Erster Bürgermeister Zehetbauer wird seinen ersten Bieranstich am Freitag gegen 18.00 Uhr vornehmen.

Damit man in Biergartenatmosphäre schöne Sommertage und -abende am Volksfestplatz verbringen kann, hatte Julia Osterrieder von der Stadt Riedenburg im Vorfeld ein umfangreiches Schutz- und Hygienekonzept bei den Behörden eingereicht, welches am Freitag genehmigt wurde.
Sommerbiergarten Plakat 2021 (Grafik: Stadt Riedenburg)Sommerbiergarten Plakat 2021 (Grafik: Stadt Riedenburg)
Die Stadt Riedenburg ist als Behörde aufgrund der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für die Genehmigung zuständig. Verantwortlich für die Schaustellertage ist die Schaustellerfamilie Renner/Heindl und für den Sommerbiergarten Festzelte Reinhard Gschrey.
Die Hygienevorschriften werden von einem Ordnungsdienst überwacht. Dieser kontrolliert auch am Eingang und Ausgang mittels Chips die Besucherbegrenzung von 1.500. Im eingezäunten Gelände gilt FFP2-Maskenpflicht und ein Einbahnstraßensystem ist ausgeschildert.
Im abgegrenzten und teilüberdachten Biergarten wird am Tisch keine Maske benötigt.
Dort gibt es deftige Brotzeiten und bayerische Spezialitäten sowie das gute Riedenburger Bier von der Brauerei Riemhofer und vom Riedenburger Brauhaus. Kleine Blasmusikgruppen am Abend sorgen für bayerische Gemütlichkeit.
Im Schaustellerbereich gibt es neben Crepés und Süßigkeiten eine ToGo-Hütte, dort können die Schmankerl auch mit nach Hause genommen werden.
Zudem lassen Kinderkarussell, Autoscooter, Kugelstechen und Schießstand nicht nur Kinderherzen höher schlagen.
„Ich freue mich sehr, dass wir – wenn auch kurzfristig – die Genehmigung vom Landratsamt Kelheim bekommen haben. Als sich abzeichnete, dass Feste dieser Art wieder genehmigt werden können, war für Riedenburg der Schritt, ein solches auf die Beine zu stellen, sofort klar. Ich würde mich freuen, wenn die Bürger dieses Angebot mit Freunde annehmen würden. Da unsere Drei-Burgen-Königin Selina dieses Wochenende leider verhindert ist, muss ich meinen ersten Bieranstich ohne königliche Unterstützung vollziehen. Aber ich darf bereits verraten, dass Sie sich erneut dazu entschlossen hat, ihre Amtszeit zu verlängern. Somit bleibt sie auch ohne Volksfest unsere Regentin bis zum Volksfestfreitag am 26. August 2022. Zudem bedanke ich mich auch für die tolle Zusammenarbeit mit der Schaustellerfamilie Renner/Heindl und dem Festzeltbetreiber Gschrey. Nur wenn alle Räder ineinander greifen, kann ein solches Fest unter diesen strengen Auflagen auf die Beine gestellt werden.“ so Erster Bürgermeister Zehetbauer.
„Nach fast zwei Jahren Dirndl-Abstinenz kann ich es kaum erwarten, endlich meine Tracht wieder aus dem Schrank zu holen. Mir fällt ein großer Stein vom Herzen, dass wir die Schaustellertage mit Sommerbiergarten in Riedenburg machen dürfen und dass das eingereichte Schutz- und Hygienekonzept genehmigt wurde. Jetzt muss nur noch das Wetter passen, aber da bin ich guter Dinge“, so Julia Osterrieder vom Tourismusreferat.



J. Osterrieder
Kauffrau für Tourismus und Freizeit
Veranstaltungen, Stadtmarketing
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stadt Riedenburg
Sankt-Anna-Platz 2
93339 Riedenburg

Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung