Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Einmietbetrüger im Bayerischen Wald unterwegs

REGEN, LKR. REGEN: Ein polizeibekannter Einmietbetrüger trat aktuell in einem Gasthof in Regen auf.
Ein Gastwirt aus Regen zeigte am Freitag, 05.07.19, bei der Polizeiinspektion Regen einen Einmietbetrug an. Eine namentlich benannte Person mit einem Wohnsitz in Hammelburg nahm sich für 12 Tage ein Zimmer mit Frühstück und reiste ohne die entstandenen Kosten von 520 Euro zu bezahlen frühzeitig ab. Die Polizei nimmt an, dass dieser Einmietbetrüger weitere Taten, evtl. im Bayerischen Wald, begehen wird, da er in letzter Zeit wegen dieser Betrügereien mehrmals, überörtlich in Erscheinung getreten ist. Er ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Zur Beschreibung, ca. 40 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kein Bart, die Haar zu einem Zöpfchen gebunden und trägt eine Baskenmütze. Hinweise auf den beschriebenen Betrüger bitte an die Polizei in Regen, Telefon 09921/9408-0 oder an eine andere Polizeidienststelle.

Medienkontakt: Polizeiinspektion Regen
Nachtragsmeldung: Schwer verletzte Person bei Zimmerbrand – keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung
BAD FÜSSING, LKR. PASSAU. Am gestrigen Donnerstag (04.07.2019) kam es in den frühen Abendstunden zu einem Zimmerbrand, bei dem ein 65-jähriger Mann schwerste Verletzungen erlitt.
Aufgrund der bislang durchgeführten Ermittlungen der Passauer Kripo kann eine vorsätzliche Brandlegung ausgeschlossen werden. Nach momentanen Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Brand, der offensichtlich in der Nähe des Sofas ausgebrochen ist, durch fahrlässigen Umgang mit einer Zigarette verursacht wurde. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Der 65-Jährige befindet sich in einer Spezialklinik, sein Zustand ist nach wie vor kritisch.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Porsche Cayman aus Autohaus entwendet – Kripo Deggendorf bittet um Zeugenhinweise
gt4 von der Seite (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)
PLATTLING, LKR. DEGGENDORF. Ein rund 95.000 Euro teurer Porsche Cayman GT 4 Coupe wurde vermutlich in der Zeit zwischen Freitag, 28.06.2019 bis Mittwoch, 03.07.2019, von einem Verkaufsgelände eines Plattlinger Autohauses in der Dr.-Wandinger-Straße entwendet. Die Deggendorfer Kripo sucht Zeugen.
gt4 von vorne (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)gt4 von hinten (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)
Der auffällige Sportwagen war versperrt auf dem Verkaufs- und Kundenparkplatz des Autohauses abgestellt, die Fahrzeugschlüssel befinden sich nach wie vor beim Autohaus. Es ist nicht auszuschließen, dass der Porsche in der Zeit zwischen vergangenen Freitag und letzten Mittwoch mit einem Abschleppwagen oder einem ähnlichen Fahrzeug von dem Firmengelände von dem bislang unbekannten Täter oder Tätern abtransportiert wurde.
Die Kripo Deggendorf hat die weiteren Ermittlungen zu dem Diebstahl übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat in der Zeit zwischen 28.06.2019, ca. 06.00 Uhr bis 03.07.2019, ca. 17.00 Uhr verdächtige Beobachtungen im Bereich der Dr.-Wandinger-Straße/Simon-Ohm-Straße/Kreisverkehr an der Bundesstraße 8 gemacht bzw. wer kann Angaben zum Standort des Porsche Cayman machen? Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeistation Deggendorf, Tel. 0991/3896-0.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Hoher Schaden bei Wohnhausbrand
BAD BIRNBACH, LKR. ROTTAL-INN. Sachschaden von etwa 200.000 Euro entstand bei einem Brand eines Wohnhauses am frühen Freitagmorgen.
Bereits kurz vor Mitternacht brach aufgrund eines technischen Defekts in einem Anbau ein Feuer aus, bei dem ein Schaden von etwa 40.000 Euro entstanden war. Ein paar Stunden später stand plötzlich der Dachstuhl des Haupthauses in Vollbrand. Die Brandursache ist momentan noch völlig unklar. Auch kann noch nicht gesagt werden, ob ein Zusammenhang der beiden Brände besteht.
Den entstandenen Sachschaden schätzt der Eigentümer auf etwa 200.000 Euro. Alle Personen konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen und wurden nicht verletzt.
Die Kriminalpolizei Passau hat die Sachbearbeitung zur Ermittlung der Brandursache übernommen. Eine genaue Begutachtung des Brandortes ist erst möglich nachdem der Brand vollständig gelöscht und die Brandstelle abgekühlt ist.

Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Gerald Raab, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

Schiffsunfall bei Kelheim - Zeugen gesucht
KELHEIM. Am Donnerstag wurde bekannt, dass an der Ufermauer des Main-Donau-Kanals im Bereich Stadtdurchgang Kelheim über eine Länge von ca. 350m massive Beschädigungen vorhanden sind.
Ein bislang unbekanntes Wasserfahrzeug geriet in der dortigen Linksbiegung zu weit nach rechts und prallte punktuell mit dem Schiffsrumpf gegen die Uferverbauung. Dies führte zu teils Fußball-großen Abplatzungen. Es konnten Kunststoffrückstände und Farbabrieb, sowie Metallsplitter gesichert werden. Da die Beschädigungen noch frisch sind, gehen die Ermittler davon aus, dass sich der Unfall nach der Wiederinbetriebnahme der Riedenburger Schleuse zwischen 19.06.2019 und 29.06.2019 ereignet hat.
Als Verursacher kommt ein von der Donau in den Main-Donau-Kanal einfahrendes Fracht- oder Passagierschiff in Frage. An dem Schiff müssten deutliche Schäden an der Steuerbordseite vorhanden sein. Die Wasserschutzpolizei Beilngries sucht nun nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall mitteilen können. Sollten Sie in dem Zeitraum Wahrnehmungen gemacht haben, die der Aufklärung des Unfalls dienen könnten, insbesondere weil Sie den Vorfall direkt beobachtet haben oder aufgrund des Anstoßlärms den Tatzeitraum eingrenzen können, melden Sie sich bitte unter 08461/64030 bei der Polizeinspektion Beilngries.
Nach Parkplatzrempler geflüchtet
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am Donnerstag ereignete sich zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Gewerbepark 48 in Neustadt an der Donau.
Eine 71-jährige VW-Fahrerin aus dem Landkreis Eichstätt parkte am Donnerstag ihren weißen Pkw VW T-Roc auf dem Parkplatz des dortigen Kauflands. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr gegen die Beifahrertüre ihres Pkws und verursachter hier Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 €.
Zeugenhinweise zu dem Unfall bitte an die PI Kelheim unter 09441/5042-0.
Jugendliche werfen Einkaufswagen von Parkhaus
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Ein 14- und 17-Jahre altes Geschwisterpärchen aus Neustadt a.d. Donau hat am vergangenen Wochenende einen Einkaufswagen vom Parkdeck eines Supermarktes in der Straubinger Straße in Abensberg geworfen.
Die zwei Mädchen haben sich bei ihrer Tat gefilmt und das Video auf Snapchat veröffentlicht. Nun wird gegen die beiden wegen Sachbeschädigung und Diebstahl ermittelt.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Betrug
VOLKENSCHWAND. Ausspähen von Daten
Am 04.07., in der Zeit von 08.00 Uhr bis 09.00 Uhr, meldete sich ein angeblicher Mitarbeiter der Fa. Microsoft telefonisch bei einem Mann in Herrenau und erkläre, dass sich auf seinem PC ein Trojaner befindet. Für die Fernwartung, bei der die Daten von PC und Handy ausgelesen wurden, sollte ein Betrag von 249 Euro bezahlt werden. Das Gespräch wurde erst abgebrochen, als ein Überweisungsträger für Homebanking mit einem Betrag von 5.000 Euro erstellt wurde.
Unterschlagung
MAINBURG. Handtasche verloren
Am 03.07., gegen 05.35 Uhr, wurde im Bereich der Poststraße eine 48jährige Frau aus Mainburg mit einer Kopfplatzwunde, die offensichtlich vom Sturz kam, auf dem Boden liegend aufgefunden. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Mainburg verbracht, wo ihr auffiel, dass sie nicht mehr im Besitz ihrer Handtasche war. Wo diese verlorenging, konnte sie nicht mehr sagen. Zeugen, die den Sturz der Frau beobachtet haben oder Hinweise auf die verlorene Handtasche geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Mainburg, 08751/8633-0, in Verbindung zu setzen.
Verkehrsunfall
MAINBURG. Unfallflucht
Am 04.07., gegen 15.00 Uhr, wurde auf dem Netto-Parkplatz in der Paul-Münsterer-Straße ein während des Einkaufs abgestellter grauer Pkw, Skoda, hinten rechts angefahren und beschädigt. Anhand der Unfallspuren dürfte es sich bei dem flüchtigen Fzg um einen blauen Pkw handeln. Der Schaden beträgt 500 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, tel. 08751/8633-0.
NEUSTADT/DO., Unfall aufgrund Sekundenschlaf
Am 04.07., um 17.10 Uhr, kam es auf der B16, Höhe Mühlhausen, zu einem Unfall im Begegnungsverkehr, bei dem zwei Pkw’s mit den Außenspiegeln kollidierten. Der 51jährige Fahrer eines Sprinters, unterwegs in Richtung Ingolstadt, kam nach eigenen Angaben aufgrund Sekundenschlafs zu weit nach links und kollidierte so mit dem Spiegel des Entgegenkommenden. Verletzt wurde niemand, Gesamtschaden ca. 2000 Euro.
MAINBURG. Unfallflucht
Am 04.07., in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr wurde in der Freisinger Straße, auf dem Parkplatz gegenüber des dortigen Spielcasinos ein BMW X3 hinten rechts angefahren. Schadenshöhe ca. 800 Euro. Bei dem flüchtigen Fzg dürfte es sich aufgrund der vorgefundenen Spuren um einen weißen Pkw handeln. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.

VOLKENSCHWAND. Unfallflucht
Am 04.07., zwischen 13.40 Uhr und 15.00 Uhr, wurde im Bereich Kreppen ein roter Renault Clio, der am Straßenrand geparkt war, im Bereich der Stoßstange hinten links angefahren und stark beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 2.500 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar