Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)Die Bayerische Polizei aktiv für Sternstunden –
am 22.09.2019 in Lappersdorf (Lkr. Regensburg)

Das Polizeipräsidium Oberpfalz lädt in Kooperation mit dem Kulturzentrum AURELIUM zu einem Benefizkonzert des Polizeiorchesters Bayern ein. Das Konzert findet am Sonntag, 22.09.2019, um 17:00 Uhr, im AURELIUM in Lappersdorf statt. Das Polizeiorchester Bayern spielt in Zusammenarbeit mit allen Präsidien der Bayerischen Polizei insgesamt elf Benefizkonzerte zugunsten von Sternstunden, der Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks. Das Polizeipräsidium Oberpfalz bittet die Bevölkerung um Unterstützung für dieses besondere Konzert, dessen Erlös Kindern zugutekommt, die Hilfe benötigen. Tickets für 20 Euro gibt es unter www.okticket.de .
Das Polizeiorchester Bayern (Foto: Bayerische Bereitschaftspolizei/Tobias Epp)Das Polizeiorchester Bayern (Foto: Bayerische Bereitschaftspolizei/Tobias Epp)
Das Konzert des Polizeiorchesters Bayern stellt einen der Höhepunkte im attraktiven Veranstaltungskalender des Marktes Lappersdorf für 2019 dar. Das professionelle sinfonische Blasorchester der Bayerischen Polizei besteht aus 45 studierten Berufsmusikerinnen und -musikern, die sich als Bindeglied zwischen Polizei und Bürger verstehen. Die musikalische Bandbreite des Polizeiorchesters Bayern reicht von Ouvertüren und Märschen bis zu Arrangements der Jazz- und Filmmusik. Das sinfonische Blasorchester spielt unter der Leitung des Generalmusikdirektors der Bayerischen Polizei Prof. Johann Mösenbichler sowohl klassische als auch moderne Werke von Gioacchino Rossini bis Leonard Bernstein. „Wir präsentieren unseren Konzertbesuchern ein abwechslungsreiches Programm mit virtuosen solistischen Darbietungen“, erklärt Prof. Johann Mösenbichler. Als Hauptwerk steht Of Sailors and Whales von W. Francis McBeth auf dem Programm. Der zeitgenössische US-amerikanische Komponist widmet dieses eindrucksvolle Werk in fünf Sätzen dem berühmten Roman Moby Dick.
Das Polizeiorchester Bayern, das Polizeipräsidium Oberpfalz und das Kulturzentrum AURELIUM sind stolz darauf, nicht nur den Zuhörern ein besonderes musikalisches Erlebnis bieten zu können, sondern gleichzeitig auch vielen Kindern zu helfen. Die Aktion Sternstunden übernimmt seit 25 Jahren Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder - in Bayern, in Deutschland und weltweit und hilft, wo Not ist, möglichst schnell und unkompliziert. Sternstunden ist eine Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks. Sie wird unterstützt von der Bayerischen Landesbank, dem Sparkassenverband Bayern, der Bayerischen Landesbausparkasse und der Versicherungskammer Bayern. Bei Sternstunden wird jede Geldspende garantiert ohne Abzug an bedürftige Kinder weitergegeben.
Karten sind an folgenden Vorverkaufsstellen für 20 Euro erhältlich: AURELIUM Lappersdorf, an allen OKTICKET-Vorverkaufsstellen oder im Internet unter www.okticket.de. Weitere Informationen zum Konzert gibt es unter www.polizeiorchester-bayern.de oder über den Veranstalter AURELIUM Lappersdorf, www.aurelium.de, Tel: 0941/83099055
Anmerkung: Bitte verwenden Sie ausschließlich den Markennamen Polizeiorchester Bayern (nicht etwa Bayerisches Landespolizeiorchester o.ä.). Vielen Dank!
Dietmar Winterberg
Kriminalhauptkommissar
Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro / Pressestelle

Einbruch in 24-Stunden-Supermarkt in Regensburg
REGENSBURG; In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Altstadt in einen 24-Stunden-Markt eingebrochen. Der Beuteschaden ist derzeit noch nicht bekannt.
Am Samstag, 14. September 2019, gegen 03.00 Uhr, wurde in der Gesandtenstraße ein Einbruch in einen 24/7-Supermarkt verübt. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, waren zwei Männer an der Tat beteiligt. Während einer der Täter Schmiere stand, verschaffte sich sein Komplize gewaltsam Zutritt zum Lagerraum des SB-Ladens. Derzeit ist noch unbekannt, was genau entwendet wurde.
Die beiden unbekannten Täter können folgendermaßen beschrieben werden:
männlich, beide ca. 25 Jahre alt. Einer der Männer war etwa 175 cm groß und hatte eine kräftige Figur. Er trug einen schwarzen Pulli mit Rücken-Print und eine schwarze Hose sowie eine Kappe. Der Zweite war ca. 180 cm groß und schlank. Er war bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpulli, einer grauen Hose und schwarz-weißen Turnschuhen mit dem Markenemblem „N“. Zudem trug er eine Golfmütze.
Wer zur angegebenen Tatzeit im Bereich des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Regensburg, Tel. 0941/506-2888, in Verbindung zu setzen.
Josef Obermeier
Erster Polizeihauptkommissar


Polizeiinspektion Regensburg Süd

Betrunkener fährt mit Auto gegen Bus
REGENSBURG. Am Freitag, den 13.09.2019 um ca. 15:30 Uhr fuhr ein 50-Jähriger mit seinem Suzuki in Regensburg auf der Adalbert-Stifter-Straße in Richtung Ludwig-Thoma-Straße und wollte in diese nach links abbiegen. Zeitgleich befuhr ein mit Fahrgästen besetzter Linienbus die Ludwig-Thoma-Straße und wollte an der Einmündung geradeaus weiterfahren. Der Suzuki-Fahrer missachtete dabei die Vorfahrt des 59-jährigen Busfahrers. Folglich kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Glücklicherweise wurde dadurch niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand jedoch Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme konnte bei dem 50-jährigen Fahrzeuglenker deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief mit umgerechnet weit über 1,1 Promille positiv. Aufgrund des hohen Atemalkoholwertes wurde bei dem PKW-Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet nun wegen des Verkehrsunfalls eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.
Dominic Stigler
Polizeikommissar