Der Startschuss für das Haus für Umwelt- und Energiebildung ist gefallen
Der Spatenstich für Der Spatenstich für "RUBINA" ist erfolgt (Foto: Peter Ferstl/Stadt Regensburg)
Das Gebäude mit dem Namen „RUBINA“, der für Regensburg, Umwelt, Bildung, Innovation und Nachhaltigkeit steht, wird eine zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um Energie und Klimaschutz.
Der Neubau beheimatet in naher Zukunft die Energieagentur Regensburg, ein Energiebildungszentrum, ein Schülerforschungszentrum für die von der Wirtschaft stark nachgefragten Fachkenntnisse in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT-Haus) sowie für ein Kinderhaus.
Diese Institutionen stehen dann auch dem Landkreis Kelheim zur Verfügung. Dieser ist bereits seit längerem Mitglied bei der Energieagentur Regensburg, die auch bisher schon im Regionalbüro Kelheim zur Energie- und Klimaschutzberatung beansprucht werden kann.
Der Landkreis Kelheim befindet sich zudem unter den 12 Investitionen und Unternehmen, die Mitglied im MINT Labs e.V., dem Betreiber des Gebäudes, sind.
„Das MINT-Haus, eine Kombination aus Schülerlabor und Schülerforschungszentrum im RUBINA in Regensburg, bietet auch für Kinder und Jugendliche, Schülerinnen und Schüler unseres Landkreises Kelheim eine großartige Möglichkeit, die MINT-Themen anschaulich und greifbar zu erleben. Für alle mit Interesse an Umwelt, Klimaschutz, Energie, Nachhaltigkeit, Innovation und Naturwissenschaften entsteht hier ein Ort, an dem diese Themen mit Spaß und Anschaulichkeit erforscht und vertieft werden können.“, so Kelheims Landrat Martin Neumeyer.
Gemeinsam mit Stadt und Landkreis Regensburg, zahlreichen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft, sollen Kinder und Jugendliche ein einladendes, modernes Umfeld vorfinden, das die Neugierde für die MINT-Themen weckt. Das soll bereits im Kinderhaus beginnen und auch Erwachsene können die Themen im Zeichen von Energie- und Klimaschutz erleben. Durch dieses umfassende Projekt soll die Besetzung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen in den Zukunftsthemen MINT wieder gestärkt werden.
Bereits das RUBINA-Gebäude selbst besticht durch seine nachhaltige, moderne Holzbauweise und seiner erneuerbaren, klimafreundlichen Energieversorgung und durch das ganzheitliche Konzept. Das Haus wird künftig mit einem breiten Angebot an Kursen, praxisnahem Arbeiten und individuellen Forschungsmöglichkeiten begeistern.
Der Spatenstich fand am Freitag, den 07.06.2019 unter der Führung von Regensburgs Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer gemeinsam mit Bürgermeister Jürgen Huber und dem stellvertretenden Landrat für Regensburg, Willibald Hogger sowie auch mit Landrat Martin Neumeyer statt.


Heinz Müller
Pressesprecher