Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)Großkontrolle der Grenzpolizei auf der A6

WERNBERG/OBERPFALZ. Die Nacht vom Samstag auf Sonntag nutzten Kräfte der Bayerischen und der Bundespolizei um auf der A6 intensive Kontrollen durchzuführen. Verstöße quer durch verschiedene Rechtsvorschriften waren dabei festzustellen.
Unter der Leitung der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus kontrollierten Polizeibeamte aus Waidhaus, Furth im Wald, Weiden und Amberg auf dem Parkplatz Wittschauer Höhe rund 150 Fahrzeuge. Dabei sind zwischen 01:00 und 07:00 Uhr rund 500 Personen auf der Bundesautobahn überprüft worden.Schmugglerversteck: Sprühdose mit abschraubbarem Boden (Foto: Grenzpolizeiinspektion Waldsassen)Schmugglerversteck: Sprühdose mit abschraubbarem Boden (Foto: Grenzpolizeiinspektion Waldsassen)
Neben verkehrsrechtlichen Verstößen wie Fahren ohne Fahrerlaubnis, fehlendem Versicherungsschutz und Fahren ohne Fahrerlaubnis sind auch Urkundenfälschungen von den über 40 Einsatzkräften aufgenommen worden.
Fünf Fahndungstreffer, darunter ein Haftbefehl beschäftigten die Kontrolleure, die zudem nicht unerhebliche Mengen an Betäubungsmitteln sicherstellten. Darunter 80 Gramm Marihuana, über vier Gramm Heroin, 10 Gramm Cathinon (Ametamin) und weitere drei Gramm Amfetamin. Teils versuchten die Tatverdächtigen die Drogen geschickt zu verbergen, was den erfahrenen Fahndern nicht entging











Sichergestellte Betäubungsmitte (Foto: Grenzpolizeiinspektion Waldsassen)Sichergestellte Betäubungsmitte (Foto: Grenzpolizeiinspektion Waldsassen)

Dietmar Winterberg
Kriminalhauptkommissar
Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro / Pressestelle



Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Täter entwendet 22-Jährigem Schmuck
REGENSBURG. Am Donnerstag in der Nacht verletzte ein unbekannter Täter einen 22-Jährigen in der Landshuter Straße, nahe des Ostparks. Der Täter entriss ihm anschließend Schmuck im Wert eines hohen dreistelligen Eurobetrags und flüchtete.
In Regensburg wurde am Donnerstag, 10.10.2019 gegen 22:30 Uhr, ein junger Mann durch einen unbekannten Täter geschlagen, sodass dieser zu Boden ging. Der Täter ließ daraufhin von ihm ab und flüchtete. Zuvor hatte er ihm Schmuck entrissen. Der geschädigte Mann kam einen Tag später zur Anzeigenerstattung. Er konnte den Täter nicht näher beschreiben.
Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt in diesem Fall. Sie bittet Zeugen, insb. Passanten, die sich zur Tatzeit in dem Bereich aufgehalten haben und den Vorfall beobachten konnten, sich unter der Telefonnummer 0941/506-2888 zu melden.

Streit eskaliert an Regensburger Protzenweiherbrücke
REGENSBURG. Am 07.10.2019 gerieten zwei Personen an der Protzenweiherbrücke in Streit. Dabei soll ein unbekannter Täter einen 48-Jährigen geschlagen und ihm anschließend Bargeld entwendet haben.
Im Regensburger Norden kam es am vergangenen Montagabend gegen 22:00 Uhr zu einer Auseinandersetzung, bei der ein bislang unbekannter Täter einen 48-jährigen Mann geschlagen haben soll. Danach soll er ihm Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich weggenommen haben. Der Täter flüchtete anschließend. Der Geschädigte selbst blieb unverletzt.
Die Kriminalpolizei Regensburg führt die Ermittlungen. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0941 / 506 - 2888 zu melden.
Franziska Meinl
Polizeikommissarin
Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro / Pressestelle