Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Nachtrag zum Verkehrsunfall mit sechs Schwerverletzten - Abschlussmeldung

GDE. THYRNAU, LKR. PASSAU:
Bei dem Verkehrsunfall am Samstag, 12.10.2019, 16.00 h, auf der Staatsstr. 2132 wurden sechs Personen schwer verletzt.

Bezug:

Verkehrsunfall mit mindestens fünf Schwerverletzten
Nach den bisherigen Ermittlungen durch die PI Passau wollte ein 23-jähriger Fahrer eines Audi, welcher mit insgesamt fünf Personen besetzt war, von der Staatsstr. 2319 aus Kellberg kommend auf die Staatsstr. 2132 nach links einbiegen.
Hierbei übersah dieser einen 55-jährigen Fahrer eines VW, welcher die Staatsstr. 2132 von Passau in Richtung Hauzenberg befuhr. Aufgrund dessen kam es dann im Einmündungsbereich zu Zusammenstoß zwischen beiden Pkw. Bei dem Zusammenstoß wurden der 23-jährige Audi-Fahrer sowie drei weitere Insassen des Audi im Alter zwischen 23 und 35 Jahren schwer verletzt.
Der 55-jährige Fahrer des VW sowie dessen 57-jährige Beifahrerin erlitten ebenfalls schwere Verletzungen.
Alle Verletzten wurden mit dem Rettungsdienst, teilweise auch mit den Rettungshubschrauber, in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen.
Die Staatsstraße 2132 war zur Unfallaufnahme und Bergung der beteiligten Fahrzeuge komplett gesperrt.

Medienkontakt: PP Niederbayern, Einsatzzentrale, EPHK Held
Polizeiinspektion Kelheim

Versuchter Einbruch in Wohnung
Ihrlerstein, Am Kager (Lkrs. Kelheim): Ein unbekannter Täter versuchte die Haustür eines Einfamilienhauses aufzuhebeln.
Am 12.10.2019 in der Zeit zwischen 09:30 und 18:00 Uhr versuchte ein bislang unbekannter Täter die Haustüre eines Einfamilienhauses in Ihrlerstein in der Straße Am Kager aufzuhebeln. Die Haustür hielt den Hebelversuchen aber stand. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Ermittlungen wurden vor Ort durch die Polizeiinspektion Kelheim aufgenommen.
Diebstahl aus einem Gartenhaus
Kelheim, OT: Thaldorf, Waldsiedlung: Ein unbekannter Täter trat die Tür eines alten Gartenhäuschens auf und entwendete darin befindliche Gegenstände.
In der Zeit vom 03.10.2019 bis zum 12.10.2019 hat ein bislang unbekannter Täter die versperrte Tür eines alten Gartenhäuschens in Thaldorf aufgetreten. Aus dem Inneren des Gartenhäuschens hat der Täter fünf Kunststoffboxen mit diversen Gegenständen entwendet. Der entstandene Schaden wird auf ca. 50 Euro geschätzt. Den Wert des Diebesgutes schätzte die Anzeigenerstatterin auf ca. 500 Euro.
Fahrraddiebstahl
Kelheim, Friedhofstraße: Zwei Jugendliche haben ein Fahrrad aus einer Garage entwendet, konnten aber von der Geschädigten verfolgt und gestellt werden.
Am 12.10.2019 gegen 11:15 Uhr wurden zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren beobachtet, wie sie das Fahrrad der Geschädigten aus der Garage eines Mehrfamilienhauses in der Friedhofstraße entwendeten und damit in nordwestlicher Richtung verschwanden. Die Geschädigte verfolgte die Jugendlichen mit ihrem Auto und konnte die beiden Diebe letztlich stellen. Einen der beiden Täter kannte die Frau namentlich, der zweite Jugendliche gab, wie sich später herausstellte, aber falsche Personalien gegenüber der Eigentümerin des Rades an. Die Dame nahm das gestohlene Rad an sich und erstattete im Nachgang Strafanzeige auf der Polizeiinspektion Kelheim. Die Personalien des zweiten Täters sind zwischenzeitlich auch bekannt.
Körperverletzung
Kelheim, Wittelsbachergasse: Ein Streit zwischen zwei Männern endete mit einem Faustschlag ins Gesicht.
Am 12.10.2019 um 06:30 Uhr kam es zum Streit zwischen einem 29-jährigen und einem 45-jährigen Mann aus Kelheim. Im Verlauf des Streites verpasste der jüngere Mann seinem Kontrahenten einen Faustschlag ins Gesicht. Der Geschädigte erlitt dadurch eine Platzwunde am rechten Auge, welche genäht werden musste. Der Geschädigte war erheblich alkoholisiert. Der namentlich bekannte Beschuldigte entfernte sich von der Örtlichkeit und konnte nicht mehr im Innenstadtbereich angetroffen werden.
Personen, welche sachdienliche Hinweise zu einem der oben genannten Fälle geben können, setzen sich bitte telefonisch unter 09441/50420 mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung.

Schomburg, PHK


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall mit Flucht
MAINBURG. Pkw gegen Fußgänger – Fußgänger geflüchtet.
Am Sonntagmorgen meldete ein 36-jähriger Pkw-Fahrer aus Kelheim, dass er gegen 01.45 Uhr in der Regensburger Straße mit einem völlig dunkel gekleideten Fußgänger zusammengestoßen sei. Der Fußgänger sei gegen die Windschutzscheibe geschleudert worden. Der Fußgänger, der offensichtlich unverletzt blieb, verließ anschließend die Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Eine genauere Personenbeschreibung liegt nicht vor. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 €.

Trunkenheitsfahrt
MAINBURG. Pkw-Fahrer mit Alkohol am Steuer.
Anlässlich einer Verkehrskontrolle wurde am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr in der Lindkirchener Straße ein Pkw-Fahrer angehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 36-jährige Fahrer aus Mainburg erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Sachbeschädigung
MAINBURG. Pkw beschädigt.
Ein unbekannter Täter verkratzte am Freitag zwischen 17 und 23 Uhr einen in der Uferstraße geparkten blauen BMW X3. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 €.

Verkehrsunfall mit Flucht
ROHR. Gegen Gartenzaun gefahren und geflüchtet.
Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr von Freitag auf Samstag in der Dorfstraße in Sallingberg gegen einen Gartenzaun und verursachte dadurch einen Schaden in Höhe von ca. 750 €.

Gallimarkt
MAINBURG. Insgesamt relativ ruhige Einsatzlage
Am Sonntagmorgen wurde von einer Streife kurz nach Mitternacht 5 sog. „Wildbiesler“ festgestellt. Gegen die männlichen Personen im Alter von 19 bis 52 Jahren wurden jeweils Bußgeldverfahren eingeleitet. Bei einer Jugendschutzkontrolle auf der Festwiese gegen 22 .15 Uhr wurde ein erheblich alkoholisiertes 13-jähriges Mädchen aus dem südlichen Landkreis festgestellt. Diese wurde von der Streife nach Hause gefahren. Eine 14-jährige Schülerin aus Mainburg, die ebenfalls erheblich alkoholisiert war, wurde ihren Eltern übergeben.

Albert Hermann
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter