Anzeige

Anmeldung bis 31. März 2022 möglich

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Nach 2 Jahren Corona-Pause öffnen im Landkreis Kelheim - wie in ganz Bayern - am 26. Juni 2022 Privatpersonen ihre Gärten, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit zu geben, etwas über den Zaun zu schauen. Das Landratsamt Kelheim ruft alle Gartenbesitzer im Landkreis auf, sich am „Tag der offenen Gartentür“ zu beteiligen. Die Anmeldung ist bis 31. März ist bei Kreisfachberater Klaus Petersik möglich.
Seit dem Jahr 2000 findet die Aktion „Tag der offenen Gartentür“ bayernweit statt. In diesem Zeitraum haben sich im Landkreis Kelheim über 100 Gärten einem interessierten Publikum präsentiert. Der feste Termin am letzten Sonntag im Juni hat bei allen Freizeitgärtnern inzwischen seinen festen Platz im Jahresablauf eingenommen. Die hohen Besucherzahlen der vergangenen Jahre vor Beginn der Corona-Pandemie zeigten, dass die Freude und die Lust der Menschen am Garten ungebrochen ist.
Durch die Pandemie wurde dies noch bei vielen Gartenbesitzern intensiviert. Neben vielen Anregungen für den eignen Garten bietet der „Tag der offenen Gartentür“ auch die Gelegenheit zum Gedankenaustausch unter Fachleuten.
Die Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege an den Landratsämtern organisieren zusammen mit den Obst- und Gartenbauvereinen diese Veranstaltung. Sie lebt von der Bereitschaft der Gartenbesitzer, die gerne ihre Gartentür weit öffnen, um Einblicke in ihr privates Pflanzenreich zu gewähren. Ein Privatgarten kann so zum Ort der Begegnung für viele gartenbegeisterte Menschen werden. Die Teilnehmer müssen bereit sein, am 26. Juni ihre Gärten in der Zeit von 10 bis 17 Uhr für die Besucher zu öffnen und für Fragen zur Verfügung zu stehen. Bei der Organisation, z.B. dem Anbringen von Wegweisern zu den Gärten und Führungen durch die Gärten werden die Gartenbesitzer gerne von den örtlichen Obst- und Gartenbauvereinen unterstützt. Ein Hygienekonzept für die teilnehmenden Gartenbesitzer wird mit Hilfe des Landesverbands erstellt.
Anmeldeformulare können bei Kreisfachberater Klaus Petersik angefordert werden unter Tel. 09441/207-1241, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auf der Homepage des Kreisverbandes der Obst- und Gartenbauvereine, www.gartenbauvereine-landkreis-kelheim.de, oder direkt hier heruntergeladen werden.
 
Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin
Landrat Martin Neumeyer hat sich mit einem umfangreichen Schreiben an Bundeskanzler Olaf Scholz, Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, Ministerpräsident Markus Söder und den Bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek gewandt.
Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Hauptanliegen des Schreibens ist die Forderung, dass das System des Fixkostendegressionsabschlages (FDA) für kleinere Krankenhäuser der zentral wichtigen Grund- und Regelversorgung nicht mehr zur Anwendung gelangt. Auch die beiden Krankenhäuser im Landkreis Kelheim sind aktuell massiv vom FDA betroffen.
Zum Hintergrund:
Wird das Leistungsvolumen eines Krankenhauses im Vergleich zum Vorjahr erhöht, kommt der sogenannte FDA zur Anwendung. Konkret bedeutet dies, dass die Vergütung dieser zusätzlichen Fälle für drei Jahre um 35 % gekürzt wird. Dem FDA liegt die Annahme zu Grunde, dass ein Krankenhaus Kostenvorteile generiert, wenn es mehr Fälle erbringt, da ein Teil der Kosten bei einem Zuwachs an Fällen zunächst nicht steigt. Ein Krankenhaus könnte demnach in der Theorie Gewinne erzielen, wenn es sein Leistungsvolumen steigert, da mit jedem zusätzlichen Fall die Kosten nur anteilig steigen, die Vergütung aber voll. Diesem Effekt will man mit dem FDA entgegenwirken und so wieder zu einer kostendeckenden Vergütung gelangen. Diese Logik ist per se nicht falsch, wenn man unterstellt, dass mit dem vereinbarten Budget gut geführte Krankenhäuser kostendeckend wirtschaften können und folglich weder Gewinne noch Verluste erzielen. Gerade für die kleineren kommunalen Krankenhäuser, die die regionale Versorgung sicherstellen, ist diese Hypothese aber unzutreffend. Viele dieser Krankenhäuser schreiben schon seit Jahren erhebliche rote Zahlen, weil sie innerhalb des Vergütungssystems und des regulatorischen Rahmens erhebliche Schwierigkeiten haben, die Versorgung der Bevölkerung kostendeckend zu erbringen.
Zusätzliche Fälle könnten kleineren Krankenhäusern helfen, ihre wirtschaftliche Situation zu verbessern, da vorhandene Ressourcen effizienter genutzt werden. Durch den FDA wird aber genau dies verhindert und den kleineren Krankenhäusern, die im Vorjahr vereinbarte Leistungsmengen nur mit Verlusten erbringen können, haben nur geringe Chancen auf Wachstum und damit kostendeckendes Arbeiten.
„Das System des Fixkostendegressionsabschlages mag bei sogenannten Maximalversorgern und dem Versuch, weitere Marktanteile zu erarbeiten, gerechtfertigt erscheinen; auf Kreiskliniken, die eine Grund- und Regelversorgung für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort sicherstellen – und deren Wichtigkeit sich gerade anhand der aktuellen Pandemiesituation ein ums andere Mal wieder bestätigt hat – kann dies in meinen Augen jedoch nicht übertragen werden.“
Martin Neumeyer, Landrat
 
Armin Beranek
Stabsstellenleiter
Landratsamt Kelheim
Büro des Landrats, Pressestelle, Wirtschaftsförderung

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim 

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen liegt im Landkreis Kelheim bei 14.895. Die derzeit positiv ermittelten Personen verteilen sich auf nachfolgende Gemeinden, Märkte und Städte (Stand jeweils: 26.01., 16 Uhr):

Corona Fallzahlen 27 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 27 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)

Weitere Kennzahlen entnehmen Sie der im Anhang angefügten Übersicht oder dem Dashboard des Robert Koch-Instituts. Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf der Internetpräsenz des Bayerischen Innenministeriums.

I

Lukas Sendtner

stellvertretender Stabsstellenleiter

Pressesprecher

Eine Übersicht, um sich im Notfall verständlich machen zu können, hat der THW Ortsverband Kelheim künftig bei seinen Einsätzen dabei.

v.l.: Heike Huber (Koordinationsstelle Inklusion) und Landrat Martin Neumeyer übergeben Markus Hofer (Ortsbeauftragter THW Kelheim) das Metacom-Symbolsystem (Foto: Sonja Endl/Landratsamt Kelheim)v.l.: Heike Huber (Koordinationsstelle Inklusion) und Landrat Martin Neumeyer übergeben Markus Hofer (Ortsbeauftragter THW Kelheim) das Metacom-Symbolsystem (Foto: Sonja Endl/Landratsamt Kelheim)
Der Ortsbeauftragte des Technischen Hilfswerks, Markus Hofer, hat das Unterstützungsangebot der Koordinationsstelle Inklusion des Landratsamtes Kelheim gerne angenommen.
Das professionelle Metacom-Symbolsystem ist eine Übersicht, mit deren Hilfe sich Personen im Notfall verständlich machen können (Grafik: www.metacom-symbole.de)Das professionelle Metacom-Symbolsystem ist eine Übersicht, mit deren Hilfe sich Personen im Notfall verständlich machen können (Grafik: www.metacom-symbole.de)
Beim sogenannten Metacom-Symbolsystem handelt es sich um eine professionelle Übersicht mit allgemeinen Symbolen, die sprachlich eingeschränkten, unter Schock stehenden, hörbeeinträchtigten Menschen sowie Kindern und Senioren die Möglichkeit gibt, sich in einem Krankheits- oder Notfall verständlich zu machen. Zeitgleich dient das System auch den Einsatzkräften als Hilfe, um Maßnahmen zu erklären.
Weiterführende Informationen zur genannten Übersicht finden Interessierte unter www.metacom-symbole.de.
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen liegt im Landkreis Kelheim bei 14.577. Die derzeit positiv ermittelten Personen verteilen sich auf nachfolgende Gemeinden, Märkte und Städte (Stand jeweils: 25.01., 16 Uhr):
Corona Fallzahlen 26 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 26 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)
Weitere Kennzahlen entnehmen Sie der im Anhang angefügten Übersicht oder dem Dashboard des Robert Koch-Instituts. Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf der Internetpräsenz des Bayerischen Innenministeriums.
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher
Die vom Gesundheitsamt des Landkreises Kelheim in Bezug auf das Coronavirus ermittelten Fallzahlen können ab morgen (26.01.) wieder als genau betrachtet werden.
Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Seit Mitte Januar mussten die veröffentlichten Kennzahlen – mit Ausnahme der Belegung der Krankenhäuser, der Todesfälle sowie des Impfsachstands – angesichts des Infektionsgeschehens als ungenau bewertet werden.
Da im Laufe des heutigen Tages bislang nicht übermittelte Daten an das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit gesendet werden, ist damit zu rechnen, dass die sogenannte 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Kelheim morgen sprunghaft ansteigen wird. Dies betrifft folglich auch die Veröffentlichungen auf dem Dashboard des Robert Koch-Instituts.
Ab sofort werden die neu gemeldeten, mit dem SARS-CoV2-Virus infizierten Personen, die nicht mehr am selben Tag kontaktiert werden können, per Brief informiert. Diese Vorgehensweise soll künftig verhindern, dass Daten erst mit zeitlichem Verzug gemeldet werden können.
Das Gesundheitsamt arbeitet nach wie vor am Limit. Landrat Martin Neumeyer dankt den rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitsamtes, der unterstützenden Behörden sowie der Bundeswehr für deren enormen Aufwand.
 
Lukas Sendtner
Stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Zum Stand 24.01.2022, 16 Uhr, liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen bei 13.959. Gestern (24.01.) informierten wir irrtümlicherweise, dass es sich um 14.220 Personen handle – wegen eines Eingabefehlers musste die genannte Zahl nun korrigiert werden.
Das Gesundheitsamt arbeitet derzeit weit über seiner Kapazitätsgrenze. Das bedeutet: Die veröffentlichten Kennzahlen – mit Ausnahme der Belegung der Krankenhäuser, der Todesfälle sowie des Impfsachstands – müssen aktuell als ungenau angesehen werden.
Corona Fallzahlen 25 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 25 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)
Weiterführende Fallzahlen aus dem Landkreis Kelheim finden Sie auf dem COVID-19-Dashboard des RKI unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/
Häufige Fragen und Antworten zu aktuell geltenden Regelungen finden Sie unter
www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
 
Lukas Sendtner
Stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Zum Stand 23.01.2022, 16 Uhr, liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen bei 14.220. Seitdem wurden 13.450 Personen aus der Quarantäne entlassen.
Hinweise:
• Das Gesundheitsamt arbeitet derzeit weit über seiner Kapazitätsgrenze. Das bedeutet: Die veröffentlichten Kennzahlen – mit Ausnahme der Belegung der Krankenhäuser, der Todesfälle sowie des Impfsachstands – müssen aktuell als ungenau angesehen werden.
• In der grafischen Auflistung des aktuellen Impfsachstands übersteigt die Anzahl der Zweitimpfungen die Anzahl der Erstimpfungen. Dies liegt begründet in der Tatsache, dass die Anzahl der Impfungen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson aufgrund der leichteren Lesbarkeit in der grafischen Auflistung in der Spalte der Zweitimpfungen erfasst wird.
Corona Fallzahlen 24 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 24 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)
Weiterführende Fallzahlen finden Sie auf dem COVID-19-Dashboard des RKI unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/
Häufige Fragen und Antworten zu aktuell geltenden Regelungen finden Sie unter
www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
Impfzahlenstand 24 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Impfzahlenstand 24 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher
CSU-Landtagsabgeordnete Petra Högl (Foto: Berlinski)CSU-Landtagsabgeordnete Petra Högl (Foto: Berlinski)Statt der regelmäßigen Bürgersprechstunden an wechselnden Orten im Landkreis Kelheim bietet die Kelheimer Landtagsabgeordnete Petra Högl (CSU) in Coronazeiten regelmäßig Telefonsprechstunden an. Högl ist kommenden Montag, den 24. Januar 2022 von 9.00 bis 10.30 Uhr telefonisch unter 09443/9920730 erreichbar. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können ihre Anliegen direkt mit der Landtagsabgeordneten besprechen und ihre Fragen an sie richten. Darüber hinaus steht das Bürgerbüro von Petra Högl telefonisch als auch jederzeit per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für Anliegen zur Verfügung. Weitere Termine sind unter www.petra-hoegl.de  abrufbar.
 
 
Petra Högl
Mitglied des Bayerischen Landtags
Bürgerbüro
Weinbergerstraße 2
93326 Abensberg
Telefon 09443-9920730
Telefax 09443-9920731
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet www.petra-hoegl.de

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Zum Stand 20.01.2022, 16 Uhr, liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen bei 14.051. Seitdem wurden 13.038 Personen aus der Quarantäne entlassen.
Hinweis:
Das Gesundheitsamt arbeitet derzeit weit über seiner Kapazitätsgrenze. Das bedeutet: Die veröffentlichten Kennzahlen – mit Ausnahme der Belegung der Krankenhäuser, der Todesfälle sowie des Impfsachstands – müssen aktuell als ungenau angesehen werden.
Corona Fallzahlen 21 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 21 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)
Weiterführende Fallzahlen finden Sie auf dem COVID-19-Dashboard des RKI unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/
Häufige Fragen und Antworten zu aktuell geltenden Regelungen finden Sie unter
www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Zum Stand 19.01.2022, 16 Uhr, liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen bei 13.897. Seitdem wurden 12.934 Personen aus der Quarantäne entlassen.
Hinweis:
Das Gesundheitsamt arbeitet derzeit weit über seiner Kapazitätsgrenze. Das bedeutet: Die veröffentlichten Kennzahlen – mit Ausnahme der Belegung der Krankenhäuser, der Todesfälle sowie des Impfsachstands – müssen aktuell als ungenau angesehen werden.
Corona Fallzahlen 20 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 20 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)
Weiterführende Fallzahlen finden Sie auf dem COVID-19-Dashboard des RKI unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/
Häufige Fragen und Antworten zu aktuell geltenden Regelungen finden Sie unter
www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Der Bezirk Niederbayern bietet einmal monatlich Beratungsmöglichkeiten über Hilfen zur Pflege im Landratsamt Kelheim an.

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Aufgrund der aktuellen Corona-Situation entfallen die geplanten Beratungstage zunächst bis 31.03.2022. Betroffene und deren Angehörige können sich aber telefonisch beraten lassen oder sich per Email an die Beratungsstelle beim Bezirk wenden. Termine für ein Beratungsgespräch können per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0871-97512-111 oder -114 vereinbart werden.
Eine Alternative zur Beratung vor Ort stellt der Bezirk Niederbayern im Rahmen eines virtuellen Beratungsangebots zur Verfügung. Das Videokonferenzsystem erlaubt ein Gespräch mit bis zu zehn Personen. So können auch Angehörige der pflegebedürftigen Person, die nicht in unmittelbarer Nähe wohnen, von dieser ergänzenden Leistung profitieren.
Um an der virtuellen Beratung teilnehmen zu können, wird lediglich ein Smartphone, Tablet oder ein Computer mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher, sowie eine Internetverbindung benötigt. Eine zusätzliche Software ist nicht notwendig. Bei der Terminvereinbarung erhalten die Teilnehmer im Voraus einen Link für die Teilnahme und entsprechende Zugangsdaten, mit welchen sie sich beim Videodienstanbieter anmelden können. Damit das Angebot auch sicher genutzt werden kann, wurde ein datenschutzkonformes Videokonferenzsystem ausgewählt. Vor der ersten Videosprechstunde muss die Einwilligung erklärt werden.
 
Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Zum Stand 18.01.2022, 16 Uhr, liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen bei 13.725. Seitdem wurden 12.839 Personen aus der Quarantäne entlassen.
Hinweis:
Das Gesundheitsamt arbeitet derzeit weit über seiner Kapazitätsgrenze. Das bedeutet: Die veröffentlichten Kennzahlen – mit Ausnahme der Belegung der Krankenhäuser, der Todesfälle sowie des Impfsachstands – müssen aktuell als ungenau angesehen werden.
Corona Fallzahlen 19 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 19 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)
Weiterführende Fallzahlen finden Sie auf dem COVID-19-Dashboard des RKI unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/
Häufige Fragen und Antworten zu aktuell geltenden Regelungen finden Sie unter
www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Die Kooperation des Landkreises Kelheim mit dem Diözesan-Caritasverband Regensburg ist beschlossen.

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Der Kreistag hat in seiner heutigen Sitzung (18.01.22) mit 47:5 Stimmen und somit mit einer deutlichen Mehrheit seine Zustimmung gegeben.
Somit wird die tatsächliche Umsetzung mit einem zeitnahen Notartermin, in dessen Rahmen die Verträge formal unterzeichnet werden, beginnen.
„Ich freue mich sehr über die positive Entscheidung des Kreistags. Die Mitglieder des Gremiums haben diese große Chance erkannt, die sich für die Gesundheitsversorgung vor Ort ergibt. Dafür danke ich ihnen.“
Landrat Martin Neumeyer
Der Diözesan-Caritasverband Regensburg wird zukünftig 51% der bestehenden Krankenhaus-GmbH übernehmen. Der Landkreis behält weiterhin entsprechend 49% und bleibt Eigentümer des Grundstücks sowie der Klinikgebäude. Über den Aufsichtsrat, dessen Sitze sich beide Kooperationspartner – unter dem Vorsitz des Caritasverbandes – je zur Hälfte teilen, werden auch zukünftig Informationsfluss und Einblick in die Geschehnisse der Klinik gesichert.
Die Goldberg-Klinik Kelheim bleibt dabei weiterhin eigenständig und wird wie bisher als Grund- und Regelversorger der örtlichen Bevölkerung aufrechterhalten. Die Partnerschaft sieht zudem keinen Stellenabbau, sondern einen Stellenaufbau vor. Hierfür soll die Klinik ihr Leistungsangebot erweitern.
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Aktueller Corona-Sachstand im Landkreis Kelheim

Zum Stand 17.01.2022, 16 Uhr, liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie insgesamt positiv ermittelten Personen bei 13.584. Seitdem wurden 12.735 Personen aus der Quarantäne entlassen.
Das Gesundheitsamt arbeitet derzeit weit über seiner Kapazitätsgrenze. Das bedeutet: Die veröffentlichten Kennzahlen – mit Ausnahme der Belegung der Krankenhäuser, der Todesfälle sowie des Impfsachstands – müssen aktuell als ungenau angesehen werden.
Corona Fallzahlen 18 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)Corona Fallzahlen 18 01 2022 (Grafik: Landratsamt Kelheim)
Weiterführende Fallzahlen finden Sie auf dem COVID-19-Dashboard des RKI unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/Landkreise/
Häufige Fragen und Antworten zu aktuell geltenden Regelungen finden Sie unter
www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Berufsschulzentrum Kelheim (Grafik: br-medienagentur)Die Informationsveranstaltungen zur Berufsfachschule für Kinderpflege, die im Schuljahr 2022/2023 zum ersten Mal ihre Türen öffnen wird, können aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht vor Ort stattfinden. Daher bietet das Berufliche Schulzentrum Kelheim Informationsveranstaltungen an, die online an zwei Terminen stattfinden:

Samstag, den 22.01.2022 ab 10:00 Uhr und Donnerstag, den 27.01.2022 ab 18:00 Uhr.

Für eine Teilnahme an den Informationsveranstaltungen sind lediglich ein Besuch der Schulhomepage (www.bsz-kelheim.de) und ein Klick auf den Teilnahmelink der jeweiligen Veranstaltung unter dem Reiter „BFS Kinderpflege“ notwendig.

Für nähere Informationen zur Berufsfachschule für Kinderpflege oder eine persönliche Beratung stehen die Ansprechpartner StD Hubert Ramesberger und StRin Sabine Bodero gerne zur Verfügung.

Eine Anmeldung für das Schuljahr 2022/ 2023 ist vom 01.02.2022 bis 11.03.2022 in zwei Schritten möglich: zuerst Online-Registrierung über die Schulhomepage, dann persönliche Anmeldung mit Abgabe der Unterlagen im oben genannten Zeitraum an der Schule.

 

 

Simone Mittermeier, StRin
Koordinatorin für außerschulische Kontakte
Staatliches Berufliches Schulzentrum Kelheim
Berufsschule mit Außenstelle Mainburg
Fach- und Berufsoberschule
Wirtschaftsschule Abensberg
Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441 2976-0
Fax: 09441 2976-58
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bsz-kelheim.de

Enge Kontaktpersonen werden von Quarantänepflicht ausgenommen

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Aufgrund erneut geänderter infektionsschutzrechtlicher Vorschriften gelten seit dem 15. Januar Neuerungen, die die Quarantäne- und Isolationsbestimmungen betreffen: Bürgerinnen und Bürger die als sogenannte „enge Kontaktpersonen“ von mit dem Coronavirus infizierten Personen eingestuft werden, sind von der Quarantänepflicht ausgenommen, wenn sie eine der nachfolgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Vollständige Impfung gegen COVID-19 und eine Auffrischungsimpfung
  • Genesung von einer COVID-19-Erkrankung und vollständige Impfung bzw. vollständige Impfung und anschließend Genesung von einer COVID-19-Erkrankung
  • Frische, vollständige Impfung (zweite Impfstoffgabe liegt mindestens 15 Tage und höchstens 90 Tage zurück)
  • Frische Genesung (zugrundeliegende Testung liegt mindestens 28 Tage und höchstens 90 Tage zurück)

Diese Regelung gilt unabhängig von der Virusvariante, die bei der infizierten Person vorliegt. Bedeutet: Für enge Kontaktpersonen, die diese Voraussetzungen erfüllen und sich noch am 14. Januar 2022 in Quarantäne befanden, endete ebenjene am 15. Januar.

Eine gesonderte Mitteilung an die Betroffenen durch das Gesundheitsamt Kelheim ist aufgrund des aktuell hohen Infektionsgeschehens derzeit nicht möglich. Wir bitten um Verständnis.

 

Lukas Sendtner

Stellvertretender Stabsstellenleiter

Pressesprecher

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Die Schwangerschaftsberatungsstelle am Landratsamt Kelheim bietet erneut eine Onlineveranstaltung für (werdende) Eltern an. Diese beschäftigt sich mit dem Thema „Elternzeit, Elterngeld & Co. - Wissenswertes während der Schwangerschaft und nach der Geburt eines Kindes“.
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 3. Februar, von 18:30 Uhr bis ca. 20 Uhr statt. Interessierte können sich telefonisch unter 09441 207-6027 oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) registrieren.
Die angemeldeten Personen erhalten einen Link mit den benötigten Zugangsdaten. Die Teilnahme ist auch per Tablet oder Smartphone möglich.
 
Lukas Sendtner
Stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher
Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Am Montag, den 24.01.2022 findet um 14 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Kelheim (Zi. Nr. EG.56) die
Sitzung des Kreisausschusses
mit nachfolgender öffentlicher Tagesordnung statt:

1.

Feuerwehrwesen; Zuwendung des Landkreises Kelheim an die Gemeinde Herrngiersdorf für den Kauf eines Löschgruppenfahrzeuges LF 20 KatS für die Freiwillige Feuerwehr Sandsbach

2.

Softwarebeschaffung;
Verlängerung des Microsoft Enterprise Agreements des Landkreises Kelheim

3.

Sonstige Kreisangelegenheiten

 

Hinweis:

Bitte beachten Sie die 3G-Regelung für das Landratsamtsgebäude. Hierfür müssen Sie dem Sicherheitsdienst einen gültigen Impf-, Genesungs- oder Testnachweis in Bezug auf SARS-CoV-2 gemeinsam mit einem Ausweisdokument bei Eintritt in das Gebäude vorzeigen. Bitte tragen Sie eine FFP2-Maske.

 

Sonja Endl

Stellvertretende Pressesprecherin

Seniorenstelle gibt neue Broschüre heraus

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)„Wir alle träumen davon, unser Leben selbstbestimmt gestalten und so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können.“
Landrat Martin Neumeyer, im Vorwort der neuen Broschüre
Manchmal ist dieser Wunsch aber wegen baulicher Barrieren schwierig, denn kaum ein Eigenheim erfüllt die Anforderungen an ein barrierefreies und altersgerechtes Wohnen. Der Wegweiser „Ein Leben lang zu Hause wohnen“ zeigt auf, wie die eigene Wohnung an das Alter angepasst werden kann. Neben baulichen Tipps finden sich in dem Heft wichtige Kontakte, Ansprechpartner und Fördermöglichkeiten, die finanzielle Unterstützung bei einer Wohnungsanpassung bieten.
Die Broschüre ist über das Landratsamt erhältlich, liegt aber auch in den Gemeinden und Kreditinstituten im Landkreis Kelheim aus.
Das Zentrum für Chancengleichheit erreichen Sie telefonisch unter 09441 207-1040 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung