Eigentumsdelikt

Teugn (Lkrs. Kelheim): Versuchter Dieseldiebstahl
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Im Zeitraum zwischen Mittwoch, 29.05.2024, und Dienstag, 04.06.2024, versuchte ein unbekannter Täter, einen bei einer Baustelle im Triftweg in Teugn abgestellten Dieseltank einer mobilen Tankstelle aufzubrechen. Da das Vorhaben scheiterte, kam es zu keinem Entwendungsschaden. Es entstand allerdings Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro zum Nachteil einer Baufirma aus dem Landkreis Regensburg.
Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter 09441/5042-0 mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung zu setzen.

Straßenverkehrsgesetz

Train, St Johann: Unter Alkoholeinfluss mit Kleinkraftrad unterwegs
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 05.06.2024, gegen 21:30 Uhr, wurde ein 28- Jähriger aus dem Landkreis Kelheim mit seinem Kleinkraftrad einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle stellten die Beamten alkoholtypische Auffälligkeiten fest. Diesen Verdacht bestätigte ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest. Der Wert lag im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Fahrer muss mit einem Bußgeld und Fahrverbot rechnen.
 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Mainburg: Nach rechts von der Fahrbahn abgekommen
Am 05.06.2024, gegen 07:15 Uhr, befuhr ein 16- Jähriger aus Mainburg mit seinem Leichtkraftrad die Kreisstraße 35 von Sandelzhausen kommend in Richtung Leibersdorf. In einer langgezogenen Linkskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Durch den Sturz verletzte er sich leicht und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am Leichtkraftrad entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Feuerwehren Volkenschwand und Leibersdorf waren ebenfalls im Einsatz.
 
 
 
Andreas Lehner
Polizeioberkommissar
Polizeiinspektion Mainburg
Pressebeauftragter

Verkehrsunfälle

Neustadt an der Donau (Lkrs. Kelheim): Pkw im Hochwasser festgefahren
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am Dienstag, 04.06.2024, gegen 06:20 Uhr befuhr ein 29-Jähriger aus dem Landkreis Eichstätt mit einem Pkw die Kreisstraße KEH 4 von der B299 kommend in Richtung des Neustädter Ortsteils Irnsing. Die Strecke ist aufgrund der derzeitigen Hochwasserlage und damit einhergehender Überflutung durch entsprechende Absperrung und Beschilderung für den Verkehr gesperrt. Der 29-Jährige verlor auf der überschwemmten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr sich fest. Er blieb unverletzt. An seinem nicht mehr fahrbereiten Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Pkw wurde von Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem Wasser geborgen und musste abgeschleppt werden. Der 29-Jährige erhielt für sein ordnungswidriges Verhalten eine gebührenpflichtige Verwarnung.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 04.06.2024, gegen 06:30 Uhr, befuhr eine 36- Jährige aus Rottenburg an der Laaber mit ihrem Pkw die Kreisstraße 29 von Obereulenbach kommend in Richtung Gressau. Kurz vor Gressau kollidierte sie mit einem querenden Reh. Durch den Anprall wurde die Fahrerin leicht verletzt, begab sich aber selbstständig in ärztliche Behandlung. Ihr Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der zuständige Jäger wurde bezüglich einer Nachsuche informiert.
 
 
 
Andreas Lehner
Polizeioberkommissar
Polizeiinspektion Mainburg
Pressebeauftragter

Verkehrsunfälle

Kelheim (Lkrs. Kelheim): Pkw im Hochwasser von Fahrbahn abgekommen
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am Dienstag, 04.06.2024, gegen 02:00 Uhr befuhr ein 84-jähriger Landkreisbewohner mit einem Pkw die Staatsstraße 2233 zwischen Staubing und Weltenburg. Die Strecke ist aufgrund der derzeitigen Hochwasserlage und damit einhergehender Überflutung durch entsprechende Absperrung und Beschilderung für den Verkehr gesperrt. Einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kelheim, die sich zur Bestreifung der hochwassergefährdeten Gebiete in der Nähe befand, konnte wahrnehmen, wie die Scheinwerfer des Fahrzeugs erloschen. Bei sofortiger Anfahrt mussten die Beamten feststellen, dass das Fahrzeug in der Strömung von der Fahrbahn abgetrieben wurde und neben der Fahrbahn unterging. Der 84-Jährige konnte sich noch selbst aus dem Fahrzeug befreien. Hinzugerufene Einsatzkräfte der Feuerwehr bargen das untergegangene Fahrzeug. Der 84-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand wasserbedingt Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Sachbeschädigung

Neustadt an der Donau (Lkrs. Kelheim): Pkw beschädigt
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)In der Nacht von Samstag, 01.06.2024, auf Sonntag, 02.06.2024, zerkratzte ein bislang unbekannter Täter einen am Stadtplatz in Neustadt an der Donau abgestellten Pkw eines 26-jährigen Landkreisbewohners und verursachte dadurch einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.
Die Polizeiinspektion Kelheim hat Ermittlungen wegen eines Vergehens der Sachbeschädigung eingeleitet und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich unter 09441/5042-0 zu melden.
 
 
 
Michael Meier
Polizeikommissar
Polizeiinspektion Kelheim
Sachbearbeiter Ordnungs- und Schutzaufgaben

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Elsendorf: Zusammenstoß mit Gegenverkehr
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 31.05.2024, gegen 12:15 Uhr, befuhr ein 29- Jähriger aus dem Landkreis Kelheim mit seinem Pkw die Staatstraße 2142 von Mitterstetten kommend in Richtung Elsendorf. Ungefähr auf halber Strecke kam er in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Sattelzug eines 42- Jährigen aus dem Landkreis Kelheim. Der 29- Jährige erlag seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Durch die Staatsanwaltschaft Regensburg wurde ein Gutachter hinzugezogen um die Unfallursache zu klären. Die Fahrzeuge wurden zu diesem Zweck sichergestellt. Der entstandene Sachschaden ist noch unbekannt. Beide Fahrzeuge wurden aber mit hoher Wahrscheinlichkeit total beschädigt. Die Staatsstraße blieb für mehrere Stunden komplett gesperrt.
 

Trunkenheit im Verkehr

Mainburg, Lindkirchen: Unter Drogeneinfluss ins Hochwasser gefahren
Am 02.06.2024, ca. gegen 04:00 Uhr, befuhr ein 20- Jähriger aus Abensberg mit seinem Pkw die Lindenstraße in Fahrtrichtung Oberwangenbach. Kurz nach der Abensbrücke war die Straße überflutet. Der Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr sich im Wasser fest. Während der Aufnahme stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten beim Fahrer fest. Diesen Verdacht bestätigte ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Ein Fremdschaden ist nicht entstanden. In wie weit der Pkw beschädigt wurde ist unbekannt. Es wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.
 
 
 
Andreas Lehner
Polizeioberkommissar
Polizeiinspektion Mainburg
Pressebeauftragter

Verkehrsdelikte

Abensberg (Lkr. Kelheim): Eine verletzte Person bei Verkehrsunfall
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am Freitag, dem 31.05.2024, befuhr eine 24-Jährige aus dem Landkreis Kelheim mit einer 25-Jährigen Landkreisbewohnerin mit ihrem PKW BMW einen Kreisel bei Abensberg. Ein 21-Jähriger Mann fuhr in den Kreisel mit seinem VW ein und touchierte das Heck des BMW. Durch den Unfall wurde die 25-Jährige leicht verletzt. Sie wurde zur weiteren Abklärung in das Krankenhaus Kelheim verbracht.
Es stellte sich heraus, dass der Fahrer des VWs erheblich alkoholisiert war. Zudem war der PKW nicht zugelassen und auch bestand kein aktueller Versicherungsschutz. An beiden PKW entstand ein Sachschaden im mittleren vierstelligen- Eurobereich.
Gegen den 25-Jährigen wird nun aufgrund mehrerer Delikte ermittelt, unter anderem wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs.
 
Kelheim: PKW angefahren und geflüchtet
Am Donnerstag, dem 30.05.2024, wurde zwischen 13:30 Uhr und 15:0 Uhr ein PKW Mercedes auf einem Parkplatz eines Seniorenheims in der Falkenstraße angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen und ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am PKW Mercedes entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Euro-Bereich.
Ermittlungen wegen eines Deliktes des unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurden eingeleitet.
 
Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441 / 5042-0 zu melden.
 
 
 
Steffen Heppenheimer
Polizeikommissar
Polizeiinspektion Kelheim
stellv. Dienstgruppenleiter

Kelheim (Lkr. Kelheim): 42-jähriger Angler bei Kontrolle aufgefallen

Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am Donnerstagnachmittag (30.05.2024) wurde ein 42-jähriger Angler aus dem Landkreis Kelheim stammend, durch Fischereiaufseher kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Angler am Rhein-Main-Donau-Kanal anstatt zwei erlaubten, drei Angeln gleichzeitig am Wasser benutzte. Zudem verwendete er einen Setzkescher im Fließwasser, in welchem er gefangene Fische hälterte. Dies stellt nach dem Tierschutzgesetz eine Straftat dar, da die lebenden Fische einen unnötigen Stress ausgesetzt waren und gemäß Tierschutzgesetz nach dem Fang sofort fachgerecht getötet werden müssen. Der Mann wurde deshalb bei der Polizei Kelheim angezeigt.
 
 
 
Polizeiinspektion Kelheim

Straßenverkehrsordnung

Neustadt a. d. Donau: Erheblich zu schnell unterwegs
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 31.05.2024, gegen 01:45 Uhr, wurde ein 23- Jähriger aus dem Landkreis Kelheim mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 16 einer Geschwindigkeitskontrolle mittel eines Laser- Handmessgerätes unterzogen. Das Ergebnis war ein deutliche Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Er war bei erlaubten 100 km/h mit gemessenen 164 km/h unterwegs. Der Fahrer wurde vor Ort angehört und muss mit einem Bußgeld und Fahrverbot rechnen.
 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Kirchdorf, A93: Von der Fahrbahn abgekommen
Am 30.05.2024, gegen 11:40 Uhr, befuhr ein 29- Jähriger aus Köfering mit seinem Pkw die A93 in Fahrtrichtung Regensburg. Zwischen der Anschlussstelle Siegenburg und Abensberg kam er nach links von der Fahrbahn ab und touchierte die Mittelschutzplanke. Daraufhin verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte in den Graben und wieder zurück auf die Fahrbahn. Dort kollidierte er erneut mit der Mittelschutzplanke. Der Aufprall war so heftig, dass der Motor herausgerissen wurde. Der Fahrer wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Mit einem Ableben ist aber nicht zu rechnen. Es entstand ein Sachschaden von zirka 30.000 €. Die genaue Unfallursache müssen die Ermittlungen klären. Die Feuerwehren Elsendorf und Siegenburg waren zur Unterstützung vor Ort. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn Regensburg für ca. 1 Stunde komplett gesperrt werden.
 
 
 
Andreas Lehner
Polizeioberkommissar
Polizeiinspektion Mainburg
Pressebeauftragter

Diebstahl von 50€-Scheinen

Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am 29.05.2024 gegen 17:30 Uhr betraten zwei bislang unbekannte Täter, ein Mann und eine Frau, einen Obstladen in der Donaustraße in Kelheim und kauften Gemüse. An der Kasse fragte der Mann den Verkäufer, ob er noch „alte“ 50€-Scheine habe. Daher legte der Verkäufer die Scheine auf der Ladentheke aus. Bei der Abrechnung der Kasse fiel auf, dass vier der Scheine fehlten.
Google Analytics Alternative