Anzeige
Technologietransferzentrum für „nachhaltige Gebäudetechnik“ soll in Mainburg entstehen
Kelheimer Hafen Bestandteil des neuen Technologietransferzentrum „Wasserstoff-Cluster Donau“
MdL Petra Högl und Landrat Martin Neumeyer: Großer Erfolg und riesige Chance für die gesamte Region
Bayerns Wissenschaftsminister Markus Blume übergibt an Kelheims Landtagsabgeordnete Petra Högl (links) und MdL Sylvia Stierstorfer die Urkunde für das Technologietransferzentrum am Hafen Kelheim (Foto: Stefan Scheuerer)Bayerns Wissenschaftsminister Markus Blume übergibt an Kelheims Landtagsabgeordnete Petra Högl (links) und MdL Sylvia Stierstorfer die Urkunde für das Technologietransferzentrum am Hafen Kelheim (Foto: Stefan Scheuerer)
Ausgezeichnete Nachrichten für den Landkreis Kelheim und die gesamte Region: Wie die Kelheimer Landtagsabgeordnete Petra Högl (CSU) und Landrat Martin Neumeyer informieren, sollen im Landkreis Kelheim zwei weitere Technologietransferzentren (TTZ), neben dem bereits in der Entstehung befindlichen TTZ für Leichtbau und Werkstoffsimulation in Neustadt a. d. Donau, entstehen. So soll in Mainburg ein Technologiezentrum für „nachhaltige Gebäudetechnik“ geschaffen werden. Darüber hinaus soll der Hafen Kelheim fester Bestandteil des neuen Technologietransferzentrum „Wasserstoff-Cluster Donau“ sein, das gemeinsam mit dem Standort in Wörth-Wiesent im Landkreis Regensburg umgesetzt werden soll. Darüber hat Bayerns Wissenschaftsminister Markus Blume (CSU) Abgeordnete Petra Högl heute im Nachgang der Sitzung des Bayerischen Kabinetts informiert.

Ein gemeindeübergreifendes Projekt für mehr Biodiversität

Mitglieder der Höheren und Unteren Naturschutzbehörde, der drei ILEn, des Amts für Ländliche Entwicklung und des Landschaftspflegeverbands Kelheim VöF e.V. (Foto: Eva Schlauderer)Mitglieder der Höheren und Unteren Naturschutzbehörde, der drei ILEn, des Amts für Ländliche Entwicklung und des Landschaftspflegeverbands Kelheim VöF e.V. (Foto: Eva Schlauderer)
Im Landkreis Kelheim wurden in den letzten drei Jahren 55 sogenannte Eh-da Flächen angelegt, gefördert von der Regierung Niederbayern aus Mitteln des Bayerischen Umweltministeriums, den Kommunen und dem Landkreis. Koordiniert wird die Umsetzung von der Biologin Michaela Powolny, die wiederum durch das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern gefördert wird.

Der nächste Hör- und Sprachtest für Kinder findet am Donnerstag, den 16. Februar statt

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Im Gesundheitsamt Kelheim (Hemauer Str. 48a) wird geprüft, ob Kinder altersgemäß sprechen und gut hören. Bei Auffälligkeiten erhalten die Eltern Beratung und Informationen über Behandlungsmöglichkeiten.
Für die Terminplanung bitten wir um eine vorherige Anmeldung. Diese ist dienstags bis freitags telefonisch unter 09441 207-6017 in der Zeit von 8-11:30 Uhr möglich.
 
 
 
Lukas Sendtner
Stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

Hans Schuierer und Wolfgang Nowak auf Zeitzeugenbesuch an der BOS Kelheim

Hans Schuierer (links), ehemaliger Landrat von Schwandorf, und Wolfgang Nowak (rechts), ehemaliger Aktivist gegen den Bau der atomaren Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf, sind als Zeitzeugen am BSZ Kelheim zu Gast. (Foto: Georg Kluge)Hans Schuierer (links), ehemaliger Landrat von Schwandorf, und Wolfgang Nowak (rechts), ehemaliger Aktivist gegen den Bau der atomaren Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf, sind als Zeitzeugen am BSZ Kelheim zu Gast. (Foto: Georg Kluge)
Auf eine beeindruckende Zeitreise schickten Hans Schuierer, ehemaliger Landrat des Landkreises Schwandorf, und Wolfgang Nowak, Pensionist und Aktivist im „Unruhestand“, am Freitag, den 3. Februar die Schülerinnen und Schüler der BOS-Klassen.
Für die Jahre 2024 bis 2028 müssen die Jugendschöffen für das Jugendschöffengericht beim Amtsgericht Kelheim sowie für die Jugendkammer beim Landgericht Regensburg neu gewählt werden. Am 31. Dezember dieses Jahres endet die 5-jährige Amtszeit der Jugendschöffen.
Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landrasamt Kelheim)Das Schöffenamt ist ein Ehrenamt. Die Jugendschöffen wirken bei den Strafverfahren des Jugendschöffengerichts des Amtsgerichts Kelheim sowie bei der Jugendkammer des Landgerichts Regensburg mit. Sie üben während der Hauptverhandlung das Richteramt in vollem Umfang und mit gleichem Stimmrecht wie der hauptberufliche Richter aus.
 
Das Ehrenamt eines Jugendschöffen verlangt:

Das Landratsamt Kelheim macht auf die Frist zur Beantragung der Vereinspauschale aufmerksam.

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Die Anträge müssen heuer bis spätestens 1. März 2023 beim Landratsamt Kelheim, Außenstelle Hemauer Straße 48, (Zi.-Nr. H 209, Herrn Rabl) eingereicht werden. Da es sich hier um eine Ausschlussfrist handelt, können später eingehende Anträge nicht mehr berücksichtigt werden.
Die Vereinspauschale kann an Vereine gezahlt werden, die eine eigene Rechtsfähigkeit besitzen, als gemeinnützig anerkannt sind, geordnete Finanz- und Kassenverhältnisse aufweisen und ihren Vereinssitz in Bayern haben. Der Vereinszweck hat der Pflege des Sports zu dienen, außerdem muss der Verein dem Verband angehören und aktive Jugendarbeit leisten.
Diese letzte Voraussetzung ist erfüllt, wenn zum 01.01.2023 die Zahl der Mitglieder bis einschließlich 26 Jahre mindestens 10 % der Gesamtmitglieder beträgt.

Vorarbeiten für neue Lärmschutzwand bei Saal

Ab kommenden Montag entfernt das Staatliche Bauamt Bepflanzung entlang der B 16 bei Saal Gehölze.   (Foto: Tobias Nagler/Staatliches Bauamt Landshut)Ab kommenden Montag entfernt das Staatliche Bauamt Bepflanzung entlang der B 16 bei Saal Gehölze. (Foto: Tobias Nagler/Staatliches Bauamt Landshut)Die eigentliche Bausaison des Staatlichen Bauamts Landshut beginnt erst im Frühjahr. Bereits ab kommenden Montag, 6. Februar, finden allerdings Vorarbeiten für die Errichtung der Lärmschutzwand bei Saal statt. Für den Verkehr kommt es zu kleineren Einschränkungen.
In Untersaal errichtet das Staatliche Bauamt von Mai weg an der B 16 ab der Einmündung der Regensburger Straße eine rund 850 Meter lange und drei Meter hohe Lärmschutzwand. Um Platz für das spätere Baufeld zu schaffen, werden entlang der Bundesstraße in Absprache mit der unteren Naturschutzbehörde Gehölze entfernt, für die nach Abschluss der Maßnahme an anderer Stelle Ersatzpflanzungen erfolgen.
Stuttgart/Kelheim, 01. Februar 2023 – Der Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V. vertrat gemeinsam mit der Stadt Riedenburg auf der CMT-Tochtermesse „Fahrrad- und Wanderreisen“, die im Rahmen der internationalen Reise- und Tourismusmesse CMT in Stuttgart stattfand, den Landkreis Kelheim und bewarb die Urlaubsregion.
Urlaubsregion Kelheim zu Gast auf der CMT Stuttgart  (Foto: Florian Best/Tourismusverband Landkreis Kelheim)Urlaubsregion Kelheim zu Gast auf der CMT Stuttgart (Foto: Florian Best/Tourismusverband Landkreis Kelheim)

Tablet-Klassen am BSZ Kelheim

Berufsschulzentrum Kelheim (Grafik: Staatliches Berufsschulzentrum Kelheim)Seit dem Schuljahr 2022/23 gibt es am Beruflichen Schulzentrum in Kelheim in den 11. Klassen der Fachoberschule in allen Ausbildungsrichtungen (Wirtschaft, Technik, Sozial) jeweils eine Tablet-Klasse. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten hier ausschließlich mit einem digitalen Endgerät, wie zum Beispiel einem Tablet oder Laptop, anstelle mit Papier und Büchern. Durch zahlreiche Apps und Tools bietet die Methode „Bring Your Own Device“, das heißt die Möglichkeit, die privaten elektronischen Endgeräte in der Schule zu nutzen, die Chance zu einem offenen und projektbezogenen Lernen.

Anmeldungen für Firmen, Verbände und Vereine zu den Regional- und Umwelttagen 2023 bereits möglich

Reger Besucherandrang ist bei den Regional- und Umwelttagen in Kelheim garantiert (Foto: Michael Rohwer/VöF)Reger Besucherandrang ist bei den Regional- und Umwelttagen in Kelheim garantiert (Foto: Michael Rohwer/VöF)
Die wichtigste regionale Umwelt- und Verbrauchermesse im Landkreis Kelheim verwandelt den Kelheim Stadtplatz nach der coronabedingten Pause 2021 wieder zu einem Schauplatz für Regionalität und Umwelt. Im Jahr 1997 gestartet, hat sich die Idee mittlerweile zu einer Traditionsveranstaltung mit mehreren Tausend Besuchern entwickelt.
Der Landkreis, die Stadt Kelheim und der Landschaftspflegeverband VöF mit der LEADER-Geschäftsstelle sind auch in diesem Jahr die bewährten Organisatoren der im zweijährigen Turnus stattfindenden Veranstaltung.
Seit Anfang dieses Jahres sind die Vorbereitungen im Gange. Auch in diesem Jahr werden, wie in den vergangenen Jahren, über 100 Aussteller erwartet. Die Ausstellungsfläche wird in der Kelheimer Altstadt wieder knapp werden, so dass sich die Organisatoren über frühzeitige Anmeldungen freuen würden.

Am Sonntag, 12, Februar, lädt die DOLINA Gesellschaft für Landeskunde e.V. alle an der Bayerischen Geschichte Interessierten ein zur Besichtigung der Ausstellung "Baiern gefunden! Die Entstehung Straubings" im Gäubodenmuseum in Straubing, Fraunhoferstr. 23.

Ausstellung "Baiern gefunden! Die Entstehung Straubings" im Gäubodenmuseum in Straubing (Foto: Manfred Bernhard/Gäubodenmuseum Straubing)Ausstellung "Baiern gefunden! Die Entstehung Straubings" im Gäubodenmuseum in Straubing (Foto: Manfred Bernhard/Gäubodenmuseum Straubing)
Der Leiter des Museums, Prof. Dr. Moosbauer, hat sich spontan zu einer Exklusivführung durch die Ausstellung bereit erklärt, Treffpunkt 10:00 Uhr im Kassenbereich.
Die reichen bajuwarischen Funde aus dem Stadtgebiet von Straubing sind in der Abteilung präsentiert. Die Grabbeigaben, Tongefäße, Fibeln, Gürtelgarnituren und Glasgefäße geben einen faszinierenden Eindruck von der hohen Qualität des Kunsthandwerks. Kostbare Objekte aus mehr als 1300 frühmittelalterlichen Gräbern aus dem Stadtgebiet von Straubing zeigen die Geschichte der Entstehung Baierns von den spätesten Römern bis zum Ende der Agilolfinger, der ersten baierischen Herzöge. Interaktive und mediale Installationen unterstützen in der Vermittlung der Themen. Audiostationen, Tastobjekte und Blindenschrift helfen Menschen mit Sehbehinderungen, unterfahrbare Vitrinen Rollstuhlfahrern.
Die Wurzeln des heutigen Bayerns werden emotional und wissenschaftlich fundiert thematisiert. Pofessor Moosbauer wird die Führung mit der Spätantike am Übergang zum Frühmittelalter beginnen. Dieser Teil des Museums ist ebenfalls neu gestaltet.
Mittags ist Gelegenheit zum gemeinsamen Essen in einem nahe gelegenen Gasthaus.
Als krönender Abschluss kann um 15:00 Uhr die Ursulinen-Klosterkirche, Burggasse 40, besichtigt werden. Sie ist das letzte gemeinsame Werk von Egid Quirin und Cosmas Damian Asam. Für die Führung konnte DOLINA-Vorstandsmitglied Dr. Jutta Göller gewonnen werden. Eintritt frei, Spenden willkommen. Im Gäubodenmuseum sind die Besucherinnen und Besucher bei freiem Eintritt Gäste des Museumsleiters.
Anfahrt mit PKW oder Bahn. Anmeldungen (ratsam, weil eine große Gruppe geteilt werden mus) sowie Wünsche und Angebote von Fahrgemeinschaften werden unter Tel. 09441 2531 (Weida), 09441 7579 (Göller) oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen.
 
 
Dr. Gudrun Weida
2. Vorsitzende der DOLINA
Mitterweg 7
93309 Kelheim Tel. 09441 2531 oder 0171 7230226

Die Schwangerschaftsberatungsstelle des Landratsamtes Kelheim bietet folgende kostenfreie Veranstaltungen an:

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)„Elternzeit, Elterngeld & Co“ - ein Abend für werdende Eltern am Dienstag, 7. Februar 2023, 18-19:30 Uhr, Drei-Burgen-Halle, Riedenburg.
Anmeldung unter Tel.Nr. 09442 905005 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
„Frühstückstreff für (werdende) Eltern“: nächster Termin Freitag, 10. Februar 2023, 9.30 – 11 Uhr, Aventinum Abensberg, Osterriedergasse 6, Anmeldung unter Tel.Nr. 09441 207 6015
 
„Wie kommt das Baby in den Bauch?“ – Kindgerecht aufklären im Kindergarten- und Grundschulalter, Mittwoch, 01. März 2023, 19:00 - 20:30 Uhr, Drei-Burgen-Halle, Riedenburg, Anmeldung unter Tel.Nr. 09442 905005 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .
 
Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim berät zusammen mit der Hans Lindner Stiftung Gründer regelmäßig und kostenfrei

Ab März können sich Existenzgründer kostenlos beraten lassen. (Foto: Alexey Testov)Ab März können sich Existenzgründer kostenlos beraten lassen. (Foto: Alexey Testov)
Das Angebot richtet sich an Personen, die eine Existenzgründung im Voll- oder Nebenerwerb anstreben oder über eine Betriebsnachfolge nachdenken. Im Rahmen von Beratertagen erhalten Interessierte aus dem Landkreis Kelheim und Umgebung Informationen, wie sie den Weg zu einer erfolgreichen Selbständigkeit sicher und erfolgreich meistern.

Anfang dieser Woche besuchte der Umweltausschuss des Landkreises Kelheim die Müllverwertungsanlage (MVA) in Ingolstadt

Anfang dieser Woche besuchte der Umweltausschuss die Müllverwertungsanlage in Ingolstadt. (Foto: Martin Neumeyer)Anfang dieser Woche besuchte der Umweltausschuss die Müllverwertungsanlage in Ingolstadt. (Foto: Martin Neumeyer)
Zusammen mit Landrat Martin Neumeyer, Richard Restle und Katharina Spreider (Kommunale Abfallwirtschaft) machten sich die Kreisräte einen persönlichen Eindruck vor Ort.

Politischer Frühschoppen der Freien Wähler zum Thema Logistikpark Stocka

v.l.: Markträte aus Rohr: Bernhard Hoffmann, Dr. Petra Lütz, Karl Obermeier, Fraktionssprecher Abensberg Harald Hillebrand, 1. Bürgermeister Saal; Christian Nerb, 1. Bürgermeister Hausen; Johannes Brunner, 2. Bürgermeister Kelheim und Landtagsdirektkandidat Dennis Diermeier.  (Foto: Oliver Stöckl)v.l.: Markträte aus Rohr: Bernhard Hoffmann, Dr. Petra Lütz, Karl Obermeier, Fraktionssprecher Abensberg Harald Hillebrand, 1. Bürgermeister Saal; Christian Nerb, 1. Bürgermeister Hausen; Johannes Brunner, 2. Bürgermeister Kelheim und Landtagsdirektkandidat Dennis Diermeier. (Foto: Oliver Stöckl)
Zu einem politischen Frühschoppen und gemeinsamen Austausch luden Freie Wähler-Kreisvorsitzender und Fraktionssprecher der Freien Wähler im Kreistag, Christian Nerb, und der Fraktionssprecher der Freien Wähler Stadtratsfraktion Abensberg, Harald Hillebrand, in den Gasthof Bachhuber nach Abensberg. Teilnehmer waren neben Christian Nerb und Harald Hillebrand Johannes Brunner, 1. Bürgermeister der Gemeinde Hausen i.Ndb., Dennis Diermeier, 2. Bürgermeister der Stadt Kelheim und Landtagsdirektkandidat sowie die Markträte des Marktes Rohr i.Ndb., Dr. Petra Lütz, Bernhard Hoffmann und Karl Obermeier. Dabei wurde erörtert, ob und wie man beim Thema Logistikpark Stocka, Markt Rohr i.Ndb., weiter vorgehen möchte.
Am Montag, den 30.01.2023 findet um 14:30 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Kelheim (Zi. Nr. EG.56) die
Sitzung des Mobilitätsausschusses
mit nachfolgender öffentlicher Tagesordnung statt:
Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim) 
  1. Einrichtung eines flächendeckenden flexiblen "LandKEXI" im Landkreis Kelheim - aktueller Sachstand
  2. Vergabe der Verkehrsleistung der Freizeitbuslinie 6010 (Regensburg - Dollnstein) - Bevollmächtigung des Landrats zur Vergabe der Verkehrsleistung
  3. Erweiterung des "LandKEXI" im Sektor 2 zwischen Painten und Deuerling - Abschluss einer Finanzierungsvereinbarung mit dem Markt Painten
  4. Erweiterung des "LandKEXI" mit einem fahrplanbasierten On-Demand-Verkehr im Sektor 9a zwischen Mainburg und Rohrbach - Abschluss einer Finanzierungsvereinbarung mit der Stadt Mainburg
  5. Einrichtung einer MVV-Expressbuslinie X610 zwischen Mainburg - Garching
  6. Fahrradmobilität im Landkreis Kelheim - Umsetzung von Maßnahmen aus der Mobilitätsstudie MoRaKel
  7. Anpassung der Haushalte der Stabsstelle 5 im UA 7920 - 7923
  8. Sonstiges
 
Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin

Veranstaltungsreihe für Unternehmen startet

Landkreislogo 50 Jahre (Grafik: Landratsamt Kelheim)Die Angriffe von Internetkriminellen auf Firmen werden immer trickreicher, die Angriffswege vielfältiger. Kein Unternehmen ist zu klein, um nicht absichtlich oder unabsichtlich angegriffen zu werden, mit teils verheerenden Folgen.
Deshalb bietet die Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim 2023 die kostenlose Informationsreihe „Chefsache IT-Sicherheit“ für Unternehmen an. Start ist am Donnerstag, den 2. März, um 18:30 Uhr im Landratsamt Kelheim.
Auftaktthema wird sein „Tatort Internet – So ticken Cyberkriminelle“ mit einem Update in Sachen Cybercrime für die Geschäftsleitung, IT-Abteilungen und interessierte Mitarbeiter von Betrieben. Die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) des Bayerischen Landeskriminalamts zeigt neben den häufigsten Schwachstellen auch die aktuellen Phänomene im Bereich Cybercrime und zeichnet das Vorgehen der Täter anhand von echten Fällen nach.
Thomas Moosmüller, Geschäftsführer BreakinLabs GmbH, wird im zweiten Teil der Veranstaltung sogar einen Livehack durchführen. Damit soll gezeigt werden, wie sich Unternehmen gegen Einbrüche in ihre IT absichern können und wo „digitale Türen“ häufig sperrangelweit offenstehen und Kriminellen in die Hände spielen.
Am 14. März von 10 bis 11 Uhr wird eine einstündige Onlineveranstaltung für alle Mitarbeiter der Unternehmen angeboten, um diese für aktuelle Tricks bei Cyberattacken zu sensibilisieren. Schnell ist ein Link in einer erhaltenen E-Mail geöffnet, der dann zu einem großen Problem für alle führen kann. Aktuelle Beispiele zeigen, wie wichtig die Aufmerksamkeit der Belegschaft ist, um kostenintensive Angriffe zu verhindern.
Die Chefsache IT-Sicherheit ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim, des IT-Sicherheitsclusters e.V. und der Digitalen Gründerinitiative Oberpfalz (DGO).
Sie können sich für beide Veranstaltungen ab sofort unter www.landkreis-kelheim.de/anmeldung-it-sicherheit  anmelden.
Einen Überblick über alle bevorstehenden Veranstaltungen erhalten Sie hier:
www.landkreis-kelheim.de/wirtschaft-regionales/veranstaltungen
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Wirtschaftsförderung des Landkreises Kelheim (09441 207-2106 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
 
Lukas Sendtner
Stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher

In diesem Jahr organisiert die CSU im Landkreis wieder eine Fahrt zum „Politischen Aschermittwoch“ nach Passau.

CSU Kreisverband Kelheim (Grafik: CSU-Landkreis Kelheim)Bei der Festkundgebung am 22. Februar in der Dreiländerhalle spricht CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident Dr. Markus Söder. Interessierte Bürgerinnen und Bürger lädt die Landkreis CSU ein mit nach Passau zu fahren. Anmeldungen sind hierfür ab sofort per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.
Die Abfahrtszeiten nach Passau sind:
04.50 Uhr Mainburg, Stanglmeier Betriebsgelände;
05.00 Uhr Mainburg, Busbahnhof;
05.20 Uhr Siegenburg, Rathaus;
05.35 Uhr Abensberg, Gillamooswiese;
06.00 Uhr Kelheim, Wöhrdplatz;
06.20 Uhr Bad Abbach, Regensburger Straße.
 
Für die Fahrt im modernen Reisebus wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 10 Euro pro Person erhoben.
 
 
CSU Kreisverband Kelheim
Weinbergerstraße 2
93326 Abensberg
Telefon: 0 94 43 / 92 86 500
Telefax: 0 94 43 / 92 86 501
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.csu-keh.de

Die Lehrschwimmhallen des Landkreises Kelheim werden wieder in Betrieb gehen

Die Lehrschwimmhallen des Landkreises werden wieder in Betrieb gehen. Das Archivfoto zeigt die Lehrschwimmhalle in Abensberg. (Foto: Lukas Sendtner/Landratsamt Kelheim)Die Lehrschwimmhallen des Landkreises werden wieder in Betrieb gehen. Das Archivfoto zeigt die Lehrschwimmhalle in Abensberg. (Foto: Lukas Sendtner/Landratsamt Kelheim)
Das haben die Fraktionssprecher der im Kreistag vertretenen Parteien und Gruppierungen festgelegt. Schulen, Vereine und die Öffentlichkeit können die Einrichtungen in Abensberg, Mainburg und Riedenburg somit voraussichtlich ab Anfang März nutzen. Der Öffnungstermin gilt vorbehaltlich störungsfreier Vorbereitungsarbeiten.
Berufsschulzentrum Kelheim (Grafik: Berufsschulzentrum Kelheim)Am Dienstag, 7. Februar 2023 um 19 Uhr findet am Beruflichen Schulzentrum Kelheim ein Informationsabend zur FOSBOS statt, bei dem alle Interessierten relevante Informationen zum Besuch der FOSBOS erhalten.
Am Donnerstag, 26. Januar 2023 um 18 Uhr sowie am Samstag, 4. Februar 2023 um 10 Uhr stellt das BSZ Kelheim seine neue, seit diesem Schuljahr eröffnete, Berufsfachschule für Kinderpflege vor und informiert über die Ausbildung zum staatlich geprüften Kinderpfleger/zur staatlich geprüften Kinderpflegerin.
Alle Informationsveranstaltungen finden in der Aula des BSZ Kelheim, Schützenstraße 30, statt.
 
 
Simone Mittermeier, StRin
Koordinatorin für außerschulische Kontakte
Staatliches Berufliches Schulzentrum Kelheim
Berufsschule mit Außenstelle Mainburg
Fach- und Berufsoberschule
Wirtschaftsschule Abensberg
Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441 2976-0
Fax: 09441 2976-58
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bsz-kelheim.de
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung