Anzeige
Logo Landkreis Kelheim (Grafik: Landratsamt Kelheim)Im Verlauf des Wochenendes steigen die Wasserstände weiter und im Landkreis Kelheim sind an der Donau starke Anstiege bis in die höchste Meldestufe nicht auszuschließen.
Auch an der Abens sind Anstiege bis in Meldestufe 3 und darüber hinaus nicht mehr auszuschließen.
 
Donau
• Am Pegel Kelheim wurde die Meldestufe 1 am Samstagmorgen überschritten. Nach aktueller Prognose ist im Laufe des Samstags vom Überschreiben der Meldestufe 2 und 3 auszugehen. Im weiteren Verlauf ist ein Anstieg bis in Meldestufe 4, und weiter steigend, nicht auszuschließen.
• Am Pegel Oberndorf ist im Laufe des Samstags mit dem Überschreiten der Meldestufe 1 und 2 zu rechnen. Im weiteren Verlauf ist ein Anstieg bis in Meldestufe 4, und weiter steigend, ebenfalls nicht auszuschließen.
• Auch am Pegel Neustadt steigt der Wasserstand entsprechend an.
 
Abens
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde an den Pegeln Mainburg/Abens und Aunkofen/Abens die Meldestufe 1 überschritten.
• Am Pegel Mainburg/Abens ist im Laufe des Samstags ein weiteres Ansteigen des Wasserstandes mit Überschreiten der Meldestufe 3 nicht auszuschließen.
• Am Pegel Aunkofen/Abens ist im Laufe des Samstags mit dem Überschreiten der Meldestufe 2 zu rechnen. Im weiteren Verlauf ist ein Anstieg bis in Meldestufe 3, und weiter steigend, ebenfalls nicht mehr auszuschließen.
 
Die aktuellen Pegelstände sind unter www.hnd.bayern.de  abrufbar. Die genaue Entwicklung der Wasserstände in den Gewässern hängt von der Intensität und räumlichen Verteilung der Niederschläge ab. 
 
Lukas Sendtner
Stabsstellenleiter
Pressesprecher
Google Analytics Alternative