Mobiltelefon geraubt - Kripo Regensburg sucht Zeugen

REGENSBURG: Am Sonntag, den 12. Mai 2024, ereignete sich in Regensburg ein Raubdelikt zum Nachteil eines 22-jährigen Mannes. Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.
Polizei Oberpfalz (Symbolfoto)Am Sonntag, gegen 3:00 Uhr, befand sich ein 22-Jähriger gerade am Nachhauseweg in der Hemauerstraße in Regensburg, als er von einem bislang unbekannten Mann unvermittelt geschubst und geschlagen wurde. Im weiteren Verlauf wurde dem 22-jährigen Mann sein Mobiltelefon und seine Brille geraubt. Der 22-Jährige erlitt dadurch leichte Verletzungen und blieb hilflos liegen.
Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Regensburg übernahm die Bearbeitung des Falls. Wer war am 12. Mai 2024 in der Zeit von 2:30 Uhr bis 06.00 Uhr im Bereich der Hemauerstraße in Regensburg unterwegs? Wer kann möglicherweise Angaben machen, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten? Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei jeder anderen Polizeiinspektion zu melden.
 

Nachtrag zu den Pressemitteilungen vom 10.05.2024 - Raubüberfall auf Tankstelle - Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

MÜHLHAUSEN, LKR. NEUMARKT I. D.OPF.: Am Donnerstag, 9. Mai 2024, kam es zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Mühlhausen. Die Polizei konnte wenige Stunden später zwei Tatverdächtige festnehmen. Diese befinden sich nun in Untersuchungshaft.
Am Donnerstagabend wurden von der Polizei umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach zwei Tatverdächtigen durchgeführt. Diese betraten gegen 21 Uhr eine Tankstelle in Mühlhausen und forderten unter Vorhalt eines waffenähnlichen Gegenstandes die Herausgabe von Bargeld. Nachdem die Kassiererin mehrere tausend Euro Bargeld an die beiden Männer aushändigte, flüchteten sie zu Fuß in unbekannte Richtung. Durch die akribische polizeiliche Ermittlungsarbeit konnten schnell zwei Tatverdächtige ermittelt werden. Die Beamten trafen das Duo in der Wohnung von einem der beiden Tatverdächtigen in Mühlhausen an und nahmen sie daraufhin fest. Bei den beiden Männern handelt es sich um einen 17-jährgigen Ungar und einen 16-jährigen Syrer, die am 10. Mai auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg-Fürth vorgeführt wurden. Dieser erließ Haftbefehl, woraufhin die jungen Männer von der Polizei in Justizvollzugsanstalten gebracht wurden.
Das zustände Fachkommissariat der Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen übernommen. Die beiden Männer müssen sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen des vermutlich begangenen Raubdelikts verantworten.
 
 
 
Corinna Wild
Polizeihauptkommissarin
Polizeipräsidium Oberpfalz
Pressesprecherin
Google Analytics Alternative