Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Logo Polizei Oberpfalz (Grafik: Polizeipräsidium Oberpfalz)Kriminalpolizeiinspektion Regensburg

Mehr als 150.000 Euro ins Ausland überwiesen
REGENSBURG. In den letzten acht Monaten fiel ein 78-Jähriger Mann aus dem Lkr. Regensburg einem Betrüger zum Opfer. Es kam zu Überweisungen ins Ausland in einer Gesamtsumme von etwa 150.000 Euro.
Erst als ein Senior am Mittwoch, 15.10.2019, bei seiner Bank einen Kredit aufnehmen wollte, flog der Betrug auf. Ein Bankmitarbeiter wurde aufgrund des Anliegens des Mannes aufmerksam und verständigte die Polizei. Es stellte sich heraus, dass der 78-Jährige in telefonischem Kontakt mit einem unbekannten Täter gewesen war, der ihn über Monate hinweg aufforderte, immer wieder kleinere Beträge von Geld zu überweisen. Im Gegenzug stellte er ihm höhere Gewinne in Aussicht. Persönlicher Kontakt hatte nicht stattgefunden.
Die Kriminalpolizei Regensburg führt die Ermittlungen und warnt insbesondere ältere Personen vor solchen Handlungen. Sie rät:
- Vertrauen Sie keinem Unbekannten, den Sie nicht persönlich kennen! Insbesondere schon dann nicht, wenn die Kommunikation ausschließlich über Telefon oder Internet erfolgt.
- Geben Sie keine persönlichen Informationen über Ihre Vermögenslage oder vertrauliche Daten, wie Kontonummern, bekannt!
- Für echte Gewinne müssen keine Bearbeitungsgebühren oder Anzahlungen getätigt werden!

Fahrzeuge aus Autohaus in Bad Kötzting entwendet
BAD KÖTZTING. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendeten mehrere Täter zwei Fahrzeuge mit Keyless-Go-System aus einem Autohaus im Bad Kötzting. Zusammen hatten die Fahrzeuge einen Wert im mittleren fünfstelligen Bereich.
Von Dienstag, 15.10.2019, 18:00 Uhr, bis Mittwoch, 16.10.2019, 08:00 Uhr, entwendeten drei bislang unbekannte Täter zwei Neuwagen von dem Verkaufsgelände eines Bad Kötztinger Autohauses. Die beiden Fahrzeuge waren jeweils mit dem sog. Keyless-Go-System ausgestattet. Beim Entwenden eines dritten Fahrzeugs, welches nicht mit dieser Technik ausgerüstet war, scheiterten die Täter. Von zwei anderen, bereits zugelassenen Pkws wurden zusätzlich die Kennzeichen entwendet. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von etwa 5.000 Euro.
Die Kriminalpolizei Regensburg, die die Ermittlungen führt, bittet Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer 0941/506-2888.


Kriminalpolizeiinspektion Amberg

Polizei entdeckt Marihuana-Plantage in Hirschauer Wohnung
HIRSCHAU. Polizeibeamte hatten am Mittwochabend in Hirschau bei einem Ehepaar in der Wohnung eine Aufzuchtanlage, sowie mehrere Kilogramm Marihuana festgestellt. Beide Bewohner wurden vorläufig festgenommen.
Am Mittwoch, 16.10.2019, gegen 19:00 Uhr, konnten Beamte der PI Amberg an einer Wohnungstüre in Hirschau starken Marihuana-Geruch wahrnehmen. Über die Staatsanwaltschaft Amberg wurde ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt. Beim Betreten der Wohnung konnte eine Marihuana-Plantage mit etwa 20 Pflanzen, sowie getrocknetes Marihuana aufgefunden werden. Im Gesamten wurden etwa 15 Kilogramm Rauschgift sichergestellt. Der 52-jährige Mann und seine zwei Jahre jüngere Frau wurden vorläufig festgenommen. Die beiden Beschuldigten wurden nach Beendigung aller strafprozessualen Maßnahmen entlassen.
Die Kriminalpolizei Amberg führt die Ermittlungen.


Kriminalpolizeiinspektion Weiden i. d. OPf.

Mehrere Paletten Kupferrohre aus Lkw in Pleystein entwendet
PLEYSTEIN. Von Dienstag auf Mittwoch beschädigten unbekannte Täter einen Lkw, der auf einem Parkplatz der BAB A6 im Bereich Pleystein abgestellt war. Aus dem Fahrzeug wurden 1,3 Tonnen Kupferrohre im Wert von 5000 Euro entwendet. Der Fahrer hatte währenddessen im Lkw geschlafen.
In der Zeit von Dienstag, 15.10.2019, 17:30 Uhr, bis Mittwoch, 16.10.2019, 11:00 Uhr, hatten sich unbekannte Täter an einem geparkten Lkw an der BAB A6, Ausfahrt Ulrichsberg Nord, zu schaffen gemacht. Dabei gelangten sie gewaltsam in das Innere des Aufliegers und entwendeten vier Paletten Kupferrohre. Der Lkw-Fahrer hatte währenddessen geschlafen haben. Der Schaden liegt insgesamt im Bereich von ca. 250 Euro. Es liegen bislang keinerlei Hinweise zu Tätern vor.
Die Kriminalpolizei Weiden i.d.OPf. ermittelt in alle Richtungen. Sie bittet Zeugen, die verdächtige Fahrzeuge oder Personen an der oben genannten Örtlichkeit gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 0961/401-291 zu melden.
Franziska Meinl
Polizeikommissarin
Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro / Pressestelle


Polizeiinspektion Regensburg Nord

Kühlergrillemblem entwendet
Im Tatzeitraum vom 14.10.2019 – 16.10.2019 parkte ein Pkw, Volkswagen, in der Vilsstraße in Regensburg. In diesem Zeitraum entwendete ein bislang unbekannter Täter das Kühlergrillemblem des Pkw. Durch das Abmontieren wurden auch der Abstandssensor und der Tempomat beschädigt. Ein genauer Sachschaden, bzw. Diebstahlsschaden ist noch nicht bekannt, es dürfte sich jedoch um einen vierstelligen Eurobetrag handeln. Hinweise zur Tat, oder zu einem möglichen Täter nimmt die Polizeiinspektion Regensburg Nord unter 0941/506-2221 entgegen.

Andreas Kreuzer, PK