Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Bei Verkehrsunfall eine Person getötet und mehrere schwerverletzt

BAB A 3, GDE.-BEREICH STEINACH, LKRS. SR-BOG. Am Samstagabend, 19.10.2019 kurz vor 21.00 Uhr, ereignete sich auf der A 3, Fahrtrichtung Passau, Gemeindebereich Steinach, etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Straubing/B 20, ein folgenschwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung von drei Fahrzeugen, bei dem eine Person tödliche Verletzungen erlitt und vier weitere Menschen zum Teil schwer verletzt wurden.
Eine 37 jährige Frau aus einer Gemeinde im Landkreis Straubing-Bogen, befuhr die A 3 mit einem Pkw VW Golf auf der rechten Fahrspur in Richtung Passau. Etwa einen Kilometer vor der Ausfahrt Straubing/B20, prallte ein 76 jähriger Fahrer eines Mercedes C-Klasse, in das Heck des Golf, woraufhin beide Fahrzeuge beschädigt auf der rechten Fahrspur liegen blieben. Im Mercedes befanden sich der Fahrer und seine 62 jährige Ehefrau, beide ebenfalls im Landkreis Straubing-Bogen wohnhaft. Ein unmittelbar nachfolgender Kleintransporter der Marke Fiat Ducato, besetzt mit einem 22 jährigen Fahrer und einem 37 jährigen Beifahrer aus dem Landkreis Passau, prallte mit hoher Geschwindigkeit in die beiden verunfallten Fahrzeuge an der Unfallstelle. Dadurch wurde zusätzlich auch die linke der beiden Fahrspuren blockiert.
Der Fahrer des Mercedes erlitt bei dem Unfall schwerste Verletzungen und wurde sofort in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Hier verstarb der Mann kurze Zeit später. Seine Ehefrau, die Fahrerin des VW Golf und der Beifahrer des Ducato wurden schwer verletzt, der Fahrer des Fiat wurde leichter verletzt. Sämtliche Unfallbeteiligten wurden in Krankenhäuser der Umgebung eingeliefert.
Zur Klärung der Unfallursache und der Unfallfolgen wurde ein amtlich bestellter Gutachter in Absprache mit der Staatsanwaltschaft hinzugezogen.
An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Kirchroth, Parkstetten und Bogen im Einsatz. Zahlreiche Kräfte des BRK und ein Rettungshubschrauber versorgten die Verletzten. Die Autobahnmeisterei Kirchroth übernahm die Ausleitung des Verkehrs an der Anschlussstelle Kirchroth. Beide Fahrspuren in Richtung Passau waren von 21 Uhr bis 01.00 Uhr für den Verkehr gesperrt, es kam zu Rückstauungen von ca. 3 km ab der Unfallstelle.
Der Vollständigkeit halber wird angeführt, dass der entstandene Sachschaden an den drei Unfallfahrzeugen sowie den Einrichtungen der Autobahn mit ca. 40.000 EUR beziffert wird. Die drei vollständig beschädigten Pkw wurden durch Abschleppunternehmen geborgen.
Autobahnpolizeistation Straubing/Kirchroth, Polizeihauptkommissar Reiner Weigand


Polizeiinspektion Kelheim

Sachbeschädigung an Kfz
NEUSTADT a.d. DONAU (LKRS. KELHEIM). Mehrere geparkte Pkw beschädigt.
Am Samstagabend den 19.10.2019, gegen 22:00 Uhr, wurden in Neustadt an der Donau, im Bereich der Herderstraße mehrere parkende Fahrzeuge durch noch unbekannte Täter beschädigt. Hierbei wurden an den betroffenen Fahrzeugen jeweils die linken Außenspiegel abgetreten, bzw. abgeschlagen.
Die Täter, vermutlich zwei Jugendliche, flüchteten in Richtung der Bahngleise, konnten jedoch im Rahmen der eingeleiteten Fahndung nicht mehr festgestellt werden. Eine nähere Beschreibung der Täter ist nicht bekannt.
Es entstand an den beschädigten Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09441/5042-0 mit der PI Kelheim in Verbindung zu setzen.
Verkehrsunfallflucht
SAAL a.d. DONAU (LKRS KELHEIM). Gartenzaun durch Verkehrsunfall beschädigt, Verursacher flüchtig.
Wie erst jetzt bekannt wurde, geschah bereits am 05.10.2019, etwa gegen 12:00 Uhr im Saaler Ortsteil Mitterfecking in der Brechnemacherstraße eine Verkehrsunfallflucht.
Hier wurde der Zaun eines Anwesens angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich im Nachgang unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern.
Bei dem Anstoß wurde der Gartenzaun verkratzt, zudem brachen zwei Granitpfosten ab. Hinweise auf den Unfallverursacher sind bislang nicht bekannt.
Wer sachdienliche Hinweise zur Aufklärung des Sachverhaltes geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 09441/5042-0 mit der PI Kelheim in Verbindung zu setzen.
Sachbeschädigung
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Häckselmaschine durch metallischen Gegenstand beschädigt.
Am 18.10.2019 gegen 15:30 Uhr begann ein 48-Jähriger Lohnunternehmer aus dem Landkreis Kelheim in der Verlängerung der Straße Am Weiher in Holzharlanden damit, Holzstämme zu Hackschnitzeln zu verarbeiten. Hierzu war er durch den Besitzer der Stämme im Vorfeld beauftragt worden.
Jedoch legte ein bislang unbekannter Täter im Zeitraum vom 01.07.2019 bis zum Nachmittag des 18.10.2019 ein Metallteil zwischen den Stämmen ab, welches der 48-Jährige nicht bemerkte. So konnte der Gegenstand während der Arbeiten in die Messer der Häckselmaschine gelangen und diese beschädigen. Die Schadenshöhe beträgt etwa 500 Euro.
Derartige Aktionen sind nicht als Kavaliersdelikte zu verstehen, da es durchaus auch im Bereich des Möglichen liegt, dass Metallteile, welche in Schneidwerkzeuge geraten, unkontrolliert weggeschleudert werden und so eine nicht unerhebliche Gefahr für die beteiligten Arbeiter oder auch Spaziergänger darstellen.
Die PI Kelheim hat nun die Ermittlungen aufgenommen und bittet trotz des langen Tatzeitraumes etwaige Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09441/5042-0 zu melden.
Erstellt von PK Reichsthaler


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
Bad Abbach. Unfall ohne Verletzte auf der A 93.
Am Samstagnachmittag kam ein 28-jähriger Pkw-Fahrer aus Vilsbiburg gegen 16.45 Uhr auf der A 93 zwischen Bad Abbach und Hausen in Richtung München ins Schleudern und krachte in die Leitplanke. Ein nachfolgender Pkw-fahrer hatte den Unfall beobachtet und den mutmaßlichen Unfallverursacher auf den den Unfall hingewiesen, nachdem beide angehalten hatten. Der Unfallverursacher fuhr jedoch weiter, ohne den Unfall zu melden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 €.

Sachbeschädigung
MAINBURG. Geparkter Roller beschädigt.
Ein unbekannter Täter verkratzte am Donnerstagnachmittag einen Zur Festwiese geparkten schwarzen Roller. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 400 €.

Albert Hermann
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter