Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Einbruch in Autohaus – Kripo Straubing bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

STRAUBING. Heute (02.07.19) früh wurde von einem Mitarbeiter eines Autohauses ein Einbruch festgestellt. Durch den/ die bislang unbekannten Täter wurde erheblicher Sachschaden verursacht. Die Kripo Straubing führt die weiteren Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
Heute früh gegen 7:10 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter eines Autohauses in der Chamer Straße einen Einbruch. Dieser muss sich demnach in der Zeit von gestern, ca. 18 Uhr bis heute früh, ereignet haben. Der/ die bislang unbekannten Täter drangen dabei in das Autohaus ein und versuchten mehrere Safes gewaltsam zu öffnen. Nach ersten Ermittlungen wurden keine Wertgegenstände entwendet. Erheblich ist jedoch der verursachte Sachschaden an den Safes und dem Inventar. Dieser beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.
Die Kriminalpolizei Straubing führt die weiteren Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer konnte im genannten Zeitraum im Bereich der Chamer Straße/ Gstütt verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachten? Sachdienliche Hinweise an die Kripo unter der Telefon-Nummer 09421/ 868-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK
Drei Polizeibeamte bei Widerstand verletzt
NEUREICHENAU, LKR. FREYUNG-GRAFENAU. Vier Jugendliche randalieren in Jugendhilfeeinrichtung - zwei davon leisten anschließend massiven Widerstand gegen die Polizei.
In einer Jugendhilfeeinrichtung in Neureichenau ist es am Montag, den 01.02.19, zu einer heftigen Auseinandersetzung von zwei Jugendlichen mit der Polizei gekommen.
Bereits am Vormittag wurde von den Betreuern der Jugendhilfeeinrichtung der Polizei gemeldet, dass sich vier Jugendliche unerlaubt Alkohol besorgt hatten und diesen im Umfeld der Jugendhilfeeinrichtung konsumieren.
Nachdem die vier Jugendlichen gegen Mittag in der Hilfeeinrichtung eine Tür beschädigt und einen Feuerlöscher versprüht hatten, sollte der stark alkoholisierte 17jährige Haupttäter durch die Polizei in Gewahrsam genommen werden. Hierbei solidarisierte sich ein weiterer, ebenfalls 17jähriger Jugendlicher mit seinem Mitbewohner. Bei der Gewahrsamnahme des 17jährigen Haupttäters schlug dieser unvermittelt mit der Faust einem Polizeibeamten ins Gesicht. Dieser wurde dabei mittelschwer verletzt und musste anschließend im Krankenhaus Freyung behandelt werden. Zwei weitere Polizeibeamte wurden durch Tritte und Kratzer leicht verletzt, waren aber weiterhin dienstfähig.
Bei der anschließenden Durchsetzung der polizeilichen Maßnahmen kam auch der polizeiliche Schlagstock zum Einsatz. Zwei Jugendliche wurden dabei verletzt und mussten sich später ebenfalls im Krankenhaus Freyung behandeln lassen.
Durch den zuvor versprühten Löschschaum wurde auch eine Betreuerin der Jugendhilfeeinrichtung verletzt. Sie musste sich in augenärztliche Behandlung geben.
Aufgrund des Vorfalls wurden die beiden Heimbewohner in sehr guter Zusammenarbeit mit der Heimleitung sofort aus der Jugendhilfeeinrichtung ausgeschlossen. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Passau wird gegen die jugendlichen Täter eine priorisierte Bearbeitung der Strafanzeigen durchgeführt. Gegen die vier jugendlichen Täter soll auf diesem Weg so schnell als möglich eine gerichtliche Entscheidung herbeigeführt werden.

Polizeihauptkommissar, Thomas Kern, Leiter Polizeistation Waldkirchen

Kradfahrer tödlich verunglückt
GDE. ZWIESEL / LKR. REGEN: Rollerfahrer kommt alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und verstirbt am Unfallort
Am heutigen Nachmittag (01.07.2019) um 17.30 Uhr befuhr ein 47-jähriger Mann aus dem Landkreis Regen mit seinem Motorroller die B 11 aus Bayerisch Eisenstein kommend in Richtung Zwiesel.
Am Ortsausgang Ludwigsthal kam der Rollerfahrer plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen.
Obwohl der Unfall durch Zeugen beobachtet wurde, die sofort Erste Hilfe leisteten, verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.
Die Unfallursache ist derzeit ungeklärt, andere Verkehrsteilnehmer waren daran nicht beteiligt.
Die Freiwilligen Feuerwehren Ludwigsthal und Lindbergmühle kümmerten sich um die Verkehrslenkung.

Polizeiinspektion Zwiesel, EPHK Till Hauptmann, Leiter der PI Zwiesel

Nachtrag zum Badeunfall an der Donau - vermisster Familienvater tot in der Donau aufgefunden
GDE. VILSHOFEN / LKR. PASSAU: Der am 30.06.2019 nach einem Badeunfall in der Donau vermisste Familienvater wurde tot aufgefunden.
Am 01.07.2019, 14.40 h, wurde über die Integrierte Leitstelle Passau eine leblose Person mitgeteilt, welche in der Donau in Vilshofen auf Höhe des Flugplatzes in der Donau treibt.
Durch die eingesetzte Feuerwehr wurde daraufhin eine männliche Leiche aus der Donau geborgen.
Die Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes der KPI Passau ergaben, dass es sich bei der toten Person eindeutig um den 46-jährigen Familienvater handelt, der seit gestern Nachmittag nach einem Badeunfall in der Donau im Bereich Metten vermisst wurde.

PP Niederbayern, Einsatzzentrale, EPHK Held


Polizeiinspektion Kelheim

Versperrtes Fahrrad entwendet
KELHEIM. Am Montag wurde ein versperrtes Fahrrad von einem Fahrradabstellplatz des Donaugymnasiums entwendet.
Ein 17-jähriger Schüler stellte am Montagmorgen sein Fahrrad mit einem Zahlenschloss gesichert in einen Fahrradständer beim Donaugymnasium in Kelheim. Als er gegen 13:30 Uhr nach Hause fahren wollte, war das Rad bereits weg. Es handelt sich um ein weiß-blaues Mountainbike von Morrison.
Zeugenhinweise zu dem Fahrraddiebstahl an die PI Kelheim unter 09441/5042-0.
Kraftrad aus Garage gestohlen - Zeugenaufruf
SAAL/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am vergangenen Wochenende wurde ein Motorrad trotz Lenkradsperre aus einer Garage gestohlen.
Ein 52-jähriger Landkreisbewohner musste am Montagmorgen feststellen, dass sein KTM-Motorrad aus der Garage entwendet wurde. Das Motorrad wurde am Samstag gegen 14:00 Uhr zuletzt in der Garage gesehen. Es handelt sich um eine orange KTM. Der bislang unbekannte Täter hat das Motorrad scheinbar aus der Garage geschoben und dabei noch den daneben geparkten PKW BMW beschädigt. Wie das Motorrad im weiteren Verlauf abtransportiert wurde, ist bislang nicht bekannt.
Zeugenhinweise hierzu bitte an die PI Kelheim unter 09441/5042-0
Erstellt von POK Bohms