Spenden von Mitgliedern ermöglichten Anschaffung
Die neue Fahne der Bayernpartei, Ortsgruppe Bad Abbach, wurde am Politischen Aschermittwoch präsentiert (Foto: Andreas Schambeck)
Im Rahmen der Veranstaltung zum „Politischen Aschermittwoch“ der Bayernpartei (BP) des Ortsverbandes Bad Abbach wurde die neue Fahne präsentiert.
Mit einem feierlichen Einzug und einer Rede stellte Martin Schmidmeier, BP-Ortsvorsitzender, die neue Fahne den 70 Anwesenden vor.
Logo fuer CSU Bad Abbach (Grafik: CSU Bad Abbach/br-medienagentur)Die Fraktion der CSU berichtet

In der ersten Sitzung des Jahres ging es insbesondere um eine Freiflächen-PV-Anlage, den Bebauungsplan Altstadt C, die Vergabe eines Stromlieferungsvertrags und einen Antrag der CSU auf Verwirklichung bargeldloser Zahlungsmöglichkeiten im Rathaus. Die Fraktion der CSU berichtet darüber. Wer Fragen oder Anmerkungen hierzu hat, kann gerne Kontakt mit dem Ortsverband aufnehmen, so Ortsvorsitzender Reinhold Meny. Man kann eine E-Mail schreiben oder auf der CSU-Facebook-Seite mitdiskutieren.(https://www.facebook.com/csubadabbach/ )
... doch vorher feiert man Fasching im Seniorenwohnen
Am Unsinnigen Donnerstag sorgte die beliebte Bayerwald-Rita wieder für beste Stimmung (Foto: Andreas Schambeck)
Am Unsinnigen Donnerstag und am Rosenmontag feierten die Bewohnerinnen und Bewohner im BRK-Seniorenwohnen am Lugerweg Faschings-Partys.
Heuer hatte der Politische Aschermittwoch der Bayernpartei in Bad Abbach beim Fischerwirt Premiere. Ca. 70 Besucher waren gekommen und genossen zuerst das vielfältige Fischangebot.
Fritz Zirngibl, Kreis- und Gemeinderat der Bayernpartei (Foto: Thomas Exner)Fritz Zirngibl, Kreis-und Gemeinderat, führte dann durch den politischen Teil. Zuerst sprach er die überragenden deutschen Erfolge bei der Olympiade in Seoul an. "Warum glaubt ihr, dass besonders die bayerischen Athleten so erfolgreich in Südkorea sind? Man muss nur weit genug von Merkel und Co. entfernt sein und schon funktioniert alles!" Auch die Groko war ein Thema für ihn: "136 Tage Kasperltheater und dann sind wieder genau die an der Regierung, welche abgewählt wurden. Das soll uns auch noch als Erfolg verkauft werden? Seehofer verspricht jetzt von Berlin aus sichere Grenzen und Flüchtlings-Obergrenzen umzusetzen, obwohl dazu schon in Bayern nicht in der Lage war.
Musik-Kabarettist Vogelmayer kommt zum politischen Aschermittwoch der Bayernpartei in Bad Abbach (Plakat: Bayernpartei)Weißblaue Politik und bissiges Kabarett

Neben dem traditionellen politischen Aschermittwoch in Vilshofen im Wolferstetter Bräu (Beginn: 10.00 Uhr) hat auch der Kreisverband Kelheim seinen politische Kundgebung am Abend beim "Fischerwirt" in Bad Abbach (Beginn: 19.00 Uhr).
Am Aschermittwoch wird die Bayernpartei zeigen, was weißblaue Politik ist: maulkorbfrei und ausschließlich im Interesse Bayerns. Von einer vernünftigen Asylpolitik (welche kein Asyl jenen bietet, welche ihre Identität verweigern) über eine Abschaffung der, weitgehend von Brüssel aufgebürdeten Bürokratie, bis hin zur Bekämpfung der Alterarmut.
Einrichtungsleiterin Anne Janisch lud zu einer kleinen Feier ein

Ende Januar lud die Einrichtungsleiterin des BRK Seniorenwohnen Lugerweg, Anne Janisch, die ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen zu einer Jahresauftaktfeier ein.
Ein Dankeschön an die ehrenamtlichen Helfer in der Seniorenwohnanlage Lugerweg (Foto: Andreas Schambeck)
Logo Bayernpartei (Grafik: Bayernpartei)Mütter aus der Marktgemeinde Bad Abbach haben sich beim Kreisrat der Bayernpartei, Fritz Zirngibl, beklagt, dass die Eintrittpreise in die Kaisertherme in Bad Abbach alles andere als familienfreundlich sind. Stolze 8 Euro müssen alle Besucher beim Besuch des Schwimmbades in der Bad Abbacher Kaisertherme hinlegen. Kinder zwischen 3 und 18, sowie Schüler und Studenten erhalten lediglich einen Rabattt auf längeren Aufenthalt: statt der üblichen 1,5 Stunden dürfen sie bis zu 3,5 Stunden für unverändert 8 Euro bleiben.
Bedürftige müssen nun zum Jugendtreff
Jugendzentrum wird nun auch Ausgabeort für die Tafel (Foto: br-medienagentur)
Nachdem die Tafel Regensburg e. V. die Ausgabe von Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs an Bedürftige vom ehemaligen „Bad Abbacher Tisch“ übernommen hatte und kurzzeitig ihre Ausgabestelle in den katholischen Pfarrsaal verlegen konnte, wird nun im sozialen Netzwerk Facebook auf der Seite der Regensburger Tafel mitgeteilt, dass es zum 06. Februar 2018 wieder eine andere Ausgabestelle in Bad Abbach gibt.
Der neue Ausgabeort befindet sich beim Jugendtreff im Gutenbergring 5 und ist immer dienstags von 15:30 bis 16:30 Uhr geöffnet.
Weiterhin sucht die Tafel Regensburg e. V. für den Standort Bad Abbach noch LKW-Fahrer und Beifahrer. Wer Interesse und Zeit hat, kann sich vor Ort zu den Öffnungszeiten am Jugendtreff melden.
Kursthemen der VHS Bad Abbach sind vielfältig
v.l. Bettina Grünewald, Bürgermeister Ludwig Wachs und Anke Daffner von der VHS Abensberg mit dem neuen Kursprogrammheft der VHS (Foto: br-medienagentur)
Das neue Kursangebot, gültig von Februar bis August 2018, der Volkshochschule (VHS) Bad Abbach, einer Nebenstelle der VHS Abensberg, ist ab sofort druckfrisch als Broschüre erhältlich oder unter www.vhs-abensberg.de  im Netz zu ersehen.
Auf Einladung des Stimmkreisabgeordneten Florian Oßner MdB, organisierten Josef Hofmeister aus Bad Abbach und Armin Stiegler, CSU Ortsvorsitzender aus Train, eine dreitägige Busfahrt zum Besuch der “Grünen Woche” und des Reichstages in Berlin.
Die Reisegruppe im Bundestag (Foto: CSU-Bad Abbach)
Einen mehrstündigen Zwischenstopp legte die Reisegruppe auf der Hinfahrt in Dresden ein, um weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie die Frauenkirche, die Semperoper und den Fürstenzug zu besichtigen.
Nachdem das zentrumsnahe Hotel “Berlin – Berlin” erreicht war, verbrachte man den Abend im Nikolaiviertel oder am Potsdamer Platz.
Der zweite Tag war für den Besuch der “Grünen Woche” reserviert, wo in der Bayernhalle landkreisansässige Firmen wie die Brauerei Krieger aus Riedenburg oder das Hopfenland Hallertau vertreten waren. Den Abend ließ ein großer Teil der Reisenden im KaDeWe (Kaufhaus des Westens) ausklingen.
Auch auf dem Dach bei der Reichtagskuppel war die Reisegruppe (Foto: CSU-Bad Abbach)
Am letzten Tag steuerte der ortskundige Busfahrer Mario des Busunternehmens Schmid aus Langquaid in unterhaltsamer Weise bei einer Stadtrundfahrt markante Sehenswürdigkeiten wie Brandenburger Tor, Bundeskanzleramt, Haus Bellevue, Check Point Charly, Gedächtniskirche u. v. a. an. Anschließend stand die Führung durch den Reichstag auf dem Programm. Während des Treffens mit unserem Stimmkreisabgeordneten Florian Oßner wurden zahlreiche interessante Themen wie Mütterrente und Koalitionsverhandlung angesprochen. Einige anwesende Handwerksbetriebsinhaber nutzten die Gelegenheit auf ihre Sorgen und Nöte bezüglich fehlender Nachwuchskräfte und Renteneintrittsalter hinzuweisen und Vorschläge anzubringen. Beim Besteigen der Reichstagskuppel konnte man einen fantastischen Rundblick genießen.
Über Naumburg erfolgte die Heimreise, wo eine Dombesichtigung und eine Einkehr vorgesehen waren.
Bei der Verabschiedung war sich die Gruppe einig, dass die Fahrt eine gelungene, informative Veranstaltung war.
Herzlichen Dank im Voraus,
Mit freundlichen Grüßen
Josef Hofmeister
Neubau eines Schützenheimes auf neuem Standort
Die Vorstandschaft und Jahresbesten der Kgl. Priv. Feuer- und Zimmerstutzen Gesellschaft Bad Abbach (Foto: Andreas Schambeck)
Die Kgl. Priv. Feuer- und Zimmerstutzen Gesellschaft Bad Abbach kann auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Nach dem üblichen Procedere bei einer Generalversammlung mit Berichten des Kassiers, der Kassenprüfer sowie Sportberichten und Ehrungen der Jahresbesten ergriff 1. Schützenmeister Andreas Diermeier das Wort und trug seinen Tätigkeitsbericht vor.