Autobahnpolizeistation Parsberg

VELBURG, LKR. NEUMARKT I. D. OPF.: Am Montag, 13.05.2024, befuhr ein 58-jähriger Österreicher mit seinem 40-Tonnen-Lkw die Autobahn, zwischen den Anschlussstellen Velburg und Neumarkt-Ost, in Richtung Nürnberg
Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Gegen 04:30 Uhr, wurde er im Einfahrtsbereich der Baustelle „Krondorfbrücke“ geblendet, sodass er die Teilung der beiden Fahrbahnen zu spät erkannte. Der schwere Lkw überfuhr zunächst einige Warnbaken und fuhr dann auf die Betongleitwand auf, die die beiden Fahrbahnen teilt. Die Betongleitwand wurde über ca. 100 Meter umgeworfen und beschädigt. Außerdem riss sich der Lkw den Motorblock und die Achsen heraus. Weiterhin liefen ca. 300 Liter Diesel auf die Fahrbahn, die durch die Feuerwehr gebunden wurden. Die Richtungsfahrbahn Nürnberg wurde gesperrt und der Verkehr wird an der Anschlussstelle Velburg ausgeleitet. Die Fahrzeuge, die zwischen der AS Velburg und der Unfallstelle im Stau standen, wurden über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Bergung des Lkws, die anschließende Fahrbahnreinigung und Erneuerung der Baustelleneinrichtung wird voraussichtlich mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Die zuständige Autobahnpolizeistation Parsberg rechnet nicht mit einer Öffnung der Fahrbahn vor 14 Uhr. Es gab keine Verletzten bei dem Unfall.
 
 
 
Jörg Zitzelsberger
Polizeihauptkommissar
Autobahnpolizeistation Parsberg
Dienstgruppenleiter
Google Analytics Alternative