Logo Kelheim (Grafik: Stadt Kelheim)Ab voraussichtlich Mittwoch, 2. Juni, ist die Firma Anticimex im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner in Kelheim unterwegs. Mittels eines Hochdrucksprühverfahrens mit dem Mittel Forey ES, basierend auf dem Daxillus thuringiensis, soll dem Schädling der Garaus gemacht werden. Gerade im Sommer können die Raupen des Eichenprozessionsspinners für Menschen gefährlich werden. Beim Kontakt mit den Brennhaares des Schädlings können allergische Reaktionen auftreten. Gespritzt wird vorrangig bei Schulen, Kindergärten, Parkanlagen und Friedhöfen. Die Stadtverwaltung weist ausdrücklich daraufhin, dass hier ausschließlich biologische Mittel genutzt werden und keine Chemie zum Einsatz kommt.



Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221
Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16
93309 Kelheim
www.kelheim.de
www.facebook.com/kelheim

Ab sofort ist die Seilfähre Weltenburg – Stausacker am Wochenende länger im Einsatz!

Die Seilfähre Weltenburg-Stausacker (Foto: Dietmar Denger)Die Seilfähre Weltenburg-Stausacker (Foto: Dietmar Denger)
Dies geht auf die Idee von Stadtrat (Umwelt- und Energiebeauftragten) Stephan Schweiger zurück. Das Stadtratsgremium stimmte dem Vorschlag der Stadtverwaltung zu, in einer Testphase die Fährzeiten an Wochenenden, welche besonders stark frequentiert sind, an die Nachfrage anzupassen. Die Fährverbindung ist für Touristen und Einheimische, Wanderfreunde und Radfahrer von großer Bedeutung und stellt ein wichtiges Mittel zur zuverlässigen und wetterunabhängigen Besucherlenkung im Naturschutzgebiet Weltenburger Enge in Kombination mit der Personenschifffahrt dar. Unter der Woche nutzen beispielsweise morgens um 8 Uhr Kinder aus Stausacker die Fähre, um in den Kindergarten nach Weltenburg zu gelangen. Für Touristen und Tagesgäste spielt die Anbindung vor allem am Wochenende und an Feiertagen eine große Rolle. Daher nutzt die Stadtverwaltung die Saison 2021 als Testphase, um die Fährzeiten an die Haupt- und Nachfrageseite anzupassen und gegebenenfalls anzupassen. Bisher ist die Fähre täglich von 8 bis 11 und von 12 bis 17 Uhr (Mitte März bis Anfang November) im Einsatz. Ab sofort setzt sie samstags, sonn- und feiertags von 10 bis 13 und von 14 bis 19 Uhr über.




Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221
Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16
93309 Kelheim
www.kelheim.de
www.facebook.com/kelheim

Endlich ist es soweit:

Dank einer stabilen Inzidenz von unter 100 und weiter sinkenden Fallzahlen sind nun schrittweise Lockerungen möglich – und auch das Archäologische Museum der Stadt Kelheim öffnet voraussichtlich ab Samstag, 29. Mai 2021, und startet mit kleiner Verspätung in die Saison 2021.
Kann endlich wieder besucht werden: die Dauerausstellung des Archäologischen Museums der Stadt Kelheim. (Foto: ©Archäologisches Museum der Stadt Kelheim/Rainer Schneck)Kann endlich wieder besucht werden: die Dauerausstellung des Archäologischen Museums der Stadt Kelheim. (Foto: ©Archäologisches Museum der Stadt Kelheim/Rainer Schneck)

Zusätzlich zur Dauerausstellung werden zwei Sonderausstellungen gezeigt:
Im Schatten der Halle.
Kelheims versteckte Denkmäler“
. Neben der Befreiungshalle, dem Wahrzeichen der Stadt Kelheim, gibt es in der und um die Altstadt noch zahlreiche weitere Denkmäler zu entdecken. Begeben Sie sich in dieser Ausstellung auf einen Spaziergang durch Kelheim und betrachten die steinernen und bronzenen Zeugnisse aus vielen Jahrhunderten. Die Ausstellung läuft bis 7. November 2021.
„Superstars mit Todesmut – Die Gladiatoren Roms“.
Gladiatoren waren professionelle Schwertkämpfer im Römischen Reich, die vor Publikum gegeneinander antraten. Entgegen dem gängigen Klischee waren sie keine blutrünstigen Schlächter, sondern begeisterten durch hohe Kampfkunst. Die Sonderausstellung liefert unter anderem Antworten auf Fragen nach dem Ursprung der Gladiatur, wie Gladiatoren lebten, wie ein Kampf ablief und die Bewaffnung aussah. Übrigens: Anfassen und Ausprobieren ist in der Ausstellung erwünscht, weshalb sie sich auch für Kinder eignet. Die Ausstellung läuft bis 7. November 2021.
Das Museumsteam freut sich auf Ihren Besuch!

Corona-Fahrplan:
  • Bitte beachten: Bei einem Wert zwischen 50 und 100 ist eine Anmeldung erforderlich. Besucher können sich dafür telefonisch unter 09441/10492 und 10409 bitte bis spätestens 15.00 Uhr am Vortag anmelden, zu den Wochenenden spätestens bis 12.00 Uhr, Freitag. Alternativ kann die Anmeldung auch bis spätestens 12.00 Uhr am Vortrag per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen bzw. freitags für das Wochenende.
  • Ab einer stabilen Inzidenz von unter 50 entfällt eine Anmeldung
  • Unabhängig der Inzidenz ist ein Besuch nur mit Maske (FFP 2) möglich; Hinweise zu den geltenden Hygienevorschriften erhalten Besucher durch das Kassenpersonal oder finden diese am Museumseingang




Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221
Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16
93309 Kelheim
www.kelheim.de
www.facebook.com/kelheim

Aufgrund der sinkenden Inzidenzzahlen ist die Stadtbücherei Kelheim ab sofort wieder geöffnet!

Stadtbücherei Kelheim (Foto: Attila Henning)Stadtbücherei Kelheim (Foto: Attila Henning)
Der Abholdienst ist damit eingestellt. Das Team der Stadtbücherei freut sich über den persönlichen Besuch zu den regulären Öffnungszeiten - freilich unter Einhaltung der derzeitigen Hygienevorschriften (Zutritt nur mit FFP2-Maske, Zugangsbeschränkung auf 15 Nutzer, nur Ausleihe und Rückgabe möglich, Beratung erfolgt telefonisch, Einhaltung der Mindestabstände von 1,5 Metern. Alle derzeit entliehenen Medien sind erst am 14. Juni 2021 zur Rückgabe oder zur Verlängerung fällig. Die Öffnungszeiten sind montags, dienstags, donnerstags von 15 bis 18 Uhr, mittwochs von 10 bis 13 Uhr und freitags von 10 bis 14.30 Uhr.

Kontakt: telefonisch unter (09441) 10441 und per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Über den WebOPAC (https://opac.winbiap.net/kelheim/index.aspx) können die Medien recherchiert werden.



Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221
Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16
93309 Kelheim
www.kelheim.de
www.facebook.com/kelheim

„Transformation“ lautet der Name der Ausstellung, die vom 29. Mai bis 4. Juli in der ehemaligen Kirche St. Lukas zu sehen sein wird

v.l.: Ludwig Steiger, Jakob Eicher und Dr. Engelbert Altenburger (Foto: Kandziora/Stadt Kelheim)v.l.: Ludwig Steiger, Jakob Eicher und Dr. Engelbert Altenburger (Foto: Kandziora/Stadt Kelheim)
Jakob Eicher und Ludwig Steiger, beide gebürtige Kelheimer, stellen gemeinsam mit der Westfälin Brigitte Bailer ihre Werke im ehemaligen Kirchenraum, dem Gemeindesaal und der dazugehörigen Pfarrerswohnung aus. Zu sehen sind über 70 Gemälde, Collagen und (Halb-) Reliefs dieser drei Künstler, alle Exponate stehen auch zum Verkauf.
Initiiert hat die Ausstellung Dr. Engelbert Altenburger. Gemeinsam mit dem Käufer der Lukaskirche, Architekt Rainer Wilhelm, Dr. Gudrun Weida von der DOLINA Gesellschaft für Landeskunde e.V., dem Freundeskreis der St.-Lukaskirche und der Stadtverwaltung Kelheim konnte die erste gemeinsame Ausstellung dieser drei Künstler realisiert werden.

Die Freude ist groß im Kelheimer Rathaus:

Der Bund fördert die denkmalgerechte Gesamtinstandsetzung eines der bedeutendsten Baudenkmäler in der Kelheimer Altstadt: des Johannisspitals!

Diese Aufnahme der Wittelsbachergasse mit Blick auf das Johannisspital stammt circa aus dem Jahr 1905. (Foto: Stadtarchiv Kelheim)Diese Aufnahme der Wittelsbachergasse mit Blick auf das Johannisspital stammt circa aus dem Jahr 1905. (Foto: Stadtarchiv Kelheim)
300.000 Euro aus dem Denkmalschutzprogramm des Bundes kommen dem im Kern mittelalterlichen Trakt des Johannisspitals, dem sogenannten „reichen Spital" in der Wittelsbachergasse 6, zugute. MdB Florian Oßner hat kürzlich die frohe Botschaft überbracht. Dabei soll der Stiftungszweck der Spitalstiftung nicht verändert werden. Die Spitalstiftung, gegründet in den 1230er Jahren als Stiftung öffentlicher Sozialfürsorge, zählt bundesweit zu den ältesten sozial tätigen Stiftungen, die ihren caritativen Stiftungszweck nach wie vor in ihrem Gründungsbau ausübt.
„Mein Ziel war es von Anfang an, die Spitalstiftung im ursprünglichen Stiftungszweck zu erhalten und auszubauen. Diese großzügige Unterstützung des Bundes hilft uns natürlich enorm, die älteste ständig am Ort ansässige Stiftung der Welt zu erhalten. Ich freue mich persönlich auf die Planung und Sanierung dieses geschichtsträchtigen Ortes in Kelheim,“ sagt Bürgermeister Christian Schweiger und bedankt sich bei Florian Oßner:
„Es tut gut, einen Menschen an der Seite zu wissen, der seine Heimat nicht vergisst und der für eine große Region die Vertretung in Berlin übernommen hat. Wir freuen uns darauf, dass wir mithilfe der zugesagten Mittel, in Kombination mit den weiteren Fördermitteln, das älteste durchgängig im Zweck gehaltene Stiftungsgebäude Europas, ja wahrscheinlich der Welt, in einen würdigen Zustand versetzen und der zweckgemäßen Nutzung, nämlich den Ärmsten in unserer Bürgerschaft zu helfen, weiterhin zur Verfügung stellen zu können.“
Der westlich an die Ottokapelle anschließende zweigeschossige und traufständige Trakt des 16./17. Jahrhundert kann nach der umfangreichen, denkmalgerechten Instandsetzung unter anderem des Dachstuhls aus den Jahren 1698/1699, der Fassade, aber auch sämtlicher Innenräume, im Sinne der ursprünglichen Zweckbestimmung weitergenutzt werden. Die Stadt Kelheim plant, nach der Maßnahme eine Beratungsstelle und Wohnräume für soziale Zwecke einzurichten.


Nachfolgend das Gutachten zum Johannisspital

SPITALSTIFTUNG KELHEIM Stiftungsalter Stiftungszweck 1 (Grafik/Foto: Stadt Kelheim/Archiv)SPITALSTIFTUNG KELHEIM Stiftungsalter Stiftungszweck 1 (Grafik/Foto: Stadt Kelheim/Archiv)

SPITALSTIFTUNG KELHEIM Stiftungsalter Stiftungszweck 2 (Grafik/Foto: Stadt Kelheim/Archiv)SPITALSTIFTUNG KELHEIM Stiftungsalter Stiftungszweck 2 (Grafik/Foto: Stadt Kelheim/Archiv)


Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221
Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16
93309 Kelheim
www.kelheim.de
www.facebook.com/kelheim

MdB Oßner: Förderung über 300.000 Euro - "Bedeutendes Kulturgut für künftige Generationen erhalten"

Der Bund fördert laut Bundestagsabgeordneten Florian Oßner (CSU) die Gesamtinstandsetzung des denkmalgeschützten Johannisspitals Kelheim, des sogenannten "Reichen Spitals", mit 300.000 Euro. (Quelle: Stadtarchiv Kelheim)Der Bund fördert laut Bundestagsabgeordneten Florian Oßner (CSU) die Gesamtinstandsetzung des denkmalgeschützten Johannisspitals Kelheim, des sogenannten "Reichen Spitals", mit 300.000 Euro. (Quelle: Stadtarchiv Kelheim)
Die denkmalgerechte Gesamtinstandsetzung eines der bedeutendsten Baudenkmäler in der Kelheimer Altstadt wird vom Bund gefördert. 300.000 Euro aus dem Denkmalschutzprogramm des Bundes kommen dem im Kern mittelalterlichen Trakt des Johannisspitals, dem sogenannten "reichen Spital" in der Wittelsbachergasse 6, zugute, teilte der Bundestagsabgeordnete Florian Oßner (CSU) mit, der heute im Haushaltsausschuss über die Verteilung der Fördermittel entschieden hat. "Heute ist ein guter Tag für den Denkmalschutz in Kelheim. Mit der Unterstützung des Bundes wird dieses hochkarätige und bedeutende Kulturgut und Dokument spätmittelalterlich-frühneuzeitlicher Spital-Architektur in Bayern für zukünftige Generationen erhalten."

Neues Fahrzeug für das Technische Hilfswerk in Kelheim. Mehrzweckgerätewagen (MzGW) ersetzt Gerätekraftwagen 2 (GKW 2).

Benjamin Rothe (li.) und Jürgen Leiherer (re.) vor dem neuen Mehrzweckgerätewagen (MzGW).  (Foto: Andreas Groß)Benjamin Rothe (li.) und Jürgen Leiherer (re.) vor dem neuen Mehrzweckgerätewagen (MzGW). (Foto: Andreas Groß)
Der THW Ortsverband Kelheim kann seit einigen Tage ein neues Fahrzeug in seinem Fuhrpark begrüßen. Dabei handelt es sich um einen Mehrzweckgerätewagen. Das Allzwecktalent besteht neben seiner sieben Personen fassenden Mannschaftskabine aus einer Ladefläche mit Ladebordwand. Trotz dieser großen Ladekapazität können dauerhaft wichtige Gerätschaften mitgeführt werden. Möglich ist dies durch seinen integrierten Gerätekoffer. Hier sind Tauchpumpen, Stromaggregate, Beleuchtung, Auf- und Abseilgerät, Hebe- und Ziehgeräte für schwere Lasten und viel Kleinwerkzeug untergebracht.
Diese Ausstattung nutzt im Einsatzfall die neue Fachgruppe Notinstandsetzung und Notversorgung – ehemals 2. Bergungsgruppe. Zu ihren Aufgaben zählt unter anderem das Arbeiten am Wasser, das Beleuchten von Einsatzstellen, Elektro- und Holzarbeiten, sowie das Transportieren von Personen und Gütern auf dem Land und zu Wasser.



Andreas Groß
Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Kelheim
Schützenstraße 9
93309 Kelheim
Telefon: 09441 1396
Fax: 09441 29352
Mobil: 0151 54696461
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | http://www.thw-kelheim.de

Bürgerinnen und Bürger aus Ihrlerstein, Essing und Painten haben ab 1. April eine neue gemeinsame Anlaufstelle: das Standesamt im Kelheimer Rathaus

Paintens Bürgermeister Michael Raßhofer, Kelheims Bürgermeister Christian Schweiger sowie Bürgermeister und Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Ihrlerstein und Essing Thomas Krebs haben die Vereinbarung unterschrieben. Das Team des Kelheimer Standesamts, Franziska Böhme, Verena Treitinger, Gerald Dirscherl und Nina Gottschalk freut sich auf die neue Aufgabe.  (Bildnachweis: Kandziora/Stadt Kelheim)Paintens Bürgermeister Michael Raßhofer, Kelheims Bürgermeister Christian Schweiger sowie Bürgermeister und Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Ihrlerstein und Essing Thomas Krebs haben die Vereinbarung unterschrieben. Das Team des Kelheimer Standesamts, Franziska Böhme, Verena Treitinger, Gerald Dirscherl und Nina Gottschalk freut sich auf die neue Aufgabe. (Bildnachweis: Kandziora/Stadt Kelheim)
Hierbei handelt es sich selbstverständlich nicht um einen Aprilscherz. Die Vereinbarung zur Übertragung der Standesamtsaufgaben an die Kelheimer Verwaltung ist am 22. Februar vom Kelheimer Stadtrat beschlossen worden, das Landratsamt hat nun auch grünes Licht gegeben. Das Team des Kelheimer Standesamts ist somit für knapp 8000 Bürgerinnen und Bürger mehr zuständig. Da wegen der Corona-Pandemie Behördengänge nur nach vorheriger Terminvergabe möglich sind, weist das Standesamt auf die Nutzung des Bürgerservice-Portals hin. Auf der Seite www.buergerserviceportal.de/bayern/kelheim kann man vieles bereits online erledigen, das Standesamt schickt daraufhin die Unterlagen zu.



Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221
Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16
93309 Kelheim
www.kelheim.de
www.facebook.com/kelheim

Aufgrund der derzeitig steigenden Inzidenzzahlen stellt das Team der Stadtbücherei ab Montag, 29. März, den regulären Büchereibetrieb wieder ein und stellt auf den Click & Collect Abholservice um.

Die Kelheimer Stadtbücherei (Foto: Attila Henning)Die Kelheimer Stadtbücherei (Foto: Attila Henning)
Kontaktlos und ohne Stress.

Obwohl Bibliotheken laut aktueller Verordnung wie Buchhandlungen unabhängig von der aktuellen Inzidenzzahl öffnen dürften, gilt es doch als öffentliche Einrichtung, in erster Linie für den Schutz der Bevölkerung sowie auch für den Schutz seiner Mitarbeiter zu sorgen. Bestellungen nimmt Liane Ehrl, Leiterin der Stadtbücherei, telefonisch unter (09441) 10441 und per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Über den WebOPAC (https://opac.winbiap.net/kelheim/index.aspx) können die Medien recherchiert werden. Wer nicht auf der Suche nach einem konkreten Titel ist, sondern lieber Stöbern möchte, kann sich vom Team der Stadtbücherei ein Medienpaket zusammenstellen lassen. Geben Sie bei der Bestellung einfach das Genre an und lassen Sie sich überraschen!
Pro Büchereiausweis können maximal zehn Medien bestellt werden. Die konkrete Zeit für die kontaktlose Übergabe im Treppenhaus des Deutschen Hofes wird bei der Bestellung vereinbart. Entliehene Medien können ohne weitere Verlängerungsanträge bis zum Ende der Büchereischließung (vorerst 18. April 2021) behalten werden. Die Rückgabe ist jederzeit über den Medienrückgabekasten, direkt vor dem Eingang zur Stadtbücherei, möglich.
Die FFP2-Schutzmaskenpflicht gilt auch im Treppenhaus des Deutschen Hofes.




Yvonne Kandziora
Vorzimmer Bürgermeister / Pressearbeit
Tel. 09441 701-221
Fax 09441 701-229
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadt Kelheim
Ludwigsplatz 16
93309 Kelheim
www.kelheim.de
www.facebook.com/kelheim

Ab Montag, 22. März, ist das Parken auf dem Wöhrdplatz, den Parkplätzen am gesamten Donauvorland, beginnend beim Wendeplatz im Westen bis in Höhe der Maximiliansbrücke im Osten sowie auf dem Parkplatz „Fischerdörfl“ in der Zeit von 8 bis 18 Uhr wieder gebührenpflichtig und nur mit Parkschein erlaubt.

Die Frauenparkplätze, die während der Wintermonate bei den Busbuchten an der Osteinfahrt (vor dem Niederdörflparkplatz) ausgewiesen waren, werden wieder aufgehoben. Auf den Busbuchten dürfen damit dann wieder nur noch Kraftomnibusse parken. Ebenso werden die Frauenparkplätze, die während der Wintermonate auf dem Wöhrdplatz ausgewiesen waren, wieder aufgehoben. Mit den vorstehenden Maßnahmen wird damit wieder der ursprüngliche Zustand hergestellt, der während der Wintermonate ausgesetzt wurde. Die Kraftfahrer werden gebeten, die ab 22.März geänderten Verkehrsregelungen entsprechend zu beachten.

Übersicht der öffentlichen Parkplätze im Einzugsgebiet der Altstadt:


Die Parkplätze rund um die Altstadt  ( Grafik: Brigitte Haslach)

Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung