500 Liter Apfelsaft aus Streuobst

Veronika Stiglmaier (Landscahftspflegeverband Kelheim VöF e.V.) mit den Kindern der jeweiligen Einrichtungen, den Lehrkräften und ErzieherInnen sowie mit Bürgermeister Helmut Fichtner (v. L) vor einem kleinen Teil des verteilten Streuobstsafts.  (Foto: Kübra Genisyürek)Veronika Stiglmaier (Landscahftspflegeverband Kelheim VöF e.V.) mit den Kindern der jeweiligen Einrichtungen, den Lehrkräften und ErzieherInnen sowie mit Bürgermeister Helmut Fichtner (v. L) vor einem kleinen Teil des verteilten Streuobstsafts. (Foto: Kübra Genisyürek)
Im Herbst haben Schüler und Schülerinnen der Mainburger Praxisklasse der Mittelschule Mainburg auf einer Streuobstwiese bei Sandelzhausen Äpfel gesammelt und geerntet. Daraus wurden dann rund 500 Liter Apfelsaft gepresst. Diesen Saft spendiert die Stadt Mainburg nun den Mainburger Kindergärten, Krippen, Grundschulen sowie den Mittagsbetreuungseinrichtungen und dem Jugendtreff. „Die durchweg positiven Rückmeldung aus den Einrichtungen freuen uns natürlich sehr und zeigen zugleich das Interesse für heimische Produkte, die rund um Mainburg wachsen“, so Bürgermeister Helmut Fichtner, der zum Start der Verteilung in der Grundschule Mainburg mit dabei war. Stellvertretend für die Mainburger Kinder kamen dort die Klasse 2 c der Grundschule Mainburg, eine Gruppe des städtischen Kindergartens „Sonnenscheins“, eine Gruppe des städtischen Kindergartens „Abenteuerland“ und eine Gruppe des Kinderhorts „kleiner Tiger“ und „kleiner Bär“ für ein Foto zusammen.
„Zukünftig könnte aus dieser Aktion ein Selbstläufer werden, indem die Einrichtungen mit unserer Hilfe ihre eigene Streuobstsaftaktion durchführen und damit nicht nur regionalen Saft bekommen, sondern auch gleich noch eine schöne Gemeinschaftsaktion in der Natur durchführen können“, so Veronika Stiglmaier, die beim Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. den Biotopverbund Mainburg betreut. „Wenn wir bereits bei den Kleinsten eine Wertschätzung für unsere heimischen Streuobstbestände erreichen und ihnen zeigen, was unsere Region in den verschiedenen Jahreszeiten zu bieten hat, sind wir auf einem guten Weg, wichtige Lebensräume für Tiere und Pflanzen in unserer Landschaft zu erhalten“.
Die Anleitung für die Durchführung einer Streuobstaktion kann über den folgenden QR-Code aufgerufen werden.
 QR Code Streuobstaufkleber (Grafik: VöF/Stadt Mainburg)QR Code Streuobstaufkleber (Grafik: VöF/Stadt Mainburg)
Hintergrund
Das Naturschutzprojekt „BiotopverbundMainburg30“ wurde zum 2023 stattfindenden 30-jährigen Jubiläum des Mainburger Biotopverbunds gemeinsam von der Stadt Mainburg, dem Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. und dem Bund Naturschutz Ortsgruppe Mainburg initiiert. Neben der Weiterführung der Landschaftspflegemaßnahmen sollen Untersuchungen u.a. von Flora und Fauna im Gemeindegebiet sowie eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit stattfinden. Das dreijährige Projekt hat ein Volumen von knapp 240.000 € und wird mit 80 % von der Regierung von Niederbayern über die Landschaftspflege- und Naturparkrichtlinien gefördert.
 
 
Veronika Stiglmaier
Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel.: 09441/207-7329
Fax: 09441/207-7350
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.voef.de
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung