Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)Vermissung der 17-jährigen Mia Eichberg

NEUTRAUBLING. Seit den Morgenstunden des Freitags, 20.03.2020, wird Mia Eichberg vermisst.
Sie entfernte sich ohne weitere Rückmeldung aus einer Mädchenwohngruppe in Thalmassing.
Die bisherigen intensiven Ermittlungen, die Überprüfung möglicher Anlaufadressen und die polizeiliche Fahndung, führten bislang nicht zur Auffindung oder Feststellung des Aufenthaltsortes.
Die Ermittler bitten daher um Hinweise aus der Bevölkerung.
Die vermisste Mia Eichberg (Foto: Polizeipräsidium Oberpfalz)Die vermisste Mia Eichberg (Foto: Polizeipräsidium Oberpfalz)
Beschreibung:
  • etwa 160 cm groß
  • normale Statur
  • schulterlange, glatte, blond-rötliche Haare
  • trägt eine Brille
  • Bekleidung zum Zeitpunkt des Verschwindens nicht bekannt.
Nach bisherigen Erkenntnisstand könnte sich die 17-Jährige im Stadtgebiet Regensburg aufhalten.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling unter der Rufnummer 09401/93020 entgegen.
Dominik Lehmeier
Polizeikommissar
Polizeipräsidium Oberpfalz
-Pressestelle-
COVID-19: Ausgangsbeschränkung in der Oberpfalz – Stand: Dienstag, 24.03.2020, 06.00 Uhr
OBERPFALZ. Seit Samstag gilt in Bayern die vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie. In der Oberpfalz ist ein leichter Anstieg der Verstöße zu verzeichnen.
Im Zeitraum von 23.03.2020, 06.00 Uhr, bis 24.03.2020, 06.00 Uhr, stellten die Beamtinnen und Beamten 74 Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung fest. Dies stellt einen leichten Anstieg zum Vortag (54) dar. Die Polizei Oberpfalz kontrolliert weiterhin konsequent die Einhaltung der Regeln, denn jeder einzelne Verstoß ist einer zu viel.
Insgesamt wurden durch die Einsatzkräfte in den letzten 24 Stunden etwa 1400 Kontrollen durchgeführt. Es wurden über 600 Ladengeschäfte und Einrichtungen überprüft. In zwei Fällen kam es zu Beanstandungen. Beispielsweise war in Amberg ein Geschäft geöffnet, welches Tabak und ähnliches zum Verkauf angeboten hatte. Im Bereich der Gastronomie wurde bei 372 kontrollierten Betrieben kein einziger Verstoß gegen die Allgemeinverfügung festgestellt.
Vereinzelt hatten sich Personengruppen in der Öffentlichkeit oder in Privatwohnungen aufgehalten, die entweder keinen triftigen Grund hatten oder beispielsweise nicht verwandt bzw. im gleichen Haus wohnend waren. Die Betroffenen wurden jeweils belehrt und angezeigt.
Die Polizei Oberpfalz weist noch einmal auf die intensiven Kontrollen zur Einhaltung der vorläufigen Ausgangsbeschränkung hin; Zuwiderhandlungen werden hart bestraft! Zudem appelliert sie noch einmal an alle Bürgerinnen und Bürger, trotz des schönen Wetters vernünftig zu sein und zu Hause zu bleiben.
Franziska Meinl
Polizeikommissarin
Polizeipräsidium Oberpfalz Präsidialbüro
Pressestelle


Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Erfolg der Kripo Regensburg: Pkw-Diebstahl nach zwei Jahren geklärt
In enger Zusammenarbeit mit mehreren bayerischen Dienststellen ist es der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg gelungen, den Diebstahl eines Audi A6 in Lappersdorf, nach über zwei Jahren aufzuklären.
Wie bereits im Februar 2018 berichtet, wurde im Gemeindebereich Lappersdorf über Nacht unbemerkt ein Pkw, Audi A6, durch bisher unbekannte Täter entwendet.
Nachdem der gestohlene Audi im Bereich Neunburg vorm Wald von den Tätern abgestellt wurde, konnten diese vorerst unerkannt fliehen. Der Wert des Fahrzeuges lag zum damaligen Zeitpunkt im oberen fünfstelligen Eurobereich. Ein aufmerksamer Zeuge meldete seine Beobachtungen damals der Polizei.
Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg und akribischer Spurensicherung am Fahrzeug wurden nun zwei Männer im Alter von 34 und 38 Jahren anhand von DNA-Material identifiziert.
Den beiden Beschuldigten wird nun der besonders schwere Fall des Diebstahls eines Kraftwagens vorgeworfen.
Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg führt die Ermittlungen.

Dominik Lehmeier
Polizeikommissar
Polizeipräsidium Oberpfalz
-Pressestelle-