Geh nicht weg, ich hab dich doch lieb (Foto: br-medienagentur)Geh nicht weg, ich hab dich doch lieb (Foto: br-medienagentur)Wer kümmert sich um meine Katze?

Vor der Frage, was mit dem geliebten Samtpfötchen geschieht, stehen Seniorinnen und Senioren, wenn sie ins Krankenhaus oder in ein Pflegeheim müssen. Wer dann in der Nachbar- oder Verwandtschaft eine Hilfe hat, die sich um den ans Herz gewachsenen Stubentiger kümmern kann, wird zumindest für einen gewissen Zeitraum von dieser Frage nicht betroffen sein. Doch was ist, wenn der Krankenhausaufenthalt länger dauert oder man gar in ein Senioren- oder Pflegeheim umziehen muss? Die eigene Verwandtschaft hat eventuell selbst Haustiere, welche mit den Bedürfnissen einer Katze nicht vereinbar sind, weil der eigene Hund im Haushalt sich mit Katzen überhaupt nicht verträgt oder die ältere Katze hat im Laufe Ihres Lebens Eigenheiten im Zusammenleben mit ihren betagten Besitzern entwickelt , so dass man diese  Katze nicht  mehr an den Umgang mit Kindern gewöhnen kann. Eine Situation, die weder für die Kinder noch für die Katze gut ist und mit Sicherheit für Verdruss in der Familie sorgen könnte.