Veranstaltungsreihe an der Universität Regensburg für 8- bis 13-Jährige startet am 21. Juni 2022

Die „Universität für Kinder“ nimmt jedes Jahr 8- bis 13-Jährige mit auf eine Reise in die Welt der Wissenschaft. (Foto: © Universität Regensburg/Julia Dragan)Die „Universität für Kinder“ nimmt jedes Jahr 8- bis 13-Jährige mit auf eine Reise in die Welt der Wissenschaft. (Foto: © Universität Regensburg/Julia Dragan)
Für die jungen Besucherinnen und Besucher der „Universität für Kinder“ rückt der Vorlesungsbeginn im Sommersemester 2022 in greifbare Nähe: Am Dienstag, dem 21. Juni 2022, startet die Veranstaltungsreihe. Die Kinderuniversität bietet jedes Jahr kindgerechte Vorlesungen aus der Welt der Wissenschaft für Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 13 Jahren. Jeweils dienstags von 17 bis 17.45 Uhr präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität, der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg und Infineon Technologies im Audimax ihren Forschungsschwerpunkt kompakt, kurzweilig und kindgerecht. Der letzte Vortrag am 26. Juli 2022 findet von 14 bis 14.45 Uhr statt.
Den Anfang macht am 21. Juni 2022 Prof. Dr. Dirk Steuernagel, der eine Professur für Klassische Archäologie an der Universität Regensburg innehat. Er begibt sich auf eine archäologische Spurensuche zum Thema „753 – Rom schlüpft aus dem Ei?“. Der bekannte Merkspruch, mit dem früher Kinder in der Schule das Gründungsdatum der Stadt Rom auswendig gelernt haben, basiert auf der Legende, dass 753 vor Christi Geburt ein Mann namens Romulus die Stadt gegründet hat. Diese Geschichte wurde aber sicher erst viel später aufgeschrieben, denn im angeblichen Gründungsjahr gab es in Italien noch gar keine Schrift. Um zu prüfen, ob oder wie viel von der Geschichte wahr sein könnte, muss man nach anderen, nicht-schriftlichen Spuren der ersten Römer suchen. Das tut die Archäologie. Durch Ausgrabungen ist es tatsächlich möglich gewesen, in Rom Überreste von Wohnhäusern und anderen Dingen aus der Zeit um 753 vor Christus zu finden. Aber damit endet die Spurensuche nicht: Die Archäologinnen und Archäologen stellten nämlich auch fest, dass schon viel früher Menschen an diesem Ort gelebt haben. Und dass es tatsächlich jedoch mehrere Jahrhunderte dauerte, bis aus kleinen Hüttendörfern so etwas wie eine Stadt wurde.
Vor der ersten Veranstaltung erhalten alle Besucher ihren eigenen Studierenden-Ausweis. Die Schülerinnen und Schüler, die zu jeder Vorlesung erscheinen und sich den Besuch auf ihrem Ausweis bestätigen lassen, bekommen bis Ende des Jahres einen Vorlesungsband zugeschickt, in dem alle Vorträge noch einmal nachgelesen werden können. Die für die kleinen Studierenden kostenlosen Broschüren ermöglicht die langjährige Partnerschaft mit dem Halbleiterentwickler Infineon Technologies, der die „Universität für Kinder“ unterstützt. Um den Überblick zu behalten und bei kurzfristigen Änderungen informieren zu können, bitten wir in diesem Jahr ausnahmsweise um eine Anmeldung zur Universität für Kinder: https://www.uni-regensburg.de/veranstaltungen/universitaet-kinder/anmeldung/index.html.
Veranstaltungstermin: 21. Juni 2022, 17 Uhr
Veranstaltungsort: Universität Regensburg; Audimax
Fünf weitere Vorlesungen schließen sich im Sommersemester jeweils dienstags an
28.Juni 2022, 17.00 - 17.45 Uhr
„Wie schlau ist das Internet?“
Prof. Dr. Silke Schworm, Professur für Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt „Lernen mit visuellen Medien“, Universität Regensburg
5. Juli 2022, 17.00 - 17.45 Uhr
„Wie kleine Dinge die Welt verändern“
Bernd Stadler, Infineon Technologie
12. Juli 2022, 17.00 - 17.45 Uhr
„Das Ohr – Wie unser Hörsinn funktioniert“
Prof. Dr. Christopher Bohr, Lehrstuhl für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Universität Regensburg
19. Juli 2022, 17.00 - 17.45 Uhr
„Wie mache ich sauberes Trinkwasser – auch in Afrika?“
Prof. Dipl.-Ing. Andreas Ottl, Fakultät Bauingenieurwesen, OTH Regensburg
26. Juli 2022, 14.00 - 14.45 Uhr
„Raus aus der Schule, rein in den Schnee! Von der Blüte jüdischer Kultur im östlichen Europa“
Prof. Dr. Sabine Koller, Professur für Slavisch-Jüdische Studien, Universität Regensburg
Weitere Informationen unter: www.ur.de/universitaet-kinder
 
 
Elisabeth König
Zentrale Veranstaltungen
Kommunikation & Marketing
Universität Regensburg
Telefon: 0941 943-5564
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Dokumentation historischer Kulturlandschaften im Landkreis Kelheim“

Landkreislogo 50 Jahre (Symbolfoto)Landrat Martin Neumeyer lädt wieder alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Dialog im Donaupark“ zur Auftaktveranstaltung des Projektes „Dokumentation historischer Kulturlandschaft in Bayern“ des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege im Landkreis Kelheim ein.
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 23. Juni um 18 Uhr, im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Kelheim, Donaupark 12, statt. Der Eintritt ist frei. Referenten sind Ursula Eberhard und Dr. Thomas Büttner vom Bayerischen Landesverein für Heimatpflege sowie Kreisheimatpfleger Dr. Wolf-Heinrich Kulke.
Die bayerische Landschaft wird seit Jahrtausenden durch Siedlung von Menschen, Verkehrswegen sowie Handwerk und Landwirtschaft geprägt. An vielen Orten finden sich noch Zeugnisse historischer Kulturlandschaft wie etwa alte Weinbergterrassen und Obstwiesen, Spuren extensiver Weidewirtschaft an sonnigen Hängen, mittelalterliche Hohlwege und Wanderwege oder aufgelassene Steinbrüche.
Zum Erhalt dieser nicht unter dem Schutz des Denkmalschutzgesetzes stehenden Zeugnissen historischer Kulturlandschaft wurde 2021, betreut durch den Bayerischen Landesverein für Heimatpflege, das landesweite Projekt zur digitalen Erfassung historischer Kulturlandschaft in Bayern ins Leben gerufen. Das Projekt soll dazu beitragen, diese historischen Elemente und landschaftlichen Strukturen und das damit verbundene geschichtliche Wissen über unsere Heimat durch Dokumentation auch für nachfolgende Generationen zu bewahren. Weitere Informationen unter www.kulturlandschaftsforum-bayern.de .
Auch der Landkreis Kelheim wird sich an diesem landesweiten Projekt beteiligen und benötigt hierbei die Unterstützung der ortskundigen und/oder historisch interessierten Bevölkerung. Alle sind eingeladen, sich aktiv an der Erhebung historischer Kulturlandschaftselemente zu beteiligen, um regionales landschaftliches und heimatkundliches Wissen zu sammeln, der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und dauerhaft für die Nachwelt zu archivieren.
Die Referenten werden an diesem Abend den Ablauf und die Möglichkeiten der Beteiligung aufzeigen.
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Digitale Infoveranstaltungen für Abiturientinnen und Abiturienten zum Studienstart im Wintersemester 2022/23 an der Universität Regensburg

Logo Universität Regensburg (Grafik: Universität Regensburg)Wie komme ich an einen Studienplatz? Wie und wo muss ich mich bewerben und welche Fristen sollte ich nicht verpassen? Muss ich mich auf das Studium mit speziellen Kursen vorbereiten?
Kaum hat man als Schülerin oder Schüler alle Prüfungen hinter sich und das Abitur in der Tasche, kommen schon wieder drängende Probleme auf einen zu. Zur Beantwortung dieser Fragen bietet die Zentrale Studienberatung an der Universität Regensburg regelmäßig die Info-Veranstaltung „Roadmap ins Studium“ an.
Mit der Online-Veranstaltung „Roadmap ins Studium“ wendet sich die Universität Regensburg im laufenden Sommersemester wieder an Abiturientinnen und Abiturienten. An mehreren Terminen im Juni und Juli schafft die Zentrale Studienberatung der UR damit eine Plattform, auf der Studieninteressierte in einer Online-Veranstaltung einen Überblick zum Studienstart im Wintersemester 2022/23 an der UR und Antworten auf mögliche Fragen rund um den Studienbeginn erhalten können:
Veranstaltungsdaten:
„Roadmap ins Studium“
Digitale Informationsveranstaltung der Zentralen Studienberatung für Abiturientinnen und Abiturienten
• Montag (15 Uhr): 20.06.2022, 04.07.2022, 18.07.2022
• Mittwoch (10 Uhr): 29.06.2022, 13.07.2022
Zoom-Veranstaltung; Anmeldung ist nicht nötig.
Weitere Informationen sowie die Links zu den jeweiligen Veranstaltungen finden Sie unter:
www.uni-regensburg.de/studium/zentrale-studienberatung/veranstaltungen/roadmap-studium/
 
 
INFORMATIONEN
Benno Jirschik
Universität Regensburg
Zentrale Studienberatung
Tel.: 0941 943-2219
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zwischen Hopfengärten, Wiesen und Äckern

Biotopverbund Mainburg30: Ranken mit Pechnelkenblüte – Teil der typischen Holledauer Kulturlandschaft. (Foto: Andreas Ehlers)Biotopverbund Mainburg30: Ranken mit Pechnelkenblüte – Teil der typischen Holledauer Kulturlandschaft. (Foto: Andreas Ehlers)Veronika Stiglmaier ist Mitarbeiterin des Landschaftspflegeverbands Kelheim VöF e. V. und zuständig für die Koordination des Projekts Biotopverbund Mainburg30. Am Sonntag, 12.06.2022, begleitet sie Interessierte auf einem gemütlichen Rundgang rund um Steinbach und Unterempfenbach bei Mainburg. Dabei gibt viel Wissenswertes zu erzählen über die Natur vor der Haustür beim Blick auf die typische „Holledauer“ Kulturlandschaft. Ein besonderes Augenmerk wird im Biotopverbund Mainburg z. B. auf die noch erhaltenen mageren Ranken und bunt blühenden Wiesenstreifen gelegt. Treffpunkt für die gut zweieinhalbstündige Wanderung ist um 14.00 Uhr h an der Kirche St. Martin in Steinbach. Eine Anmeldung ist bis 9. Juni unter der Telefonnummer 09441/2077324 möglich. Festes Schuhwerk ist empfehlenswert.
Termin: Sonntag, 12.06.2022
Uhrzeit: 14:00 Uhr – ca. 16:30 Uhr
Treffpunkt: Mainburg, Ortsteil Steinbach - an der Kirche
Veranstalter: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Leitung: Veronika Stiglmaier, Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Anmeldung: bis 9. Juni unter 09441/207-7324
Hinweis: Bitte auf festes Schuhwerk achten!
 
Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Robert Hierlmeier, Dipl.-Biol.
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel.: 09441/207-7323
Fax: 09441/207-7350
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.voef.de

Schnupperwoche für Studieninteressierte an der Universität Regensburg

Logo Universität Regensburg (Grafik: Universität Regensburg)Ist ein Studium das Richtige für mich? Welches Fachgebiet soll ich wählen? Wie läuft eine Vorlesung eigentlich ab? Das sind nur einige der Fragen, die so manchem Studieninteressierten auf den Nägeln brennen. Die Zentrale Studienberatung der Universität Regensburg bietet deshalb in den Pfingstferien eine Schnupperwoche an. Vom 13. bis 15. Juni 2022 können alle Interessierten jeweils von 9.45 bis 16 Uhr die Universität und ihre Studiengänge bzw. Studienfächer kennen lernen. Treffpunkt ist jeweils um 9.45 Uhr an der „Kugel“ auf dem Forum der Universität.
Um einen Eindruck von der Universität zu bekommen, können Schülerinnen und Schüler sowie alle anderen Interessierten an allgemeinen Vorträgen rund um das Studium teilnehmen, Vorlesungen in unterschiedlichen Fachrichtungen besuchen und an Campusführungen teilnehmen. Daneben können sie die Universitätsbibliothek bei einer Führung erkunden. Außerdem hat die Zentrale Studienberatung ein offenes Ohr für konkrete und individuelle Fragen.
Als spezielles Angebot für Schulen oder Schulklassen organisiert die Zentrale Studienberatung der Universität auch jederzeit auf Anfrage Schulbesuche an der Universität. Das Besucherprogramm für die Schulklassen besteht in der Regel aus einer Bibliotheks- oder Campusführung, Vorlesungsbesuchen und einem Vortrag zum Thema „Allgemeines zu Studium und Beruf“. Zur Koordinierung nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Sekretariat der Studienberatung (Tel.: 0941 943-2219, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) auf.
Weiterführende Informationen und das Programm zur Schnupperwoche finden Sie unter:
www.ur.de/schnupperstudium
Alle Interessierten sind herzlich zur Schnupperwoche eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
 
Benno Jirschik
Zentrale Studienberatung
Universität Regensburg
Tel.: 0941 943-2218
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Landrat Martin Neumeyer lädt wieder alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Dialog im Donaupark“ ins Landratsamt ein. Thema dieser Veranstaltung ist das „Festjahr 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“.
Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Auch im Landkreis Kelheim sind Spuren jüdischen Lebens zu finden. Manche davon sind kaum zu übersehen, die meisten jedoch muss man suchen. Kreisheimatpfleger Dr. Wolf Kulke nimmt sie mit auf eine spannende Reise zu den Geschichten der im Mittelalter im Landkreis Kelheim lebenden Juden.
Als weiterer Referent kommt für diesen Abend der Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe, MdL Dr. Ludwig Spaenle nach Kelheim.
Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 1. Juni, um 18:00 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Kelheim, Donaupark 12, statt. Es ergeht herzliche Einladung an alle. Der Eintritt ist frei.
Den Besuchern wird sich an diesem Abend ein ganz neuer Blickwinkel auf die Vielfalt der Themen der wechselhaften jüdischen Geschichte eröffnen.
Im Anschluss stehen die Referenten gerne für Fragen des Publikums zur Verfügung.
 
Hintergrund „Festjahr 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“
Im Jahr 321 legte der römische Kaiser Konstantin fest, dass Juden städtische Ämter in der Stadt Köln bekleiden dürfen und sollen. Dieses Edikt ist der erste Nachweis für jüdische Gemeinden in Deutschland. Das Jahr 2021 wurde daher deutschlandweit zum Festjahr „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ ausgerufen. Bedingt durch die Einschränkungen während der Corona-Pandemie wurde das Festjahr bis zum 30.06.2022 verlängert. In einer Vielzahl von Veranstaltungen soll die Vermittlung jüdischen Lebens heute und seiner 1700-jährigen Geschichte in Deutschland sichtbar und erlebbar werden. Durch das Schaffen von Verständnis und emotionalen Momenten werden Brücken gebaut, Begegnungen möglich und deutliche Zeichen gegen einen wachsenden Antisemitismus gesetzt.
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Eine Wanderung mit dem VöF durch die sonnenverwöhnten Hänge bei Oberndorf

