jedoch mit verändertem Marktangebot

Logo Riedenburg (Grafik: Stadt Riedenburg)Der "Christi-Himmelfahrts-Markt" hätte in der ursprünglich geplanten Form wegen der Corona-Pandemie und der Zwölften bay. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nicht stattfinden können. Die Stadt Riedenburg hat sich daher entschlossen, das Marktangebot auf Stände mit kulinarischem Angebot zu beschränken und somit kann der Markt nun doch gesetzeskonform stattfinden.

Der Markt findet am Marktplatz von 12 bis 18 Uhr statt.

Auf dem Marktgelände herrscht FFP2-Maskenpflicht und es gilt das Abstandsgebot. Es werden ausschließlich Lebensmittel verkauft. Der Verzehr der Lebensmitteln ist auf dem Marktgelände (=Marktplatz) nicht gestattet. Ein Schutz- und Hygieneschutzkonzept liegt natürlich vor, ähnlich dem vom Spitzlmarkt im Oktober 2020. Es gibt auch wieder ein Leitsystem mit Ein- und Ausgang.
Folgende Stände haben sich (bis jetzt) angemeldet: Käse + Geräuchertes, Hanfprodukte (Öl, Schokolade, Nüsse), Apfelsäfte, Brände, Met, Most, Kräutersalz, Honig, Trockenfrüchte + Obst, Fassgurken + Fasskraut, Spargel, Erdbeeren, Kartoffeln, Bodenseeäpfel, Sirup
Das macht in Summe bisher sieben Stände, erfreulicherweise auch Fieranten aus der Region / Riedenburg. Zudem findet an diesem Tag der „verkaufsoffene Sonntag“ statt und nach jetzigem Informationsstand wird der Feinkostladen Keil geöffnet haben.

Leitsystem Christi Himmelfahrts Markt (Grafik: Stadt Riedenburg)
Leitsystem Christi Himmelfahrts Markt (Grafik: Stadt Riedenburg)
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung