Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
5 x Gold, 4 x Silber, 1 x Bronze

Wieder war die bayerische Landeshauptstadt Austragungsort der German Open im Kickboxen.
Pascal Seifert, Marco Seifert, Michel Huber, Stefanie Gleixner und Alexander Gleixner wollten in zehn Starterklassen kräftig mitmischen. Und das ist den Bad Abbachern der Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin wieder einmal hervorragend gelungen.
Pascal Seifert rechts mit Fausttreffer zum Körper (Foto: Inge Ruckdeschel)
Den Anfang machte Pascal Seifert (13 Jahre) und er machte seine Sache richtig gut. Er holte gleich in seiner ersten Gewichtsklasse bei der Jugend A „bis 63 kg“ den riesigen Siegerpokal. Danach setzte er gleich noch eins drauf und gewann bei den Junioren „bis 63 kg“ die Silbermedaille.
Dann ging es Schlag auf Schlag weiter.
Die 20-jährige Stefanie Gleixner fegte ihre Kontrahentinnen mit variablen Techniken von der Matte und holte sich auch den German Open Titel.
Auch Marco Seifert (16 Jahre) stieg in seiner ersten Gewichtsklasse Junioren „bis 74 kg“ gleich gut ein, siegte Runde für Runde und stand ebenso als Sieger auf dem Treppchen. Den Erfolg wiederholte er dann auch noch in seiner 2. Gewichtsklasse „bis 69 kg“, wo er wieder seinem Teamkollegen Michael Huber gegenüberstand. Ganz knapp fiel die Entscheidung dann für Marco Seifert aus.
Michael Huber (16 Jahre) konnte dann noch in der Gewichtsklasse Junioren „bis 69 kg“ die Bronzemedaille sichern.
Alex Gleixner (26 Jahre) stand seinen Kollegen in nichts nach und ging als Sieger bei den Herren „bis 94 kg“ hervor. In der Gewichtsklasse „bis 89 kg“ wartete dann sein alter Kontrahent Roman Bründl, der Topfighter aus Österreich, auf ihn. Durch den hohen Beinansatz von Bründl ist diesem schwer beizukommen. Alex Gleixner machte seine Sache jedoch sehr gut, punktete mit seinen Fäusten. Nur knapp unterlag er jedoch am Ende dem Österreicher.
Auch beim Grandchampion, wo sich alle Fighter „über 74 kg“ noch einmal messen können, hießen die Kämpfer im Finalkampf wieder Gleixner – Bründl. Aber auch hier unterlag der Abbacher, wiederum ganz knapp, dem großen Meister aus Österreich.
Fünf 1. Plätze, vier 2. Plätze und ein 3. Platz waren das großartige Resultat der Abbacher Kickboxer bei diesem Turnier.
Infos unter www.jungshin.de  oder Tel. 09405/5905