Sonnenverwöhnt und schöne Ausblicke: die Oberndorfer Hänge (Foto: N.N./VöF)Sonnenverwöhnt und schöne Ausblicke: die Oberndorfer Hänge (Foto: N.N./VöF)
Bei einer Rundwanderung über die Oberndorfer Hänge stellt Andreas Ehlers, Mitarbeiter des Landschaftspflegeverbands Kelheim VöF e. V., Ihnen am Sonntag, 29.05.2022 eine ganz besondere Landschaft mit langer Nutzungstradition vor. Sie bekommen auf der 2,5-stündigen Wanderung Einblicke in den außergewöhnlichen Artenreichtum und erfahren von den großen Herausforderungen für Mensch und Maschine, die bei der Pflege dieser historischen Weinbergslandschaft zu bewältigen sind.
Start der streckenweise sehr steilen Tour ist der Brauerei-Gasthof Berghammer in der Donaustraße 55 in Oberndorf. Eine Anmeldung ist bis zum 25.05.2022 unter der Telefonnummer 09441/207-7324 möglich. Bitte auf festes Schuhwerk achten.
 
Termin: Sonntag, 29.05.2022
Uhrzeit: 14:00 Uhr – ca. 16:30 Uhr
Treffpunkt: Bad Abbach - Oberndorf, Brauerei Berghammer, Donaustr. 55
Veranstalter: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Leitung: Andreas Ehlers, Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Anmeldung: bis 25. Mai unter 09441/207-7324
Hinweis: Bitte auf festes Schuhwerk achten!
 
 
Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Robert Hierlmeier, Dipl.-Biol.
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel.: 09441/207-7323
Fax: 09441/207-7350
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.voef.de 

Esel-Wanderung mit dem Landschaftspflegeverband Kelheim VöF

Eselwanderung (Foto: Kronauer)Eselwanderung (Foto: Kronauer)Die Abens-Aue gehört zur größten zusammenhängenden Auenlandschaft im Landkreis Kelheim. Welche Tiere sind hier an der Abens anzutreffen und welche Pflanzen sind typisch für die Flusslandschaft? Lernen Sie diesen besonderen Lebensraum kennen und lassen Sie sich mit dem Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e. V. unter der Leitung von Irmgard und Wolfgang Kronauer zudem entführen in die Welt der liebenswerten grauen Vierbeiner.
Start der Esel-Wanderung ist am Sonntag, 29.05.2022 um 14.00 Uhr an der Park-Pension Kronauer, Am Gries 10, in Bad Gögging. Eine Anmeldung ist bis zum 25.05.2022 unter der Telefonnummer 09441/2077324 möglich. Für Erwachsene kostet die zweistündige Wanderung 15€, für Kinder und Jugendliche 10 €. Bitte auf festes Schuhwerk achten.
 
Termin: Sonntag, 29.05.2022
Uhrzeit: 14:00 Uhr – ca. 16:00 Uhr
Treffpunkt: Bad Gögging, Atelier & Park-Pension Kronauer, Am Gries 10
Veranstalter: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Leitung: Irmgard und Wolfgang Kronauer
Preise: Erw. 15,00 €, Kinder und Jugendliche 10,00 €
Anmeldung: bis 25. Mai unter 09441/207-7324
Hinweis: Bitte auf festes Schuhwerk achten!
 
 
Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Robert Hierlmeier, Dipl.-Biol.
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel.: 09441/207-7323
Fax: 09441/207-7350
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.voef.de 

Kräuterwanderung des Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.

VöF (Grafik: VöF)Auszeit in der Natur erleben, Ihrlersteiner Vergangenheit vor Augen haben, Pflanzenvielfalt entdecken und erkennen, wie wertvoll unser Trinkwasser ist – das können die Teilnehmer am Sonntag, 29.05.2022 bei der 1,5-stündigen Kräuterführung an das Ur-Brünnerl im Steinbruch. Von der Kräuterpädagogin Renate Beck erfahren Sie, welche Pflanzen positive Wirkungen auf unsere Gesundheit haben. Tipps zum Sammeln und zur Verarbeitung gehören selbstverständlich dazu. Eine kleine Kostprobe am idyllisch gelegenen Ziel runden den Spaziergang ab. Die Wanderung aus dem Veranstaltungsprogramm des Landschaftspflegeverbands Kelheim VöF e. V. beginnt um 14.00 Uhr an der Kirche St. Jakob, Nürnberger Straße 16, in Ihrlerstein und endet gegen 15.30 Uhr am Brünnerl. Eine Anmeldung kann bis zum 27.05.2022 unter der Telefonnummer 09441/2350 oder der Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen. Für Erwachsene kostet die Teilnahme inklusive Verkostung 9 €, für Kinder 4 €. Bitte auf festes Schuhwerk achten.
 
Termin: Sonntag, 29.05.2022
Uhrzeit: 14:00 Uhr – ca. 15:30 Uhr
Treffpunkt: Kirche St. Jakob, Nürnberger Straße 16, 93346 Ihrlerstein; Ziel: Brünnerl in Ihrlerstein;
Veranstalter: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Leitung: Renate Beck, Kräuterpädagogin
Preise: Erw. 9,00 €, Kinder 4,00 €
Anmeldung: bis 27. Mai unter 09441/207-7324 oder per e-mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hinweis: Bitte auf festes Schuhwerk achten!
 
 
Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Robert Hierlmeier, Dipl.-Biol.
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel.: 09441/207-7323
Fax: 09441/207-7350
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.voef.de

Eine Wanderung mit dem BUND Naturschutz in die Sandharlander Heide

Ein Juwel in unserer Landschaft - Die Sandharlander Heide (Foto: Martin Eicher)Ein Juwel in unserer Landschaft - Die Sandharlander Heide (Foto: Martin Eicher)
Die etwa 11 Hektar große „Sandharlander Heide“ stellt den Rest der ehemaligen Gemeindeweide (Allmende) von Sandharlanden dar und wurde schon 1970 als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Die verschiedenen Magerstandorte sind mit einer einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt ausgestattet. So wurden z. B. über 200 Pflanzenarten nachgewiesen! Einen Teil davon werden Sie unter der Leitung von Peter Forstner (BUND Naturschutz) bei dem rund 1,5stündigen Rundgang kennenlernen.
Der Termin – ursprünglich für 21.05.2022 angekündigt – wurde um eine Woche auf Samstag, 28.05.2022 verschoben!
Treffpunkt ist der Parkplatz an der „Heide“. Dorthin gelangen Sie auf dem Flurweg, der von der Kreisstraße KEH 7 zwischen Sandharlanden und Eining ca. 500 m nach dem Ortsende von Sandharlanden vor der Ziegelei Sittling nach rechts abzweigt.
Eine Anmeldung kann bis zum 25.05.2022 unter der Telefonnummer 09441/207-7324 erfolgen. Bitte auf festes Schuhwerk achten.
 
Termin: Samstag, 28.05.2022
Uhrzeit: 15:00 Uhr – ca. 16:30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz an der „Heide“, an der KEH 7 zwischen Sandharlanden und Eining, Flurweg - rechts ca. 500 m nach Ortsende Sandharlanden - vor Ziegelei Sittling
Veranstalter: BUND Naturschutz in Bayern e.V.
Leitung: Peter Forstner, Natur- und Landschaftsführer
 
Anmeldung: bis 25.05. unter 09441/207-7324
Hinweis: Bitte auf festes Schuhwerk achten!
Termin wurde um eine Woche verschoben!
 
 
Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.
Robert Hierlmeier, Dipl.-Biol.
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel.: 09441/207-7323
Fax: 09441/207-7350
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.voef.de 

Logo Bürgerverein Achdorf (Grafik: Bürgerverein Achdorf)Endlich ist es soweit, nach langer Pause findet wieder der erste Stammtisch des Bürgervereins Achdorf statt. Wir treffen uns am Donnerstag, 02. Juni 2022 ab 19 Uhr im Ochsenwirt und freuen uns Ihr/Euer Kommen.

Anja König
Stadträtin
Vorsitzende der SPD-
Stadtratsfraktion Landshut
Stv. Vorsitzende des SPD-
Ortsvereins Landshut-Stadt
Mobil: 01525-3113535
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung