag, 10. Juni mit temporären Beeinträchtigungen für den Verkehr zu rechnen. Es wird halbseitig gesperrt und der Verkehr wird mittels Ampelschaltung an den Arbeiten vorbeigeleitet.
Die Maßnahme wird aus dem Staatshaushalt finanziert. Die Kosten für den ersten Bauabschnitt belaufen sich auf ca. 3,2 Millionen Euro. Bis Dezember 2024 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die ausführende Firma für den ersten Bauabschnitt ist die Baufirma Guggenberger aus Mintraching.
St 2233 Ausbau Kelheim – Ihrlerstein; Bauabschnitt 1 – Umleitungskarte (Grafik: Staatliches Bauamt Landshut)St 2233 Ausbau Kelheim – Ihrlerstein; Bauabschnitt 1 – Umleitungskarte (Grafik: Staatliches Bauamt Landshut)
Das Staatliche Bauamt bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Geduld und Verständnis für die auftretenden Beeinträchtigungen.
 
 
Franziska Weigand
Öffentlichkeitsarbeit
Staatliches Bauamt Landshut
Innere Regensburger Straße 7-8, 84034 Landshut
Telefon +49 (871) 9254 114 / Mobil +49 (172) 4104939
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet www.stbala.bayern.de 
Karriere www.ich-bau-bayern.de 
Google Analytics Alternative