Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Am Donnerstag, dem 01. August 2019 stattete die neue Sachgebietsleiterin für Wirtschaftsförderung und Beschäftigung an der Regierung von Niederbayern, Manuela Königbauer zusammen mit Wolfgang Werrlein, dem Landkreis Kelheim einen Besuch ab.
v.l.: Klaus Amann, Geschäftsführer der LEADER-Geschäftsstelle des Landschaftspflegeverband Kelheim Florian Best, Geschäftsführer des Tourismusverbands Landkreis Kelheim Robin Karl, Stabsstellenleiter der Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim Manuela Königbauer, Sachgebietsleiterin für Wirtschaftsförderung und Beschäftigung an der Regierung von Niederbayern Wolfgang Werrlein, Wirtschaftsförderung und Beschäftigung an der Regierung von Niederbayern Landrat Martin Neumeyer  (Foto: Heinz Müller, Landratsamt Kelheim)v.l.: Klaus Amann, Geschäftsführer der LEADER-Geschäftsstelle des Landschaftspflegeverband Kelheim Florian Best, Geschäftsführer des Tourismusverbands Landkreis Kelheim Robin Karl, Stabsstellenleiter der Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim Manuela Königbauer, Sachgebietsleiterin für Wirtschaftsförderung und Beschäftigung an der Regierung von Niederbayern Wolfgang Werrlein, Wirtschaftsförderung und Beschäftigung an der Regierung von Niederbayern Landrat Martin Neumeyer (Foto: Heinz Müller, Landratsamt Kelheim)
In einem Gespräch mit Landrat Martin Neumeyer zum persönlichen Kennenlernen und Vorstellen, wurde allgemeines zu Fördermitteln, geförderten Projekten im Landkreis und deren wirtschaftlich große Bedeutung diskutiert. Im Laufe des Tages standen zusammen mit Stabsstellenleiter der Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim, Robin Karl, Geschäftsführer des Tourismusverbands Landkreis Kelheim, Florian Best und Geschäftsführer der LEADER-Geschäftsstelle des Landschaftspflegeverband Kelheim, Klaus Amann, noch einige Treffen und Austausche mit verschiedenen Unternehmen im ganzen Landkreis auf der Tagesordnung.
Die von der der Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim organisierte Tour verschafft den antragsstellenden Unternehmen im Landkreis die Chance, ihren gestellten Förderantrag direkt im Unternehmen zu besprechen. Dabei können offene Fragen geklärt und noch zusätzlich benötigte Dokumente besprochen werden. Dieser produktive, persönliche Austausch vor Ort bietet für alle Seiten einen Mehrwert und trägt dazu bei, den Förderprozess zusammen weiter voranzubringen. „Der Einblick in die Unternehmung und das geförderte Projekt vor Ort und der direkte Austausch zwischen den Antragsstellern und der Wirtschaftsförderung der Regierung von Niederbayern ist sehr wertvoll“, so Robin Karl von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim.



Heinz Müller
Pressesprecher
Leiter Büro Landrat